Wechsel des Studienfachs

Überlegungen zum Fachwechsel

AudiMaxViele Studierende stellen nach einigen Wochen an der Uni fest, dass das Fach – oder beide Fächer – für die sie sich entschieden haben, doch nicht ihren Vorstellungen entspricht. Das ist keine Schande, denn trotz ausführlicher Informationen und Beratungsgespräche vor Studienbeginn verschafft oft erst die konkrete persönliche Erfahrung im Fach selbst einen Eindruck, ob die erste Studienfachwahl richtig war.

Das muss zunächst einmal keine Katastrophe sein. Auch wenn Ihr Fach andere Inhalte und Schwerpunkte als erwartet hat, kann es sich durchaus als spannend entpuppen. Ein gewisses Durchhaltevermögen werden Sie an der Universität in jedem Fach brauchen. Auch sind nicht alle Teilgebiete eines Faches gleich spannend. Nach einem Semester kann die Situation schon ganz anders aussehen.

Diese erste Entscheidung für ein Fach oder eine Fächerkombination ist jedoch keine Entscheidung fürs Leben. Sie können die ersten beiden Semester an der Uni als Orientierungssemester nutzen und Ihre Entscheidung noch einmal überdenken. Sind Sie erst einmal an der Hochschule haben Sie gute Möglichkeiten, auch in andere Fächer hinein zu schnuppern.

Wenn Ihre Zweifel anhalten, sollten Sie aber nicht zu lange mit dem Fachwechsel warten.
Ein Wechsel des Studienfachs innerhalb der ersten 2 Hochschul-Semester ist in der Regel problemlos und ohne negative Folgen möglich – so lange die Fächer oder das Fach, zu dem Sie wechseln wollen, zulassungsfrei sind/ist.
Wenn Ihr neues Fach / Ihre neuen Fächer dagegen zulassungsbeschränkt sind, müssen Sie sich wie Studienanfänger bei uns bewerben.

Sie erhalten bei einem Fachwechsel innerhalb der ersten drei Semester eine Weiterförderung nach dem BAföG, wenn Sie BAföG beziehen.

Sie können in dieser Situation ...

Wollen Sie Ihre Fächerwahl noch einmal überdenken, so können Sie auch gern zu uns in die Studienberatung kommen.

Wechsel des Studienfachs / eines Unterrichtsfachs in der Lehrerausbildung

Wenn Sie den Master of Education anstreben und eines Ihrer Studienfächer / Unterrichtsfächer ändern wollen, dann prüfen Sie bitte, nach welchen Regelungen (Lehrerausbildungsgesetz) Sie studieren.
Wenn Sie nach den Regelungen studieren, die bis Studienbeginn incl. Sommersemester 2011 galten, dann lesen Sie unsere Informationen zu den Übergangsregelungen in der Lehrerausbildung.

Das formale Vorgehen beim Fachwechsel

BibliothekWollen Sie sich, wenn Sie bereits Studierender an der RUB sind, für ein anderes Studienfach einschreiben, so können Sie dies im Rahmen der Rückmeldung erledigen, wenn Ihr neues Fach zulassungsfrei ist. Der Wechsel des Studienfachs erfolgt in diesem Fall im Studierenden-Sekretariat der RUB (nicht im HZO). Exmatrikulieren Sie sich nicht vor dem Fachwechsel, das ist nicht erforderlich.

Es gilt der Grundsatz, dass Umschreibungen nur bis zum letzten Arbeitstag im November bzw. Mai möglich sind.

Bitte beachten Sie, dass Sie vor/mit der Umschreibung für das kommende Semester zurückgemeldet sein müssen. Ohne vorherige Rückmeldung ist ein Fachwechsel nicht möglich.
Lassen Sie sich daher rechtzeitig vorher an einem der Selbstbedienungsterminals Ihren Überweisungsträger drucken und überweisen Sie den Sozialbeitrag - wenn Sie der Uni keine Einzugsermächtigung für die automatische Rückmeldung erteilt haben. Rechnen Sie mit einer Bearbeitungszeit der beteiligten Banken von bis zu sechs Werktagen!
Wenn es für Sie wichtig ist, schon zu Beginn der Rückmeldefrist rückgemeldet zu werden oder der Termin für die Einschreibung (steht in Ihrem Zulassungsbescheid) vor der Abbuchung stattfindet, dann überweisen Sie bitte Sozialbeitrag "manuell" mit dem ausgedruckten Überweisungsträger. Auch wenn Sie der Ruhr-Uni eine Einzugsermächtigung erteilt haben, ist dies möglich. Wir ziehen nicht noch einmal automatisch die Beiträge ein, wenn das Geld vorher eingegangen ist - alle Zahlungseingänge werden vor der automatischen Abbuchung im System berücksichtigt.

Wenn Ihr gewünschtes Fach zulassungsbeschränkt ist...

In diesem Fall gelten für Sie die Regelungen, die Sie unter örtliche Zulassungsbeschränkungen sowie für die Ortswechsler finden. Wenn Sie zu einem zulassungsbeschränkten Fach ins 1. Fachsemester wechseln wollen, dann müssen Sie sich wie Erstsemester online bewerben.
Bitte beachten Sie, dass die Zeit, die Sie an einer deutschen Hochschule (also auch in Bochum) eingeschrieben sind oder waren, nicht als Wartezeit gilt.

Wenn Sie einen Zulassungsbescheid erhalten haben kommen Sie zum dort angegebenen Termin ins Studierendensekretariat, Gebäude SSC, Ebene 0. Umschreibung. Bringen Sie Ihre Chipkarte, Ihren Zulassungsbescheid und Ihr Abi-Zeugnis mit. Die Online-Einschreibung brauchen Sie nicht zu nutzen, wenn Sie bereits StudentIn der Ruhr-Uni sind, wohl aber die Online-Bewerbung.

Bei zulassungsfreien Fächern gehen Sie als Studierender der RUB mit Ihrer Chipkarte - nach der Rückmeldung - ebenfalls an den Schalter im Studierendensekretariat und lassen dort Ihr neues Studienfach / Ihre neuen Studienfächer eintragen.

Vielleicht können Sie sich aus Ihrem alten Studienfach Module / Leistungsnachweise anrechnen lassen. In diesem Fall kann ggf. die Studienfachberatung Ihres neuen Faches Sie in ein höheres Fachsemester einstufen. Dazu legen Sie alle Ihre Modulbescheinigungen bei der Studienfachberatung vor und lassen sich dort - wenn möglich - eine Einstufung in ein höheres Fachsemster geben.

Wenn Sie sich bei einem zulassungsbeschränkten Fach in ein höheres Fachsemester einstufen lassen wollen, so beachten Sie bitte die

Zulassungsbeschränkungen in höheren Fachsemestern.

BAföG

Ein Studienfachwechsel in höheren Semestern (ab. 3. Semester aufwärts) kann unter Umständen den Verlust des Anspruchs auf Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) zur Folge haben. Erkundigen Sie sich vor einem Studiengangwechsel beim Amt für Ausbildungsförderung beim AkaFö (Studentenwerk)!

Mehr zum BAföG