Sätze bilden

Bilden Sie japanische Sätze, indem Sie die Einwortphrasen, Wörter und Partikeln passend zum deutschen Satz in die Lücken schieben.

1. kore=wa nañ=des.u=ka. (Das ist ein Wörterbuch) kore=wa zisyo =des.u.
2. Gestern war nicht Samstag. Es war Sonntag! kinoo=wa do-yoobi =de=wa ari.mas.eñ =desi.ta. niti-yoobi =desi.ta!

 

Und noch ein kleiner Dialog

A: Ist das hier auch ein Bleistift? kore =mo eñpitu =des.u=ka?
B: Nein, [das] ist kein Bleistift. Das ist ein Kugelschreiber. iie, eñpitu=de=wa ari.mas.eñ. kore=wa boorupeñ =des.u.

 

Partikeln einsetzen

Schreiben Sie die richtige Partikel in die Lücke. (Schreiben Sie das Gleichheitszeichen und direkt anschließend — ohne Leerzeichen — die Partikel. In einem Satz ist ein Satzteil ausgelassen. Das darf man im Japanischen tun, wenn diese Satzteile aus dem Zusammenhang klar sind.)   

1. Wo ist Herrn Schmidts Buch?
syumitto.sañ=no() hoñ=wa() doko=des.u=ka().

  


2. Ich habe ein Lehrbuch und ein Wörterbuch gekauft.
kyookasyo=to() zisyo=o() kai.masi.ta.

  


3. Herr Ueda ist Lehrer und der Freund von Herrn Schmidt.
ueda.sañ=wa() señsei=de(), syumitto.sañ=no() tomodati=des.u.

  


 

=no

mein Lehrbuch わたしきょうかしょ

(mein) Freund Tanaka ともだちたなかさん

eine Japanischlehrerin 日本ごせんせい

das Japanisch der Lehrerin せんせい日本ご

die Bibliothek der Universität だいがくとしょかん

Frau Suzukis Freundin すずきさんともだち

 

Alles gekonnt? Dann können Sie zum nächsten Teil der Lektion weitergehen.