NACH OBEN

Publikationsfonds

Mit der Bewilligung im neuen Förderprogramm Open Access Publikationskosten (OAK) der DFG für die Jahre 2022-2024 ändern sich die Förderkriterien und das Finanzierungsmodell für den Open Access-Publikationsfonds der RUB, der weiterhin nur für Gold OA gilt.

Bei Vorliegen der Förderkriterien werden Publikationskosten von bis zu 2.000 Euro brutto pro Artikel vollständig aus zentralen Mitteln (DFG / UB / Rektorat) übernommen. Überschreiten die Gesamtkosten pro Artikel 2.000 Euro, müssen die Mehrkosten verbindlich zugesagt werden. Die UB wickelt die Zahlung ab und stellt diese Kosten jährlich im Nachhinein pro Fakultät / Einrichtung / Klinik in Rechnung.

Das Ziel des DFG-Förderprogramms besteht darin, Anzahl und Kosten aller, auch dezentral finanzierter Open Access-Publikationen der RUB möglichst automatisiert und standardisiert zu erfassen. Bitte unterstützen Sie uns dabei und melden Sie Ihre Open Access Publikationen an oa@rub.de, auch wenn eine Förderung über den Publikationsfonds nicht in Frage kommt. Bitte stellen Sie Förderanträge für Gold OA-Artikel ausschließlich über das grüne Web-Formular. Prüfen Sie bitte zuerst die ISSN:

ISSN in DOAJ finden:

Erforderliche Angaben auf Verlagsrechnungen

Im Falle der Bewilligung sollte die Rechnung an folgende Adresse adressiert sein:

                            Universitätsbibliothek Bochum
                            Zeitschriftenteam, UB 5/8
                            D44780 Bochum
                            (email: journals-ub@rub.de)

Bitte beachten Sie, dass bei Rechnungen aus dem europäischen Ausland die VAT-Nr. der Ruhr-Universitaet Bochum (DE 127056261) und die UID des Verlags auf der Rechnung ausgewiesen sein müssen.

Förderkriterien (nach den Vorgaben der DFG):
  • Ihr Artikel erscheint in einer Gold Open-Access-Zeitschrift, deren Beiträge sämtlich unmittelbar mit Erscheinen über das Internet für Nutzer entgeltfrei zugänglich sind ("echte Open Access Zeitschriften", vgl. Directory of Open Access Journals)
  • Sie sind als Mitglied der RUB zahlungspflichtige(r) Korrespondenzautor:in („corresponding author“)
  • Die Zeitschrift erfüllt die für das jeweilige Fach geltenden wissenschaftlichen Qualitätskriterien. Förderfähig sind nur Research Articles oder Review Papers.
  • Ihr Artikel erscheint unter einer CC-Lizenz. Als Standard-Lizenz wird CC-BY empfohlen. Die Nachnutzung der Publikationen muss jeweils rechtssicher geregelt sein. Sie räumen im Zuge der Open-Access-Stellung ein einfaches Nutzungsrecht an Ihrer Publikation ein.
  • Die Publikationen sollen nach Möglichkeit eine DOI erhalten und mit dem ORCID-Profil einer Autorin oder eines Autors verknüpft werden.
  • Autorinnen und Autoren, die Ergebnisse aus Drittmittelprojekten publizieren, verpflichten sich zu prüfen, ob die Publikationskosten aus dazu vorgesehenen Drittmitteln beglichen werden können (z. B. ERC) und diese ausschöpfen. Publikationen aus DFG-Projekten sind förderfähig, sofern die Publikationskostenpauschale ausgeschöpft wurde.
  • Die geförderten Publikationen sind mit einem Hinweis auf die Förderung durch den Publikationsfonds zu versehen: „We acknowledge support by the DFG Open Access Publication Funds of the Ruhr-Universität Bochum“.
  • Die geförderten Publikationen werden im Dokumentenrepositorium der RUB archiviert.
  • Die Übernahme der Mehrkosten über 2.000 Euro wird verbindlich zugesagt. Die Abrechnung erfolgt per Sammelrechnung nach Ende eines Publikationsjahres. Bitte setzen Sie sich dazu ggf. mit dem zuständigen Dekanat in Verbindung.

Transparenz:
Die Ruhr-Universität Bochum unterstützt den Appell zur Offenlegung von APC-Zahlungen der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen und beteiligt sich am Projekt Open APC zur Kostentransparenz von Open-Access-Publikationsgebühren.

 

Kontakt:
Kornelia Wallschlag-Sobotta
Lioba Fleige

Mail

Liste aller durch den OA-Fonds geförderten Publikationen

Liste