[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00169) 14.06.2002 13:32

Neuer Internetauftritt der RUB: übersichtlicher und gezielter


Bochum, 14.06.2002
Nr. 168


Übersichtlicher, einfacher, gezielter
Relaunch des RUB-Internetauftritts
Neues Design, neue Funktionen: jetzt online


Mit einer neuen, klaren Struktur und einem zeitgemäßen
Design begrüßt die Ruhr-Universität die Nutzerinnen und
Nutzer ab heute (14.6.) im Internet. Per Knopfdruck
eröffnete Rektor Prof. Dr. Dietmar Petzina das neue
WWW-Zeitalter an der RUB. Ziel des runderneuerten
Internetauftritts ist, übersichtlich gegliederte und klar
strukturierte Informationen zu bieten und die Identität der
RUB als moderne Volluniversität zu präsentieren.

RUB im Web

Auch nach dem Relaunch finden sich die Internetseiten
natürlich unter der bekannten Adresse
http://www.ruhr-uni-bochum.de

Features: Nachrichten und Fachgebiete ...

Neue Funktionen ermöglichen einen noch schnelleren Einstieg
in die virtuelle Ruhr-Universität. Meldungen auf der
Homepage berichten über herausragende Ereignisse und über
das aktuelle Geschehen auf dem Campus, deutlich stärker
hervorgehobene Veranstaltungshinweise zeigen auf einen
Blick, was z. Zt. an der RUB läuft. Neu gegliedert wurde
auch der „Überblick“, der Nutzerinnen und Nutzern auf
vielfältige Weise die Orientierung erleichtert. Die Rubrik
ist nun aufgeteilt in einen Überblick über die
„Einrichtungen“ der RUB, über „Dienstleistungen“ sowie über
„Fachgebiete“: Wer sich z. B. für Biologie interessiert, der
findet hier eine Liste aller Bereiche der RUB, die etwas mit
Biologie zu tun haben – von der Fakultät für Biologie über
die Biochemie und verwandte Fakultäten wie Chemie und
Medizin bis hin zum Institut für Neuroinformatik und die
International Graduate School for Neuroscience. Diese
Übersicht zeigt Querverweise zwischen den Disziplinen und
fachübergreifende Kooperationen auf.

... und gezielte Informationen

Vollständig überarbeitet wurden die Zielgruppenseiten für
Schülerinnen und Schüler, Studierende, Beschäftigte, Presse,
Gäste, Wirtschaft und Alumni. Auch hier werden, je nach
Relevanz für die Zielgruppen, aktuelle Nachrichten und
Veranstaltungshinweise gezielte Informationen für die
Zielgruppen bieten. Diese Angebote befinden sich in der
Kopfleiste. Neu ist, dass auch die einzelnen Bereiche der
RUB, z. B. Fakultäten, diese Zielgruppenleiste  für ihre
„Kunden“ konfigurieren werden.

Farbcode der RUB auch im WWW

Das neue Design der Seiten geht mit den überarbeiteten
Inhalten Hand in Hand. Zur besseren Orientierung haben nun
die vier Fachbereiche Geistes-, Ingenieur-,
Naturwissenschaften und Medizin auch im Internet jeweils die
gleiche Farbe wie im Farbcode der RUB auf dem Campus: gelb,
blau, grün und rot. Die zentralen Seiten der RUB sind
dunkelblau, die Seiten der Serviceeinrichtungen, z. B.
Rechenzentrum oder Pressestelle, sind orange.

Eine Entdeckungsreise

Weitere Features des neuen Internetauftritts erschließen
sich nicht auf den ersten Blick, sie laden zu einer
Entdeckungsreise ein. Auf der linken Seite findet sich eine
schematische Darstellung der RUB – quasi eine Aufsicht auf
den Campus: Wer auf die roten „Balken“ (Gebäude) klickt,
kommt zu den Internetseiten der Medizin, wer gelb ansteuert,
landet bei den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, die
in den G-Gebäuden untergebracht sind. Und die kleinen Fotos
rechts oben sind nicht nur Schmuckelemente; wer hier klickt,
kann „Entdeckungen“ zu verschiedenen Themen unternehmen, z.
B. Forschung oder Studieren in Bochum.

Fernziel: der einheitliche Internetauftritt

Das Fernziel lautet: Die Ruhr-Universität will sich
einheitlich im Internet präsentieren. Alle Bereiche sollen
ihre Individualität zeigen, etwa durch eigene
Zielgruppenseiten oder durch die Farbe, aber das gesamte
Erscheinungsbild soll in Design und Struktur wiedererkennbar
sein. Wer z. B. auf seinen Seiten mehr Platz für Inhalte
braucht, kann auf reduzierte Module des neuen Designs
zurückgreifen, die u. a. keine Fotos enthalten. So lassen
sich individuell Seiten kreieren, ohne vom gesamten
Designkonzept abzuweichen.

Kooperation von Pressestelle und Rechenzentrum

Eine Arbeitsgemeinschaft der Pressestelle und des
Rechenzentrums der RUB hat die neue Struktur und Navigation
des Internetauftritts erarbeitet. Das Design entstand in
Zusammenarbeit mit der Bochumer Agentur „tradeland“.

Weitere Informationen

Beate Schiller, Ruhr-Universität Bochum, Pressestelle, Tel.
0234/32-28810, E-Mail:
beate.schiller@presse.ruhr-uni-bochum.de


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch