Megastrukturen aus Hochleistungswerkstoffen, Lebensdauerdauerprognosen von Infrastrukturbauwerken und die Modellierung des Brandverhaltens komplexer Strukturen stellen Anwendungsgebiete unserer Forschung dar. Unsere Forschungsinteressen liegen in der strukturmechanischen Beschreibung, numerischen Simulation und experimentellen Verifikation des nichtlinearen Trag-, Verformungs- und Schädigungsverhaltens von Stahl- und Verbundkonstruktionen unter Einbezug multiphysikalischer und multiskaliger Kopplungseffekte.

Wir entwickeln neue Ansätze, Methoden und Werkzeuge zur Verbesserung der Widerstandsfähigkeit von Stahl- und Verbundkonstruktionen unter konventionellen Beanspruchungen sowie ausgewöhnlichen Gefährdungen. Dazu kombinieren wir gezielt multiskalige Versuche mit fortgeschrittenen nichtlinearen numerischen Simulationen unter Verwendung neuester Entwicklungen im Bereich der Strukturmechanik und der Materialwissenschaften. Auf der Grundlage des mechanischen Verständnisses erkennen wir die wesentlichen Einflussfaktoren und entwickeln innovative Ideen sowie praktikable Lösungen für die Ingenieurpraxis.

Im Forschungsverbund mit Einrichtungen der Ruhr-Universität Bochum sowie mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Industrie führen wir öffentlich und privat geförderte grundlagen- und anwendungsorientierte Forschungsprojekte durch. Die gewonnen Erkenntnisse helfen den Stahl-, Leicht- und Verbundbau weiterzuentwickeln, unterstützen die Entwicklung von Produkten und Verfahren und tragen zur Weiterentwicklung von Normen und Regelwerken bei.

ResearchMenschenForschungsverbünde

Forschungschwerpunkte

Aktuelle Forschungsprojekte

Abgeschlossene Forschungsprojekte