NACH OBEN

Fortbildungen an der Professur für Didaktik der Geschichte und Public History

Vom Arbeitsbereich werden regelmäßig Fortbildungen für Geschichtslehrer:innen aller Schulformen und Jahrgangsstufen, Fachschaften Geschichte an Schulen, Lehramtsanwärter:innen und Studienreferendar:innen, Fachleitungen an den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung bzw. Studienseminaren sowie Multiplikator:innen und Akteur:innen der historisch-politischen Bildung angeboten. Kooperationspartner:innen waren in der Vergangenheit u.a. die Körber-Stiftung (Hamburg), das Haus der Geschichte (Bonn), die Städteregion Aachen und das Goethe-Institut (Kairo). Weiterhin engagiert sich der Arbeitsbereich mit Beiträgen für den RUB Teachers Day.

Die Fortbildungen verknüpfen geschichtsdidaktische Theorie mit unterrichtspragmatischen Perspektiven. Der thematische und methodische Zuschnitt erfolgt in Absprache mit den Kooperationspartner:innen oder auf Anfrage.

Themen von Fortbildungsangeboten:

  • Zeitzeug:innen als Quelle für historische Projektarbeit
  • Oral History im Geschichtsunterricht 
  • Geschichte im Film – Filme im Geschichtsunterricht
  • Geschichte im Comic
  • Geschichtsunterricht am außerschulischen Lernort Museum
  • Schriftliche Quellen im Geschichtsunterricht – neue Perspektiven auf "klassische" Quellengattungen
  • Geschichtsunterricht 2.0? – Digitale Medien und Inhalte im Geschichtsunterricht
  • Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten – forschend-entdeckendes Lernen und Projektarbeit zu historischen Themen
  • Forschend-entdeckendes Lernen und kreative Darstellungsformen im Geschichtsunterricht und in der historischen Projektarbeit