PhD/MD/MSc/BSc Studierende

PhD/MD/MSc/BSc Studierende

MD / Msc / BSc-Projekte können abhängig von der aktuellen Laborkapazität jederzeit gestartet werden Interessierte Studierende bewerben sich bitte schriftlich bei Prof. Dr. Manahan-Vaughan (lmr@rub.de), mit:

  • einer Darstellung Ihrer Interessen
  • letztem Zeugnis und aktuellem „Transcript of Records“
  • Nennung des bevorzugten Startdatums
Die Zulassung hängt von der Eignung des Kandidaten/der Kandidatin für ein experimentelles Projekt im Manahan-Vaughan Lab ab. Eine aktuelle Leistungsnote von 2 oder höher ist erforderlich. Die aktuell verfügbaren Projekte sind unter „Forschung“ im Manahan-Vaughan-Labor aufgeführt.


MD-Projekte

Es werden nur Projekte angeboten, die eigene experimentelle Forschungsarbeiten enthalten. Ziel ist es, eine experimentelle Doktorarbeit zu verfassen und als Erstautor/in eine eigene Publikation in einer internationalen Fachzeitschrift zu veröffentlichen. Dies setzt voraus, dass der Kandidat ein Jahr Vollzeit in das Projekt investiert. Um ein Stipendium von zurzeit 735 € monatl. + 103 € für Sachmittel kann sich beim SFB874 beworben werden. Die MD-Projekte umfassen in der Regel die Erforschung der Mechanismen, die der Gedächtnisbildung zugrunde liegen, und können sich entweder auf grundlegende Fragen oder auf Krankheitsmodelle konzentrieren. Es werden typischerweise einige der folgenden Methoden angewandt:
  • In-vitro-elektrophysiologische Aufzeichnungen von Feldpotentialen aus dem Gehirn von Nagetieren
  • In-vitro-elektrophysiologische Aufzeichnungen einzelner Neuronen aus dem Gehirn von Nagetieren
  • Immunhistochemie
  • Western Blot
  • Histologische Analyse
  • In situ Hybridisierung
  • Menschliche EEG-Aufnahmen
Doktoranden, die in der Abteilung für Neurophysiologie forschen, sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen der Abteilung teilzunehmen. Sie können auch am Curriculum für Doktoranden der International Graduate School of Neuroscience teilnehmen.

MSc Projekte

MSc-Projekte umfassen in der Regel die Erforschung der Mechanismen, die der Gedächtnisbildung zugrunde liegen, und können sich entweder auf grundlegende Fragen oder auf Krankheitsmodelle konzentrieren. Es werden typischerweise einige der folgenden Methoden angewandt:
  • In-vitro-elektrophysiologische Aufzeichnungen von Feldpotentialen aus dem Gehirn von Nagetieren
  • In-vitro-elektrophysiologische Aufzeichnungen einzelner Neuronen aus dem Gehirn von Nagetieren
  • Immunhistochemie
  • Western Blot
  • Histologische Analyse
  • In situ Hybridisierung
  • Menschliche EEG-Aufnahmen
  • Tierverhalten (neurobiologische Analyse des Lernverhaltens bei Nagetieren)
  • Optogenetik

BSc-Projekte

In BSc-Projekten werden in der Regel die Mechanismen erforscht, die Erkrankungen des Gehirns zugrunde liegen. Da die für die Projekte zur Verfügung stehende Forschungszeit relativ kurz ist, umfasst die Methodenauswahl:
  • Immunhistochemie
  • Western Blot
  • Histologische Analyse
  • Verhalten der Tiere (Mechanismen, die dem Lernen zugrunde liegen)

Human EEG recordings during passive visuo-spatial perception, Ruhr University Bochum, Germany