Startseite

 

Scheine für die Fachsprachenkurse können nur bei Frau Dr. Judit Beke-Martos (GC 8/38) nach Vereinbarung (judit.beke-martos@rub.de) abgeholt werden.


ZfI-Jura

Aktuelles

Flyer SPB 4

Lehrstuhl Prof. Dr. Adelheid Puttler, LL.M.

Lehrstuhl Puttler 2015

 

Lehrstuhl für Öffentliches Recht insbesondere Europarecht, Völkerrecht und Internationales Wirtschaftsrecht ♦ Juristische Fakultät ♦ Ruhr-Universität Bochum ♦ 44780 Bochum
Paketanschrift: Universitätsstraße 150 ♦ 44801 Bochum

 

Sekretariat: GC 8/150 ♦ Telefon: +49-(0)234-32 22820 ♦ Telefax: +49-(0)234-32 14139 ♦
E-Mail: LS-Puttler@rub.de

Lageplan

 

Aktuelles

(Archiv)

 

Tagung: Zeit und Internationales Recht

 

Am 15. & 16.9.2017 finden an der Ruhr-Universität eine gemeinsame Tagung des Arbeitskreises junger Völkerrechtler und der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht statt. An der Tagungsorganisation ist auch der Lehrstuhl Puttler beteiligt.

 

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.rub.de/zeitundrecht sowie im Tagungsprogramm als PDF.

 

 

 

 

 

 

 

 

HanseMoot - erster bundesweiter Moot Court im Verfassungsrecht

 

Hansemoot: ein im deutschen Verfassungsrecht angesiedelter Moot Court. Mittels Simulation einer verfassungsrechtlichen Streitigkeit mit Antragsteller und Antragsgegner soll den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben werden, erste Eindrücke von der praktischen juristischen Arbeit in einem bekannten und examensrelevanten Rechtsgebiet zu gewinnen. 

 

 

 

Sie sind interessiert und im ersten bis sechsten Fachsemester? Dann melden Sie sich bei jan-marcel.drossel@rub.de. Auskünfte erteilt auch Dr. Isabella Risini (isabella.risini@rub.de).

 

 

 

 

 

 

 

EU association agreements with Ukraine, Moldova and Georgia and challenges of their effective implementation

 

Professor Dr. Roman Petrov 

Head of the Jean Monnet Centre of Excellence and Jean Monnet Chair in EU Law at the National University of Kyiv-Mohyla Academy, Ukraine.

 

Ort: (GC 5/37) from 18 Uhr c.t.

Wednesday, May 31 

Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Isabella.Risini@rub.de.

 

Mit freundlicher Unterstützung des International Office der Ruhr-Universität Bochum und des Zentrum für Internationales (ZfI).

 

 

 

Infoveranstaltung - Jessup Moot Court 2017/2018

 

Interesse an internationalem Recht, intensivem Argumentations- und Rhetoriktraining in Englisch, Teamarbeit, einem karrierefördernden Eintrag im Lebenslauf sowie der Anrechnung eines Freisemesters? Der Wettbewerb des Philip C. Jessup Moot Court 2017/2018 befasst sich in diesem Jahr mit folgendem Thema:


"The 2018 Jessup Compromis will include questions concerning the validity of interstate arbitral awards, the capture of a marine vessel, the breach of nuclear disarmament obligations, and the conduct of naval warfare."

Für alle am Wettbewerb interessierten Studierenden findet eine 

Infoveranstaltung am 22.05.2017 um 16:00 Uhr s.t. im Gerichtslabor (GC 03/49) statt.

 

Zum Plakat - Infoveranstaltung Jessup Moot Court 2017/2018

 

 

 

 

 

Ankündigungen zu den Bedingungen für eine Nachkorrektur für die Klausur "Recht der Europäischen Union" (WiSe 16/17)

 

Bedingungen für eine Nachkorrektur

Bedingungen für eine Nachkorrektur für Studierende des DFBS

 

 

 

Sehr gutes Abschneiden des Bochumer Jessup-Teams bei der nationalen Ausscheidung

 

Vom 8.-12. März 2017 fanden an der Universität Passau die „German National Rounds“ zum diesjährigen Philip C. Jessup International Law Moot Court statt. Das Bochumer Team bestehend aus den Studierenden Lisa Koslowski, Tim Potthast, Eileen Wolmerath und Friederike Zahner belegte nach hartem Kampf in einer erfolgreichen Vorrunde und dem Einzug ins Viertelfinale einen angesichts der starken Konkurrenz erfreulichen 6. Platz. Insgesamt nahmen dieses Jahr Studententeams von 20 deutschen Universitäten teil.
Neben dem schönen Abschneiden bei den mündlichen Verhandlungen („Pleadings“) konnten die Bochumer Studierenden auch durch die von ihnen angefertigten Schriftsätze überzeugen. Mit den Kläger- und Beklagtenschriftsätzen belegten die Bochumer insgesamt Platz 4 im „Memorial-Ranking“, mit nur 3 Punkten Rückstand auf Platz 2. Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs ist die Humboldt-Universität Berlin, die als National Champion zusammen mit der Universität Hamburg (Platz 2) und der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg (Platz 3) Deutschland im April in Washington, D.C. bei den International Rounds vertreten wird.
Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Adelheid Puttler, LL.M. betreuten die Wissenschaftliche Mitarbeiterin Frau Kirsti Tywonek-Brinckmann und die Fachsprachendozentin und Geschäftsführerin des ZFI Frau Dr. Judit Beke-Martos das Team. Unterstützt wurden sie dabei von den Vorjahresteilnehmern Herrn Maximilian Bertamini und Herrn Benedikt Behlert.

 

Weitere Informationen zum Bochumer Team und der Teilnahme am Jessup Moot Court finden Sie hier

 

Mini Moots im internationalen Recht

 

Im Sommersemester 2017 findet erneut ein Mini-Moot-Court Kurs statt. Der Kurs bietet ein integriertes Rhetorik- und Präsentationstraining sowie eine Einführung in das anwaltliche Argumentieren (Interest Based Legal Reasoning). Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierenden der Juristischen Fakultät ab dem 3. Semester, die ihre rhetorischen und argumentativen Fähigkeiten verbessern möchten. Dadurch werden wertvolle Qualifikationen für die Staatsexamina und für die spätere berufliche Tätigkeit erworben.

 

 

 

Flyer - Mini Moots im internationalen Recht

Zum Internetauftritt - Mini Moots im internationalen Recht

 

 

 

 

 

 

Remonstrationen zur Klausur "Staatsrecht II: Staatsorganisationsrecht"

 

Ab sofort können die Remonstrationen zur Klausur "Staatsrecht II: Staatsorganisationsrecht" im Sekretariat (GC 8/150) abgeholt werden. Bitte beachten Sie die allgemeinen Zeiten zur Abholung von Klausuren (Mo und Mi von 10-12 Uhr).

 

 

Einladung zum "Tag der offenen Gerichtslabortür"

 

Tagung: Zeit und Internationales Recht

ELSA lädt ein zur Vortragsreihe „Grundlagen der Rechtswissenschaft“

 

Mittwoch, 7.12.2016
16 Uhr s.t.
Gerichtslabor (GC 03/49)

 

Thema ist dieses Mal:
Der Internationale Gerichtshof (IGH)
- Vortrag und Gerichtssimulation -

 

Unter Mitwirkung von Frau Prof. Dr. Adelheid Puttler, LL.M. und
dem diesjährigen Jessup Moot Court Team.

 

 

 

Zum Plakat - Tag der offenen Gerichtslabortür

 

 

Call for Papers - Tagung: Zeit und Internationales Recht

 

Tagung: Zeit und Internationales RechtAm 15. und 16.9.2017 wird an der Ruhr-Universität eine gemeinsame Tagung des Arbeitskreises junger Völkerrechtler und der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht stattfinden. Das Organisatonsteam, bestehend aus Dr. Felix Boor (Hamburg), Dr. Stefan Lorenzmeier, LL.M. (Augsburg), Isabella Risini, LL.M. (Bochum), Sebastian Wuschka, LL.M. (Hamburg/Bochum) erbittet Vorschläge für Beiträge zur Tagung bis zum 15.1.2017. Abstracts und Rückfragen richten Sie bitte an Tagung.ZeitundRecht@rub.de.

 

Details finden Sie im Call for Papers.

 

 

 

 

 

 

 

 

Klausurabholung

 

Nach der Klausurbesprechung am 19.10.2016 und Bekanntgabe der Klausurnoten, können alle restlichen Klausuren montags und mittwochs zwischen 10 und 12 Uhr im Sekretariat (GC 8/150) abgeholt werden.

 

 

 

Ankündigungen zu den Bedingungen für eine Nachkorrektur (SoSe 2016)

 

Bedingungen für eine Nachkorrektur

Bedingungen für eine Nachkorrektur für Studierende des DFBS

 

 

 

Ankündigung zur Veranstaltung "Recht der Europäischen Union"


Die Veranstaltung "Recht der Europäischen Union (060 084)" findet erst in der zweiten Vorlesungswoche am 27. Oktober 2016 statt.

 

 

 

 

Informationen zu den Vorlesungen 060 084 Recht der Europäischen Union (3st.) und 060 083 Europäische Grundrechte (1st.)

 

Im Wintersemester 2016/2017 veranstalte ich die Vorlesungen „Recht der Europäischen Union“ und „Europäische Grundrechte“. Sie finden immer am Donnerstagnachmittag im Bochum Fenster (BF EG/22) statt und zwar von 14:00 bis 15:30 Uhr und von 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr. Die Veranstaltungen beginnen am 27. Oktober 2016 und werden folgendermaßen aufgeteilt:

 

27. Oktober 2016: 14:00 bis 17:15 Uhr „Recht der Europäischen Union“
3. November 2016: 14:00 bis 17:15 Uhr „Recht der Europäischen Union“
10. November 2016: 14:00 bis 17:15 Uhr „Recht der Europäischen Union“
17. November 2016: 14:00 bis 17:15 Uhr „Recht der Europäischen Union“
24. November 2016: 14:00 bis 17:15 Uhr „Recht der Europäischen Union“
1. Dezember 2016: 14:00 bis 17:15 Uhr „Recht der Europäischen Union“
8. Dezember 2016: 14:00 bis 17:15 Uhr „Recht der Europäischen Union“
15. Dezember 2016: 14:00 bis 15:30 Uhr „Recht der Europäischen Union“; 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr „Europäische Grundrechte“
22. Dezember 2016: 14:00 bis 15:30 Uhr „Recht der Europäischen Union“; 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr „Europäische Grundrechte“
12. Januar 2017: 14:00 bis 15:30 Uhr „Recht der Europäischen Union“; 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr „Europäische Grundrechte“
19. Januar 2017: 14:00 bis 15:30 Uhr „Recht der Europäischen Union“; 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr „Europäische Grundrechte“
26. Januar 2017: 14:00 bis 15:30 Uhr „Recht der Europäischen Union“; 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr „Europäische Grundrechte“
2. Februar 2017: 14:00 bis 15:30 Uhr „Recht der Europäischen Union“; 15:45 Uhr bis 17:15 Uhr „Europäische Grundrechte"
9. Februar 2017: zur Klausurvorbereitung keine Lehrveranstaltungen in der letzten Vorlesungswoche

 

 

 

 

Mini Moots 2016 und Exkursion nach Den Haag

 

Mini Moots 2016Vom 26. bis 28. Juni 2016 reiste erneut eine Gruppe interessierter Studierender nach Den Haag, um verschiedene internationale Gerichte und die deutsche Botschaft in den Niederlanden zu besuchen.

 

 

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt bewerben! - Für den Jessup Moot Court 2016/17

 

MC Info 2016/17Für den diesjährigen Jessup Moot Court 2016/17 werden wieder Teilnehmer gesucht. Die Bewerbungsfrist endet am 22.05.2016 um 23:59 Uhr. Weitere Infos entnehmen Sie aus dem Infoflyer.

 

 

 

 

 

Zum Infoflyer - Jetzt bewerben! Jessup Moot Court 2016/17

Zum Plakat - Infoveranstaltung Jessup Moot Court 2016/17

Weitere Informationen zum Jessup Moot Court

 

 

 

 

 

 

 

Jessup Moot Court Blog online!

 

Ab sofort erreichen Sie unseren Jessup Moot Court Blog hier. Es folgen regelmäßige Beiträge und Bilder über unser Team in der internationalen Ausscheidung in Washington D.C.


https://jessup.blogs.ruhr-uni-bochum.de/

 

 

 

 

Jessup Moot Court Team - On the Road to Washington, again!

 

Fünf Studierende der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum haben es geschafft: die Kombination von Rechtskenntnissen und überzeugenden Rednerqualitäten brachte beim deut­schen Vorentscheid des „Jessup International Law Moot Court“ in München am vergangenen Wochenende die Qualifikation für die „Weltmeisterschaft des internationalen Rechts“.


Das Bochumer Team wird nun die Bundesrepublik Deutschland auf dem internationalen Parkett des Wettbewerbs in Washington, D.C., zusammen mit den Teams der Bucerius Law School Ham­burg und der Ludwig-Maximilians Universität München repräsentieren. In den USA werden die Studierendenteams gegen Teilnehmer aus über 80 Nationen plädieren.


Aushang - Jessup Moot Court Team - On the Road to Washington, again!

 

 

 

Stellenangebot Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in


Am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbes. Europarecht, Völkerrecht und Internationales Wirtschaftsrecht der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (½  Stelle Entgeltgruppe E 13 des TV-L)

 

gesucht. Die Stelle ist zunächst für die Dauer von 2 Jahren befristet. Die Möglichkeit zur Verlängerung ist grundsätzlich gegeben.


Nähere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Dokument.

 

 

 

 

Mini Moots im internationalen Recht

 

Im Sommersemester 2016 findet erneut ein Mini-Moot-Court Kurs statt. Der Kurs bietet ein integriertes Rhetorik- und Präsentationstraining sowie eine Einführung in das anwaltliche Argumentieren (Interest Based Legal Reasoning). Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierenden der Juristischen Fakultät ab dem 3. Semester, die ihre rhetorischen und argumentativen Fähigkeiten verbessern möchten. Dadurch werden wertvolle Qualifikationen für die Staatsexamina und für die spätere berufliche Tätigkeit erworben.

 

 

 

Flyer - Mini Moots im internationalen Recht

Zum Internetauftritt - Mini Moots im internationalen Recht

 

 

 

 

 

 

Tag der offenen Gerichtslabortür

 

Tag der offenen GerichtslabortürELSA lädt ein zur Vortragsreihe „Grundlagen der Rechtswissenschaft“

 

Mittwoch, 9.12.2015
14 Uhr
Gerichtslabor (GC 03/49)

 

Thema ist dieses Mal:
Der Internationale Gerichtshof (IGH)
- Vortrag und Gerichtssimulation -

 

Unter Mitwirkung von Frau Prof. Dr. Adelheid Puttler, LL.M. und
Herrn Rechtsanwalt Dr. Michael Neupert von der Kanzlei Kümmerlein
auf der Richterbank

 

Zum Plakat - Tag der offenen Gerichtslabortür

 

 

 

 

SPB 4 - Internationale & europäische Wirtschaft

 

Im Schwerpunktbereich 4 lernen die Studierenden die Rechtsstellung der Bundesrepublik Deutschland im internationalen Gefüge kennen. Die Veranstaltungen behandeln aktuelle Fragestellungen, die sich aus der zunehmenden europäischen Integration und der immer weiter fortschreitenden Globalisierung ergeben.

 

Zum Flyer - SPB 4

 

 

 

RUB: 50 Jahre – 50 Gesichter - Rafaela Knäpper

 

Ein spannendes Projekt mit einem interessanten Kurzfilm über unsere ehemalige Teilnehmerin am Jessup-Moot Court: Rafaela Knäpper.


 

Zum Film - 50 Gesichter - Rafaela Knäpper

 

 

 

Internationale Studiengänge der École Nationale d'Administration – ENA

 

Die ENA bildet hohe Beamte des französischen und ausländischen Staatsdienstes aus und bereitet sie auf die Aufgaben vor, die sie auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene erwarten. Die ENA nimmt seit über 60 Jahren ausländische Studierende aus allen Kontinenten auf. Es wurden bereits mehr als 3 300 Studierende aus 127 Ländern ausgebildet.
Die ENA bietet zwei lange Ausbildungszyklen für ausländische Beamte und Staatsbedienstete an:

| Cycle International Long (CIL): 16 Monate (qualifizierte Nachwuchskräfte der höheren Verwaltung)

| Cycle International de Perfectionnement (CIP): 8 Monate (Beamte der höheren Verwaltung mit Berufserfahrung in verantwortlicher Position)

 

Nähere Informationen zum Programm und Bewerbungsweg

Broschüre - ENA - Internationale Studiengänge

 

 

 

 

 

 

            © 2015 | Impressum | Kontakt