RUB » Rückblick 9. Akademische Jahresfeier

Rückblick 9. Akademische Jahresfeier

Im Blick: Ehrenamt und Engagement


Im Zeichen der Kooperation

Ganz und gar im Zeichen der Kooperation stand die neunte Akademische Jahresfeier der Ruhr-Universität am 28. November: der deutsch-chinesischen Wissenschaftskooperation, der Zusammenarbeit über Fachgrenzen hinweg und des gemeinschaftlichen, ehrenamtlichen Engagements für die Universität und die Menschen auf dem Campus.

Weltmeisterlich: 50 Mal um den Erdball

Seit fast 30 Jahren ist die RUB Partneruniversität der Tongji-Universität in Shanghai, und ein Mann blickt seither auf über 100 Besuche in China zurück. Er hat Distanzen überwunden, die ausreichen, um mehr als 50 Mal die Erde zu umrunden, er dürfte damit „ein Weltmeister unter den Akademikern“ sein, er hat sich unermüdlich für die Kooperation beider Universitäten eingesetzt: Altrektor Prof. Wolfgang Maßberg, Er beteiligte sich federführend am Auf- und Ausbau des Chinesisch Deutschen Hochschulkollegs (CDHK) der Tongji-Universität in Shanghai. Das CDHK ist das größte deutsche Bildungsprojekt im Hochschulbereich in China und weltweit eines der größten deutschen akademischen Kooperationsprojekte. Das Kolleg bietet vier Studiengänge an, Prof. Maßberg hat 10 Jahre lang das Studienangebot in Maschinenbau und Fahrzeugtechnik koordiniert. Für seine Verdienste erhielt er auf der Feier die Universitätsmedaille – eine „sehr seltene Auszeichnung“, so Rektor Prof. Elmar Weiler, der Maßberg die Medaille auf einstimmigen Beschluss des Senats verlieh. Die Laudatio hielt Prof. Horst Sund, ehemaliger Präsident des DAAD, Wegbegleiter und Mitstreiter Maßbergs im CDHK.

Jubiläen: CDHK, Audimax, Orgel

Seit zehn Jahren arbeitet das Kolleg erfolgreich und grenzüberschreitend, doch das war bei weitem nicht das einzige Jubiläum, das auf der Feier im Blickpunkt stand: 30 Jahre wurde das Audimax selbst in diesem Jahr alt, seit zehn Jahren erklingt hier die „Königin“, die Klais-Orgel, größte Konzertsaalorgel in NRW, die im Einklang mit einer stimmungsvollen Lichtinstallation und zu den Klängen von Bach zeigte, was sie drauf hat.

Unverzichtbar: Engagement

Apropos: Wer selten zeigt, was er oder sie „drauf hat“, aber unverzichtbare Arbeit für das Leben auf dem Campus leistet, das sind die vielen ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weit über 800 gibt es an der Uni insgesamt, stellvertretend für sie stellte Moderator Tillmann Bendikowski ein paar vor – zum Beispiel die Betriebssanitäter, ohne deren Anwesenheit eine Veranstaltung wie die Jahresfeier gar nicht stattfinden dürfte (gleiches gilt für die Freiwillige Feuerwehr Querenburg), die Suchthelfer oder die Frauenkontaktgruppe, die ausländische Gastwissenschaftlerinnen bzw. die Frauen von Gastwissenschaftlern betreut. "Wenn es dieses Ehrenamt nicht gäbe, wäre unsere Universität ärmer", sagte Rektor Weiler. Die "Ehrenamtlichen" standen ebenso im Mittelpunkt wie die besten Absolventinnen und Absolventen aller Fakultäten, deren Ehrung durch das Rektorat bereits Tradition ist.

Lösung: Kooperation nicht nur in Krisenzeiten

Der Kreis schloss sich gleich zweifach auf der Feier. Zum einen, indem nicht zuletzt zu Ehren Maßbergs und der anwesenden Gäste der Tongji-Universität das Orchester und der Chor der RUB ein chinesisches Volkslied spielte und sang. Zum anderen in der Rede von Rektor Weiler, der zum Thema Engagement und Kooperation den Blick direkt auf die weltweite Wirtschaftskrise richtete. Spezialisten auszubilden, reiche nicht mehr aus, um solche Probleme zu lösen, gefragt seien Verantwortungsbewusstsein und die Wertschätzung anderer Disziplinen. Dieser gesellschaftlichen Aufgabe stelle sich die RUB, so Weiler, an der Kooperation groß geschrieben werde - in Zunkunft mehr denn je.

Verleihung der Universitätsmedaille an Wolfgang Maßberg (links) durch Rektor Elmar Weiler

Die "Königin" im Einsatz: 10 Jahre Klais-Orgel im Audimax

Text: Jens Wylkop
Fotos: Babette Sponheuer

galerie: 9. Akademische Jahresfeier