Arbeitsgruppe Philosophie und Bildung / Philosophiedidaktische Tagungen und Angebote für PhilosophielehrerInnen

Arbeitsgruppe Philosophie und Bildung

"Die Bildung" gibt es nur als Vision und Ideal. In der kulturellen Wirklichkeit erscheinen die Soziotope des Bildungssystems nicht selten zu ihrem Nachteil getrennt. Die Arbeitsgruppe Philosophie und Bildung sucht deshalb nach Vermittlungen der Philosophiedidaktik in ihrem Verhältnis zur Allgemeinen Didaktik und Empirischen Bildungsforschung, den benachbarten Fachdidaktiken und zur Fachphilosophie. Der Arbeitsgruppe gehören Lehrerinnen und Lehrer von Gymnasium, Gesamtschule, Realschule und Berufskolleg, Hochschullehrende verschiedener Universitäten und Fachleiter von Studienseminaren aus Nordrhein-Westfalen an.
Die Arbeitsgruppe ist hervorgegangen aus Workshops mit dem Humanismus-Projekt des KWI Essen, Leitung Prof. Dr. Jörn Rüsen. Sie steht in Verbindung mit dem Fachverband Philosophie NRW und beteiligt sich an der Initiative nicht-reduktionistischer Fachdidaktiken an der RUB.

Philosophiedidaktische Tagungen und Angebote für
Philosophielehrer/-Innen

Zu den Angeboten für PhilosophielehrerInnen gehört zunächst das „Kultur- und Bildungsphilosophische Kolloquium“. Das Kolloquium bietet ein Forum der Vermittlung zwischen der Ruhr-Universität und Schulen des Ruhrgebiets, zwischen Philosophie und Didaktik, Theorie und Praxis. Wenn Sie zum Kolloquiumskreis hinzustoßen und in den e-mail-Verteiler aufgenommen werden möchten, melden Sie sich bitte in meiner Sprechstunde hierfür an.
In Bochum fand bisher im Jahre 2005 eine der Fachtagungen der fachdidaktischen Organisation der Philosophie, nämlich des „Forums für Didaktik der Philosophie und Ethik“ statt. Jährlich erfolgen an der Ruhr-Universität Bochum die Fortbildungsveranstaltungen: „Informationstreffen des Instituts für Philosophie mit Lehrerinnen und Lehrern an Schulen des Ruhrgebiets“.