RUB baut IT-Infrastruktur wieder auf

Funktionalitäten werden priorisiert hochgefahren

Nach dem Cyberangriff wird die IT-Infrastruktur der RUB nun nach und nach aus dem Backup wiederaufgebaut. Als Erstes sollen die wichtigsten Funktionalitäten für die Studierendenverwaltung sowie für die Personal- und Finanzverwaltung wieder in Betrieb genommen werden. Kapazitäten für die Systeme der digitalen Lehre werden kontinuierlich ausgebaut. Wir informieren regelmäßig:

News

Nachrichten und Einblicke

Die Beschlüsse der Bundes-, der Landesregierung und der Stadt Bochum wird die RUB mit Augenmaß und Verantwortung umsetzen. Tagesaktuelle Informationen dazu werden hier veröffentlicht.

Die Geräte sollen ihre Entfernung voneinander mittels Bluetooth messen. Ihre Signalstärke ist aber nicht einheitlich.

Offener Brief des Rektors zur aktuellen Krisenlage.

Bildungsexperten wollen benachteiligte Kinder unterstützen – und handeln mit einem freiwilligen Ferienangebot.

Praktische Tipps für Behörden und Betreiber von Flüchtlingsunterkünften stellt das Centrum für Religionswissenschaftliche Studien kostenfrei zur Verfügung.

Das menschliche Immunsystem reagiert auf mehr als nur das bisher fokussierte Virusprotein. Das ist bedeutend für Tests und mögliche Impfstoffe.

Dieser Hörtipp ist für Mediävistik-Fans gedacht und die, die es noch werden wollen.

Die meisten Angebote der Universitätsbibliothek sind auf digitalen Plattformen nutzbar, als Ort der Begegnung vermissen sie aber nicht nur die Studierenden.

Mehr News

Forschung

Vielfalt und Vernetzung

Mit ihren Forschungsbauten ist die RUB in Nordrhein-Westfalen ganz vorne dabei. Die Bauten geben Forschungsschwerpunkten die optimale Infrastruktur. Am Eingang zum Gesundheitscampus befindet sich das Gebäude ProDi, welches die Proteindiagnostik beheimatet. Der Forschungsbau ZEMOS ist das Zentrum der Solvatationsforschung auf dem RUB-Campus. Mit dem ZGH, ZESS und THINK fördern Bund und Land drei weitere Forschungsbauten.

Im Rahmen der Exzellenzstrategie fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft an der RUB derzeit die Exzellenzcluster RESOLV und CaSa in den Bereichen Lösungsmittelchemie und IT-Sicherheit.

Mehr Forschung

Studium

Fächerübergreifend und individuell

Stets aktuelle Informationen über den Stand des Zulassungsverfahrens gibt es im Infoportal Zulassung. Bewerberinnen und Bewerber für zulassungsbeschränkte Studiengänge sollten hier regelmäßig ihren Status überprüfen – vielleicht steht ja ein Zulassungsbescheid bereit.

Bei der persönlichen Einschreibung legen Sie Ihre Dokumente vor und holen Ihre Unterlagen ab. Um die Einschreibung zu beschleunigen, nehmen wir Ihre Daten schon im Vorfeld bei der Online-Immatrikulation auf.

Junge Menschen auf dem Campus

Willkommen an der RUB und viel Erfolg für Ihren Start ins Studentenleben. Bitte nutzen Sie die Zeit bis zum Vorlesungsbeginn, um sich auf das Studium vorzubereiten.

Mehr Studium

Über uns

Porträt und Ziele

Gut für die Region: Mit dem Transfer von Forschungsergebnissen und mit Gründergeist übernimmt die RUB Verantwortung für Wirtschaft und Gesellschaft.

Internationale Lehre, Forschung und ein weltoffenes Studium: An der RUB ist die Welt zuhause – und der Weg ins Ausland kurz.

Mehr über uns

Beschäftigte

mehr als
5800

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen die RUB zum größten Arbeitgeber in Bochum.

Studierende

mehr als
42900

Personen sind an der RUB eingeschrieben.

Promotion

mehr als
600

internationale Doktorandinnen und Doktoranden

Mehr zur Organisation

In der Universitätsallianz Ruhr arbeiten die Ruhr-Universität Bochum, die Technische Universität Dortmund und die Universität Duisburg-Essen seit 2007 strategisch eng zusammen. Mit mehr als 120.000 Studierenden und nahezu 1.300 Professorinnen und Professoren gehört die UA Ruhr zu den größten und leistungsstärksten Wissenschaftsstandorten Deutschlands.

Univercity ist ein bundesweit einzigartiges Netzwerk aus zwölf Partnern, darunter sieben Bochumer Hochschulen und der Stadt Bochum. Es setzt sich dafür ein, Bochum als Stadt der Wissenschaft und Bildung noch bekannter zu machen.

Nach oben