Aktuelles

Summer School Industrie 4.0

Unter dem Schlagwort "Industrie 4.0" formieren sich in Deutschland seit 2011 Initiativen in Politik und Wirtschaft, die die Verzahnung von Deutschlands traditionellen Stärken in der Industrie mit modernen Internetanwendungen stärker vorantreiben wollen. Industrie 4.0 basiert auf der Digitalisierung und Verknüpfung von smarten Objekten (Maschinen, Fahrzeugen, Produkten) in Produktions-, Logistik- und Nutzungsprozessen.

Die Summer School "Industrie 4.0" besteht aus einer Präsenzwoche vom 11. bis zum 15. September 2017 und zwei weiteren Praxiswochen. Während der Präsenzwoche lernen die TeilnehmerInnen die Hauptaspekte des Themas „Industrie 4.0“ mit Hilfe von DozentInnen kennen und bearbeiten in Gruppen konkrete Projektvorschläge. Die weiteren Wochen sind der Ausarbeitung von Projektberichten in Teams gewidmet.

Als DozentInnen sind Prof. Dr. Hübner (Embedded Systems in Information Technology), Prof. Dr. Saam (VWL) und Prof. Dr. Steven (BWL) beteiligt. Außerdem werden von den Praxispartnern (IFOK GmbH, In|Die RegionRuhr sowie Innovationsunternehmern aus dem Ruhrgebiet) Workshops zu konkreteren Aspekten des Themas „Industrie 4.0“ durchgeführt.
Die Veranstaltung richtet sich an Bachelorstudierende der Wirtschaftswissenschaft und der Elektrotechnik.

Teilnahmevoraussetzungen: Erfolgreicher Abschluss der Grundlagenphase

ECTS: 5

Maximale Teilnehmerzahl: 30

Anmeldverfahren: per E-Mail an Dr. Ivan Boldyrev bis zum 18.08.2017 (ivan.boldyrev@ruhr-uni-bochum.de)

Erforderliche Unterlagen: Datenblatt (alle bestandenen Leistungen)


Bewerbungsfrist für Masterstudiengänge

Bis zum 15.07.17 sind Bewerbungen für die Masterstudiengänge möglich:

• Economics (M.Sc.)
• Economic Policy Consulting (M.Sc.)
• Management and Economics (M.Sc.)

Der europaweite einzige Master in Economic Policy Consulting wird an der Ruhr-Universität Bochum angeboten und richtet sich an Studierende mit besonderem Interesse an Wirtschaftspolitik und Volkswirtschaftslehre. Der Studiengang zeichnet sich durch eine hohe Praxisorientierung aus. Im Rahmen des Studiums ist ein Praktikum vorgesehen. Dieses kann zum Beispiel in einem Wirtschaftsforschungsinstitut oder einem Ministerium absolviert werden. Durch gute Vernetzungsmöglichkeiten bietet dieser Studiengang eine exzellente Chance für einen schnellen Berufseinstieg!

Für mehr Informationen über den Master in Econonomic Policy Consulting folgen Sie dem untenstehenden Link:


Projekt: Integration durch Selbständigkeit

Der Lehrstuhl für Makroökonomik arbeitet derzeit an einem Integrationsprojekt, um Flüchtlingen den Weg in die Selbständigkeit zu erleichtern. Gerade am Anfang kommt es oft zu Startschwierigkeiten. Eine gute Vorbereitung für den Weg in die Selbständigkeit, die auch die Beachtung vieler rechtlicher Vorschriften mit sich bringt, ist daher unerlässlich. Ferner stellt die Sprachbarriere oft ein Hindernis für den Einstieg in die Selbständigkeit dar.

Für eine Unterstützung bei der Integration und bei dem Weg in die Selbständigkeit ist die Entwicklung und Umsetzung verschiedener Teilprojekte vorgesehen.

Es finden regelmäßige Treffen statt. Wir freuen uns immer über Leute, die an unserer Thematik interessiert sind und bei dem Projekt mitwirken wollen!

Weitere Informationen finden Sie unter "CEIT".


Facebook

Der Lehrstuhl für Makroökonomik ist jetzt auch auf Facebook.
Aktuelle Neuigkeiten und wichtige Informationen finden Sie ab sofort unter diesem Link:


Kursankündigung Bachelormodul: Behavioural Environmental Economics

Im Sommersemester 2017 wird Dr. Frederik Schaff (Fernuniversität Hagen) den Kurs "Behavioural Environmental Economics" anbieten. Für weitere Informationen folgen Sie bitte dem untenstehenden Link:


Summer School on Computational Methods und Simulationen in der Volkswirtschaftslehre

Vom 06. bis 09. Juni 2017 organisiert der Lehrstuhl für Makroökonomik eine Summer School für Absolventen und Doktoranden zu Computational Methods und Simulationen in der Volkswirtschaftslehre.

Für weitere Informationen, folgen Sie bitte den untenstehenden Links:


28.- 29.11.: 2nd EAEPE-RA [X] ‘Networks’ Workshop in Bochum

In Kürze findet an der Ruhr-Universität Bochum der „2nd EAEPE-RA [X] ‘Networks’ Workshop“ zu den Themen „ENTREPRENEURSHIP – INNOVATION - TRANSFORMATION“ statt. Am ersten Workshoptag wird der renommierte Regionalökonom und Innovationsforscher Prof. Ron Boschma (Universität Utrecht, Universität Lund) von 11:00-12:00 Uhr eine inspirierende Keynote mit dem Titel „Regional diversifications and institutions“ halten. Prof. Ron Boschma wurde 2014 von Thomson Reuters zu dem besten Prozent der meistzitierten Forscher weltweit gezählt. Der Workshop wird am zweiten Tag von 13:30-14:30 Uhr durch eine Keynote von Prof. Dr. Bart Verspagen bereichert, welcher als Direktor des Forschungsinstituts UNU-MERIT, einem UN Thinktank in Maastricht, Wirtschaftswachstum unter Einbezug von technologischem Wandel erforscht. Weitere interessante Vorträge zu vielfältigen Themen aus den Bereichen Netzwerke, Strukturdynamiken, Unternehmensperformance und ökonomischer Wachstum enthält das Workshop-Programm. Es sind noch einige wenige Plätze frei und die Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung per Mail an Natalie.Fritzler@rub.de bis zum 20.11. möglich.


Keynote von Herrn Prof. Dr. Michael Roos auf der Konferenz „Towards Pluralism in Macroeconomics?”

Am 20.10.2016 in Berlin

Im Rahmen der dreitägigen Konferenz des „Research Network Macroeconomics and Macroeconomic Policies (FMM)“ mit dem Titel “Towards Pluralism in Macroecomics?” in Berlin wurde Herr Prof. Dr. Michael Roos als Keynotespeaker eingeladen. Dort trug er zum Thema „Behavorial and Complexity Macroeconomics“ vor.


Ankündigung für das Master-Seminar „Case studies in international macroeconomics“

Im WS 16/17 wird Dr. Jörg Zeuner (Chefvolkswirt der KfW in Frankfurt) das angewandte Seminar „Case studies in international macroeconomics“ halten. Im Rahmen des Seminars werden ausgewählte fiskal-, geld-, finanz- und/oder währungspolitische Probleme anhand von Fallbeispielen analysiert und gelöst. Weitere Informationen sind in der Kursbeschreibung enthalten.


Newsmeldung für den neuen Masterstudiengang "Economic Policy Consulting"

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften bietet ab dem Wintersemester 2016/2017 den neuen Masterstudiengang "Economic Policy Consulting" an. Interessenten bekommen unter den folgenden Links mehr Informationen:


Hinweis auf Stipendien

Wir möchten auf das neue #ichmachwasanderes-Stipendienprogramm hinweisen.
Das Programm richtet sich an Studenten mit unkonventionellen Lebensläufen, die mit klassischen Mustern brechen. Es ist Teil einer Reihe von Stipendienprogrammen für Studenten, die nicht das klassische Profil eines Stipendiaten erfüllen.
Weitere Informationen erhalten Sie hier:
http://www.mystipendium.de/stipendien/AIFS-308927


German Network for New Economic Dynamics (GENED)

Mitglieder des Lehrstuhls Makroökonomik haben am ersten Treffen des German Network for New Economic Dynamics (GENED) teilgenommen.