Statistik I
Lehrstuhl Stochastik » Lehre » Sommersemester 2013

Statistik I

Sommersemester 2013 - LV-Nr. 150 242

Vorlesung
Dozent Zeit Raum Erstmals am:
Prof. H. Dette Montags, 10.00 - 12.00 Uhr NC 3/99 08.04.2013
Prof. H. Dette Freitags, 08.00 - 10.00 Uhr NB 02/99
Übungen
Dozent Zeit Raum Erstmals am:
Dr. S. Volgushev Donnerstags, 16.00 - 18.00 Uhr NA 3/64 11.04.2013
Dr. S. Volgushev Freitags,10.00 - 12.00 Uhr NA 3/64

Voraussetzungen

An die Hörer werden (mindestens) Kenntnisse im Umfang der Vorlesung "Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie und mathematische Statistik" vorausgesetzt. Es wird eine intensive Mitarbeit in der Vorlesung und in den begleitenden Übungen erwartet.

Kommentar

In dieser Vorlesung sollen die grundlegenden Konzepte für die mathematische Theorie statistischer Verfahren besprochen werden. Ziel der Vorlesung ist es, in einem konkreten Problem aus verschiedenen statistischen Verfahren ein "optimales" zu bestimmen. Einige Themenschwerpunkte sind Grundbegriffe der Entscheidungstheorie (Risiko, Verlust, Bayes- und Minimax-Risiken, Zulässigkeit), Testtheorie, evtl. auch Sequentialverfahren, optimale Tests in Exponentialfamilien, Suffizienz, Invarianz, Minimax-, Bayes-Schätzungen und nichtparametrische Verfahren.

Literatur

J.O. Berger, Statistical Decision Theory, Springer, New York
E.L. Lehmann, Testing Statistical Hypotheses, Wiley, New York
E.L. Lehmann, Theory of Point Estimation, Wiley, New York
H. Witting, Mathematische Statistik, Teubner

Allgemeine Informationen

Prüfungsmodalitäten für die Statistik I Veranstaltung im Sommersemester 2013:

(1.) Die Modulabschlussprüfung besteht aus einer 20- bis 30-minütigen mündlichen Prüfung über die Inhalte der Vorlesung Statistik I. Diese Prüfungen finden am 18. und 19. Juli statt. Bitte melden Sie sich dazu rechtzeitig über VSPL an und vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Stein im Sekretariat (bitte erst ab Juli anmelden).
Prüfungstermin für den Herbst wird auf den 14. Oktober 2013 festgelegt (auch hier ist eine rechtzeitige Anmeldung per VSPL und im Sekretariat notwendig).
Für die Zulassung zu dieser Prüfung sind 50% der Punkte der Hausgaben, die korrigiert werden, notwendig.

(2.) Für einen unbenoteten Übungsschein sind die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:
(a) Es sind 50% der Punkte in den korrigierten Hausaufgaben zu erreichen.
(b) Mindestens eine Übungsaufgabe muss entweder in der Übung oder bei Stanislav Volgushev im Dienstzimmer vorgerechnet werden.