Kontakt

Ruhr-Universität Bochum
Geschichte der Frühen Neuzeit & Geschlechtergeschichte
GA 4/131
Universitätsstr. 150
44801 Bochum

E-Mail: Lehrstuhl-FNZGG [at] rub.de

Sekretariat
Roxana Breitenbach
Tel. 0234 - 32 - 23992
Raum: GA 4/147

Der Lehrstuhl bei Facebook     Facebook


 

 

Sprechstunden
im SoSe 2020

Prof. Dr. Maren Lorenz

  • Sprechstunden via Riot, Anmeldung via Doodle
  • Mi. 17:00 - 18:00 Uhr
  • Do. 10:00 - 11:00 Uhr

Christina Schröder, M.A.

  • Dienstag 14-15 Uhr per Riot, Anmeldung per Mail
  • und nach Vereinbarung

Kerstin Lischka, M.A.

  • Dienstag 14-15 Uhr per Riot, Anmeldung per Mail
  • und nach Vereinbarung

Willkommen am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit & Geschlechtergeschichte

FNZGG 2018 Hertel Lischka Schröder Prof. Lorenz Lewers Modler Dr. Gonzalez Breitenbach

Aktuelle Informationen

  • Wichtige Information zum Kolloquium im SoSe 2020:

    Aus naheliegenden Gründen muss der geplante Workshop, der auch als Kolloquium und für Doktorand*Innen benachbarter Fächer regulär zu belegen war, zum Akademischen Schreiben mit Prof. Dr. Helmut Puff (Univ. of Ann Arbor, Michigan) leider entfallen. Es wird versucht, diesen in einem späteren Semester nachzuholen.

    Ersatzweise wird online ein 'einfaches' Examenskolloquium angeboten. Dies richtet sich allerdings ausschließlich an jene Studierende – und findet ohne die Beteiligung des Gastprofessors statt – die im Sommersemester planen, Ihre Masterarbeit zu konzipieren und dabei Frau Lorenz als Erst- oder Zweitgutachterin ansprechen möchten.

    Dafür wird ein Moodle Kurs eingerichtet, in dem dann asynchron Fragen, Materialien und Entwürfe ausgetauscht und kommentiert werden können. Zusätzlich werden Einzelbesprechungen (wie eine Sprechstunde) von Konzepten und Entwürfen per Telefon- oder Videoschalte möglich sein. Abhängig von der Gruppengröße und den technischen Möglichkeiten (Leitungskapazitäten) wird außerdem versucht, wenige ausgewählte Termine, z.B. zur Vorstellung der eigenen Arbeit, als Webinar abzuhalten.

  • Der geplante Workshop "Handschriftliche Quellen und der Digital Turn / Handwritten sources and the digital turn" entfällt auf Grund der aktuellen Situation.

  • Das neue Buch "Menschenzucht. Frühe Ideen und Strategien 1500-1870" von Prof. Dr. Maren Lorenz ist im Wallstein-Verlag erschienen.

    Menschenzucht

  • Eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen des Lehrstuhls finden Sie u.a. hier. Die entsprechenden Kommentierungen finden Sie in Campus Office/eCampus.

Vorträge/Termine

Vergangene Vorträge in 2019

  • Podiumsdiskussion am 07. Oktober 2019
    Repräsentationen der Gewalt und politische Ordnung
    Im Rahmen der 8. Geschichtswoche des Historischen Instituts der FernUniversität in Hagen. Zum Auftakt der diesjährigen Geschichtswoche diskutiert Prof. Dr. Alexandra Przyrembel (Hagen) mit ihren Gästen: Prof. Dr. Christoph Marx (Duisburg-Essen), Prof. Dr. Maren Lorenz (Ruhr-Universität Bochum) und Prof. Dr. Habbo Knoch (Köln).

  • Im SoSe 2019 bietet der Lehrstuhl ein Interdisziplinäres Kolloqium zu Theorie und Methoden der historischen Genderforschung zusammen mit Professor Dr. Helmut Puff an: Historicizing Sexuality - Inspirations & Challenges. Jeweils am 17.06., 24.06. und 01.07.2019 von 12:00 - 20:00 Uhr , GA 04/149.

  • Am 25. und 26. Juni findet die Gründungsveranstaltung und Tagung des Marie Jahoda Centers for International Gender Studies statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Um Anmeldung wird gebeten.

    zum Flyer:

    Flyer

Sonstige Informationen

  • Die Übung "Tod und Raum. Zu einen Phänomen der Kulturgeschichte" von Frau Dr. González u.a. (aus dem SoSe 2018) wurde vom Zentrum für Wissenschaftsdidaktik Bereich eLearning (RUBeL) als best practice Lehrtool eingestellt. [Link zu Moodle]

  • In der Frühjahrsausgabe 2016 von RUBIN, dem Wissenschaftsmagazin der RUB, ist jetzt ein Artikel zum aktuellen Forschungsprojekt des Lehrstuhls "Utopien der Menschenzucht in der Aufklärung" erschienen. Ergänzt wird der Artikel durch einen kurzen Kommentar von Prof. Dr. Lorenz, der sich mit dem biomedizinischen Fortschritt und heutigen Diskussionen zum Thema Menschenzucht beschäftigt.

    Online können beide Texte hier nachgelesen werden:
    http://rubin.rub.de/de/menschenzucht-ohne-gentechnik
    http://rubin.rub.de/de/standpunkt-wir-sind-mittendrin-der-diskussion-um-menschenzucht

  • Ab sofort können im Uninetz und über den VPN-Tunnel alle Inhalte des Handwörterbuchs zur deutschen Rechtsgeschichte unter www.HRGdigital.de abgerufen werden. Die Verlinkung im OPAC wird in Kürze folgen. Jeder Artikel kann dabei praktischerweise direkt als pdf-Dokument gespeichert werden. Das „Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte“ ist das Standardwerk zur Geschichte des Rechts und beinhaltet mehr als als 5.000 Stichwörter.

  • Der Lehrstuhl hat es geschafft zusammen mit dem Historischen Institut und der UB, eine dauerhafte Freischaltung der Onlineressource "Enzyklopädie der Neuzeit" zu erreichen. Die Inhalte sind von allen Unirechnern aus und über den VPN-Tunnel aufrufbar.

  • Seit dem WiSe 2014/15 befindet sich Frau Prof. em. Dr. Regina Schulte im Ruhestand. Sie ist jedoch per Mail (auch über die Lehrstuhl-Adresse Lehrstuhl-NGG@rub.de) erreichbar.