Das Institut für Archäologische Wissenschaften der Ruhr-Universität Bochum zeichnet sich durch ein außergewöhnlich breites Themen- und Methodenspektrum aus. Inzwischen wird das Lehrangebot zudem durch verschiedene Angebote aus dem Bereich des E-Learnings erweitert, die im Folgenden vorgestellt werden.



„Athena“ – Sicher im Grundwissen und wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der Klassischen Archäologie


Athena E Learning Logo



Daten, Fakten und Fachtermini der Klassischen Archäologie – um Wissen wie dieses in den ersten Semestern zu festigen, wurden am Institut für Archäologische Wissenschaften der Ruhr-Universität Bochum sieben E-Learning-Einheiten mit der Adobe-Software Captivate entwickelt, die der Selbstüberprüfung dienen sollen. Die unter dem Namen „Athena“ laufenden Einheiten sollen vor allem unsere Studienanfänger im Einführungsmodul begleiten.
Die Leitung und Konzeption des Projektes obliegt Frau Dr. Clarissa Blume-Jung. Die praktische Realisierung der Lerneinheiten erfolgte durch unsere Studentin Lisa Pfannenstein. Die für die Finanzierung des Projektes notwendigen 5.000 € konnte Frau Dr. Blume-Jung durch ihre Teilnahme bei einem universitätsinternen Wettbewerb ermöglichen. Hierbei handelte es sich um die Ausschreibung „5 x 5000“ mit dem Themenschwerpunkt „Blended Learning“. Das Ziel des Wettbewerbs war es, E-Learning Projekte zu fördern, die feste Unterrichtseinheiten konkret bereichern.
Die in den Einheiten gewählten Datierungen orientieren sich an der folgenden in das Fach einführenden Publikation: T. Hölscher (u. a.), Klassische Archäologie. Grundwissen (Darmstadt 2006).
Viel Freude und Erfolg mit den Lerneinheiten!


Ansprechpartnerin:
Dr. Clarissa Blume-Jung
clarissa.blume@rub.de


Mit eLearning auf den Spuren der Klassischen Archäologie


Im Projekt ‚Mit eLearning auf den Spuren der Klassischen Archäologie' geht es darum, auf lange Frist allen Studienanfängern der Archäologischen Wissenschaften das Erlernen des grundlegenden Fachwissens der Klassischen Archäologie durch einen professionell und aufwendig angelegten Moodle-Kurs mit einem breiten Spektrum an Online-Lehr- und Lernangeboten zu erleichtern.
Der Grundstein für das Projekt konnte bereits durch die beiden Studierenden Sylvia Hunsicker und Lucas Latzel unter der Leitung von Dr. Clarissa Blume-Jung im Rahmen des eTutoren-Programms der RUB gelegt werden. Das Ziel ist es nun, ein Moodle-Modul auf- bzw. auszubauen und zu professionalisieren, welches ab sofort in jedem Semester für unseren regelmäßig stattfindenden Einführungskurs genutzt werden kann. Im Sinne des „blended learning“ sollen die neuen E-Learning-Einheiten als Ergänzung zum Einführungskurs das Grundwissen der Klassischen Archäologie vermitteln und somit einen gemeinsamen Unterbau für das weitere Studium legen.
Eine Förderung in Höhe von 2.500 € erhielten Frau Dr. Blume-Jung, Sylvia Hunsikcker und Lucas Latzel nach ihrer Teilnahme bei einem universitätsinternen Wettbewerb, der Ausschreibung „5 x 5000“ unter dem Titel „Alle RUBeL Jahre – der 5x5000-Wettbewerb wird 10 Jahre“.

Ansprechpartnerin:
Dr. Clarissa Blume-Jung
clarissa.blume@rub.de