RUB » Alumni » Mitwirken » Mentor/in sein

Alumni für Studierende – Mentoring

Das Mentoringprogramm Thekla unterstützt Studierende bei Berufsorientierung und -einstieg in Wirtschaft und Wissenschaft.

Als Mentor/in geben Sie Ihr Wissen an Studierende weiter und erhalten im Gegenzug frische Ideen und Impulse vom akademischen Nachwuchs. Auch können Sie so qualifizierte Kräfte für das eigene Unternehmen entdecken.

Sie reflektieren eigene Karrierewege und trainieren Ihre sozialen und kommunikativen Kompetenzen. Durch den Kontakt zu anderen Mentoren gewinnen Sie für Ihr persönliches Netzwerk neue Kooperationsmöglichkeiten.

  • Zeitaufwand: Ein Tandem aus Mentor und Mentee besteht ein Jahr. In dieser Zeit finden mindestens drei persönliche Treffen, aber auch regelmäßiger Telefon- oder E-Mail-Kontakt statt.
  • Zeitraum: laufend
  • Anreise nicht erforderlich

 

Erfahrungswerte


Ich bin Mentor, weil ich die Absolventen mit meinen Erfahrungen und Tipps beim Karrierestart unterstützen möchte.

Alexej Dmitrenko
Alumnus der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften


Ich unterstütze Mentoring, weil der Austausch in einem Mentoring-Programm die Möglichkeit bietet, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen.

Ulrike Rüthing-Vollmer
Alumna der Fakultät für Philologie


Mentoring bietet die Möglichkeit von einander zu lernen. Es ist keine Einbahnstraße sondern ein offener, ehrlicher und auf Vertrauen basierter Dialog. Ich bin Mentor um diesen Dialog voranzutreiben und um Absolventen Brücken zwischen den Hochschulen und der Industrie zu bauen.

Dr. Olaf Breuer
Alumnus der Fakultät für Physik und Astronomie


Ich unterstütze Mentoring, weil man damit  jüngeren Leuten den Berufseinstieg mächtig erleichtern kann und weil der Austausch in einem Tandem so themenreich und inspirierend ist.

Susanne Eyssen
Alumna der Fakultät für Sozialwissenschaft


Ich bin Mentor, weil ich es für wichtig halte, Absolventen und Doktoranden eine berufliche Orientierung mit Bezug zur industriellen Praxis zu ermöglichen, ihnen einen Sparringspartner zu bieten und ihnen Einblicke in den möglichen zukünftigen Beruf zu verschaffen.

Dr. Jörg Smukala
Alumnus der Fakultät für Maschinenbau


Ich engagiere mich im Mentoring, weil ich die Begeisterung für Geophysik vermitteln und meine Erfahrungen aus dem Berufsleben als Geophysikerin weitergeben möchte. Es soll zudem dazu dienen, Vorurteile über 'Frauen und Technik' in den Köpfen von Männern UND Frauen abzubauen.

Barbara Lingscheidt
Alumna der Fakultät für Geowissenschaften


Ich unterstütze Mentoring, weil meine Ausbildung an der RUB das Fundament bildet, mit dem ich meiner heutigen Verantwortung als Vorstand jeden Tag gerecht werden kann.

Marcus A. Wassenberg
Alumnus der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften


Ich bin Mentorin, weil ich meine Erfahrungen gerne an junge Menschen weitergebe, und im Austausch deren Sicht auf die Dinge kennenlerne – eine gegenseitige Bereicherung!

Prof. Dr. Dorothee Feldmüller
Alumna der Fakultät für Mathematik


Ich unterstütze Mentoring, weil Gefährtinnen gut tun!

Dr. Thekla Kiffmeyer
Alumna der Fakultät für Chemie und Biochemie


Ich unterstütze Mentoring, weil ich dort mit meinen Erfahrungen und kleinen Tipps viel bewegen kann. Meine bisherigen Mentees waren beeindruckende junge Persönlichkeiten, so dass der Kontakt auch für mich eine Bereicherung war. Mentoring macht Spaß und schafft Wert!

Prof. Dr. Michaele Völler
Alumna der Fakultät für Mathematik


Ich unterstützte Mentoring, weil ich Menschen gerne dabei begleite, sich weiter zu entwickeln.

Alexandra Elflein
Alumna der Fakultät für Psychologie