Laufende Dissertationen

Diese Seite zeigt die laufenden Dissertationen des Instituts für Archäologische Wissenschaften.

  • Eicke Granser: "Der zentrale Mittelmeerraum spätgeometrischer Zeit: Ein Mosaik kultureller Diversität und Dynamiken."
  • A. Aali: “The Salt mine of Chehrābād – Studies on the archaeological results of 2004-2005 excavation”
  • Aydin Abar: “Social Aspects of Copper Production and Copper Processing in Bronze Age Oman (Co-Betreuung mit S. Pollock, FU Berlin)”
  • Ahmet Ali Altın: "Die Nekropolen und Grabmäler des antiken Nikaia in Bithynien (İznik / Türkei)"
  • Mohammad Moath al-Fouqaha: “The Nabataean Settlement in Central and Northern Jordan”
  • Nina Gens: „Archäologische Untersuchungen zur Stadtentwicklung Lippstadts“
  • Anton Gontscharov: „Metalle der Bronzezeit Mittel- und Ostkasachstans“
  • Tim Glörfeld: „Das eisenzeitliche Gräberfeld von Duisburg-Bergheim“
  • Benedikt Gräfingholt: „Präkolumbische Rohstoffe zwischen Südperu und Nordchile: Untersuchungen zu Austauschprozessen lithischer und metallischer Rohstoffe in den andinen Kulturen Südamerikas“ (Arbeitstitel)
  • Erica Hanning: “Smelting of Sulfidic Ore During the Bronze Age in the Eastern Alpine Region: A Mining, Archaeological and Experimental Approach”
  • Stefan Hartleib: „Die frühmittelalterliche Wallburg ‚Gaulskopf‘ bei Warburg-Ossendorf, Kr. Höxter“
  • Frederik Heinze: „Die frühmittelalterliche Besiedlung in Soest“
  • Carlos Martín Hernández: „Metallhandel und Technologietransfer der Phönizier im Westen der Antiken Welt“
  • Thomas Koch-Waldner: „Das bronzezeitliche Montanrevier von Kitzbühl" (Universität Innsbruck)
  • Patrick Könemann: „Die jüngerkaiserzeitlichen Buntmetallfunde aus Kamen-Westick“
  • Christoph Kremer: “Textile Tools as Status Markers in Female Graves of the Late Second and Early First Millennium B.C. Central Mediterranean (Working title)”
  • Ulrich Lehmann: „Spathae in westfälischen Gräbern des 6.-8. Jahrhunderts. Neue Methoden ihrer Untersuchung und Interpretation“
  • C. Levato: “Functional Analysis of Macro-lithic Tools from The Upper Palaeolithic Hematite Mines of Tzines (Thasos, Greece)”
  • Ingolf Löffler: „Das Montanrevier von Fenan in Jordanien: Studien zu einer prähistorischen Wirt-schaftslandschaft”
  • Stephanie Menic: „Die latènezeitliche Eisenproduktion im Siegerland: Châine opératoire und Ökonometrie der Prozessschritte“ (Arbeitstitel)
  • Johannes Müller-Kissing: „Die Falkenburg – Archäologie eines hochmittelalterlichen Adelssitzes“
  • Milena Müller-Kissing: „Studien zur chronologischen und rituellen Struktur der El Argar-Kultur im Becken von Vera“ (Arbeitstitel)
  • Sophia Nomicos: „Laurion: montan- und siedlungsarchäologische Studien zum attischen Revier in Vorgeschichte und Antike“
  • Hande Özyarkent: “Early Metallurgy, Social Organisation and Pastoralism in Eurasia: Animal Herder-Miners of the Andronovo-Culture in the early 2nd mill. BC”
  • Andrea Pirson: „Antiker und byzantinischer Schmuck und Trachtbestandteile aus Pergamon: Untersuchungen zur materiellen Kultur eines kleinasiatischen Zentrums und ihrer Stellung in spätantiker bis byzantinischer Zeit“ (Arbeitstitel)
  • Cathrin Pogoda: „Lokale Kalksteinsarkophage aus Gerasa/Jerash“
  • Anne Riedel: „Der Umgang mit Kulturerbe in Jordanien“
  • Stefan Riedel: „Die Basileia von Alexandria“
  • Ulrike Steinkrüger: „Archäologische Wegeforschung am Beispiel des Hellwegs“
  • Markus Strathaus: „Mundus Inversus. Komische Darstellungen im Spannungsfeld von Parodie und "Verkehrter Welt“
  • Ruba Seiseh: “Management and conservation of the archaeological sites in Jordan: Madaba Site as a Case Study”
  • Katharina Tunke: „Flussdarstellungen auf antiken Münzen im östlichen Mittelmeerraum“
  • Arne Windler: „Althistorische, ethnographische und archäologische Perspektiven: Innovation - Rohstoffakquisition – gesellschaftlicher Wandel: Modelle und Konzepte. Gabe, Redistribution und Markt. Austauschmechanismen prähistorischer Ökonomien“
  • Linda Kolla: Archäologische und kulturanthropologische Untersuchungen zu Kinderbestattungen in Griechenland von der Mittleren Bronzezeit bis zum Hellenismus
  • Özge Özgül: Die Karer in der Mykale – ländliche Siedlungsformen eines indigenen Volkes in der archaischen Zeit
  • Seda Yenentürk: Wachtturm oder Turmgehöft? Zur Landesverteidigung und Siedlungsmorphologie Kariens in klassischr und hellenistischer Zeit (5. / 3. Jh. v. Chr.)