Sätze ordnen

Ordnen Sie den Satz, indem Sie die Felder in die Lücken schieben.

1. yuria.sañ=wa biiru=o nomi.mas.u(Und dieses Wort passt nicht rein: keeki)

2. tanaka.sañ=wa iimeeru=o kaki.mas.u

3. ueda.sañ=wa terebi=o mi.mas.u

 

Nomina, Verben und Partikeln

Was ist was? Ziehen Sie die Wörter und Partikeln in die richtige Gruppe.  

Nomen tanaka.sañ biiru yuria.sañ tenisu terebi rokku
Partikel wa o ka
Verb nomi.mas.u kaki.mas.u kiki.mas.u si.mas.u mi.mas.u

 

Partikeln einsetzen

Schreiben Sie die richtige Partikel in die Lücke. (Schreiben Sie das Gleichheitszeichen und direkt anschließend — ohne Leerzeichen — die Partikel. In einem Satz ist ein Satzteil ausgelassen. Das darf man im Japanischen tun, wenn diese Satzteile aus dem Zusammenhang klar sind. Falls es nicht klappt, versuchen Sie es mit dem Hilfe-Knopf und als letzten Strohhalm mit dem Lösungsknopf.)   

1. yuria.sañ=wa () biiru=o () nomi.mas.u

  


2. terebi=o () mi.mas.u

  


3. ueda.sañ=wa () nani=o () nomi.mas.u=ka ()

  


 

Sätze bilden

Bilden Sie japanische Sätze, indem Sie die Wörter passend zum deutschen Satz in die Lücken schieben.

1. Jan schreibt eine E-Mail. yañ.sañ=wa iimeeru=o kaki.mas.u
2. Julia spielt Tennis. yuria.sañ=wa tenisu=o si.mas.u

Und noch 2 Sätze

3. Herr Tanaka hört Rock. tanaka.sañ=wa rokku=o kiki.mas.u
4. Frau Ueda sieht fern. ueda.sañ=wa terebi=o mi.mas.u

 

Alles gekonnt? Dann können Sie zum nächsten Teil der Lektion weitergehen.