Übersicht des Lehrprogramms (Bachelor)

Folgende Module und Veranstaltungen werden am Lehrstuhl für Makroökonomik angeboten. Bitte beachten Sie, dass es zu Änderungen kommen kann.
Genauere Beschreibungen zu den Modulen entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch:

Bachelor Modul WS 16/17 SS 2017 WS 17/18 SS 2018
Grundlagen der Makroökonomik (abwechselnd mit Prof. Busse) X
(Busse)
X
(Roos)
International Finance X
Fallstudienseminar Außenwirtschaft X X
Agent-based modeling in economics and business X
Intermediate Macroeconomics X
(Roos)
X
(Busse)
Ökonomische Denkschulen und Grundlagen der Wissenschaftstheorie X
Seminar in Macroeconomic Research I
Seminar in Macroeconomic Research II X

X: aktuelles Semester
(X): vorläufige Planung

Das Modul Grundlagen der Außenwirtschaft wird nicht mehr angeboten.
Seit dem Sommersemester 2015 ist das Modul Geldtheorie und -politik durch das Modul Intermediate Macroeconomics ersetzt worden.

Für allgemeine Informationen zu den Lehrveranstaltungen, klicken sie auf den jeweiligen Kurs in der Tabelle.

Bachelor Studium

Im Bachelor erhalten Sie im Pflichtmodul „Grundlagen der Makroökonomik“ einen breiten Überblick über das Fach Makroökonomik. Ihnen werden die wichtigsten Fragestellungen und die zu ihrer Beantwortung verwendeten Analysemethoden vermittelt.

Im Wahlpflichtbereich bietet der Lehrstuhl Makroökonomik verschiedene Vertiefungsmöglichkeiten an.

Im Wechsel mit dem Lehrstuhl Internationale Wirtschaftsbeziehungen werden das Modul „International Finance“ und das Modul „Fallstudienseminar zur Außenwirtschaft“ angeboten. Die Vorlesung behandelt grundlegende Zusammenhänge der internationalen Makroökonomik. Insbesondere werden der internationale Kapitalverkehr und die Bestimmung des Wechselkurses besprochen. Das Fallstudienseminar baut auf “International Finance“ auf und sollte daher nach Möglichkeit erst nach erfolgreichem Abschluss der Einführung in die Außenwirtschaft belegt werden. Im Fallstudienseminar werden aktuelle Probleme der internationalen Wirtschaft anhand von Forschungsarbeiten aus internationalen Fachzeitschriften behandelt. Im Fallstudienseminar lernen Sie auch das eigenständige Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit.

Das Modul "Intermediate Macroeconomics" vertieft den Stoff aus dem Pflichtmodul "Grundlagen der Makroökonomik". Es enthält einen Teil zu Geldtheorie und -politik, in dem die Funktionsweise von Geld- und Kapitalmärkten und des Bankensystems behandelt werden. Zur Analyse der Geldpolitik der Zentralbanken befassen wir uns mit den geldpolitischen Transmissionsmechanismen und den Strategien und Instrumenten von Zentralbanken. Daher ist dieses Modul eine sehr gute volkswirtschaftliche Ergänzung zu den bankbetriebswirtschaftlichen Modulen. Im zweiten Teil werden die Ursachen und Folgen des Wirtschaftswachstums behandelt.


Das Modul „Agent-based modeling in economics and business” ist eine Methodenveranstaltung, in der Sie eine Hausarbeit schreiben können. Sie erlernen die Grundlagen der agentenbasierten Modellierung und Simulation. Diese Forschungsmethode hat vielfältige Anwendungen in der Praxis und der Forschung, sowohl in der BWL als auch in der VWL. Dieses Modul ist eine sehr gute Vorbereitung auf die Bachelorarbeit, in der eigenständig eine Forschungsfrage bearbeitet werden soll.


Anmeldung zu Klausuren und Seminaren


Anmeldungen für Klausuren und Seminare des Lehrstuhls für Makroökonomik sind nur dann verbindlich, wenn diese im FlexNow bzw. über das CföB erfolgt sind. Andere Anmeldungsformen gibt es nicht. Anmeldungen müssen grundsätzlich innerhalb des normalen Anmeldezeitraums erfolgen. Nachmeldungen am Lehrstuhl sind nicht möglich.