Aktuelles

Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit

Prof. Dr. Katja Schmidtpott
Am 21. August
Nur bei vorheriger Anmeldung per E-Mail.

Daniel Wollnik, M.A.
25. Juli
01. August
08. August
22. August
26. September
Nur bei vorheriger Anmeldung per E-Mail.

Morgaine Setzer, M.A.
Nur in Absprache per E-Mail.


_______________________________________


06. Juli 2018

Während der Japan Science Days: Morgaine Setzer, M.A. erläutert ausgewählte Stücke der Siebold-Sammlung.

Näheres zu den Japan Science Days bitte hier klicken


_______________________________________


20.07.2018 Besuch von Prof. Dr. Miyazaki

Zum Ende der Vorlesungszeit besuchte uns Prof. Dr. Miyazaki Katsunori von der Seinan Gakuin Universität in Südjapan, um das Siebold-Archiv zu nutzen. Herr Miyazaki ist als Gastforscher für ein halbes Jahr an der Universität Leiden tätig und hat die Gelegenheit für diese Exkursion an die RUB genutzt. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit Philipp Franz von Siebold, daher war er bereits oft hier, um verschiedene Sammlungsstücke persönlich einsehen zu können: Die Frage, der wievielte Besuch es denn diesmal sei, kann er nicht beantworten – er habe schon lange aufgehört zu zählen!


_______________________________________


Kuzushiji-Workshop

Für Masterstudierende der Japanologie/Ostasienwissenschaften wurde vom 4. bis 6. Juli 2018 ein kuzushiji-Workshop angeboten, der in die Lektüre von handschriftlich verfassten Texten aus der Edo-Zeit (1603-1868) einführte. Der Wirtschaftshistoriker Prof. Ioku Shigehiko (Keiō-Universität) war in diesem Zeitraum bei der Sektion Geschichte Japans zu Gast und leitete den Workshop. Während der dreitägigen Veranstaltung wurden grundlegende Techniken zum Entschlüsseln von kuzushiji erlernt und das für den Umgang mit nicht edierten Schriftquellen nötige quellenkritische Grundlagenwissen vermittelt.


_______________________________________


Ausgezeichnet

Daniel Wollnik M.A., wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Sektion Geschichte Japans, hat im Januar 2018 eine Auszeichnung erhalten. Die Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) verlieh ihm den Nachwuchsförderpreis Kommunikationsgeschichte 2018 für seine Masterarbeit zum Thema "Die gesellschaftliche Implementierung des Telefons in Japan im 19. Jahrhundert – Eine Analyse aus diskursgeschichtlicher Perspektive".


Wir gratulieren!

Daniel Wollnik hielt sich von Januar bis März 2018 mit einem Doktorandenstipendium der Toshiba International Foundation an der Keiō-Universität in Tokyo auf.

Kontakt

Sektion Geschichte Japans
Fakultät für Ostasienwissenschaften
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 134
44780 Bochum
Telefon: +49-(0)234-32-21855
Telefax: +49-(0)234-32-14693
Karte

Sekretariat:
Cristina Maurillo
(AKAFÖ Haus 2.13)
Mo-Fr: 09-12 Uhr

Studienberatung:
studienberatung-japanologie@rub.de

Räume und Durchwahlen:
Schmidtpott (AKAFÖ Haus 2.19) -28256
Setzer (AKAFÖ Haus 2.20) -21857
Wollnik (AKAFÖ Haus 2.18) -26256

Fakultät OAW