RUB » Chinesischer Garten e.V.
Roter Ahorn

Ein besonderer Schatz im Botanischen Garten ist der 1990 erbaute Chinesische Garten Qian Yuan, ein klassischer südchinesischer Gelehrtengarten, ein Geschenk unserer Partneruniversität, der Tongji Universität in Shanghai.

Als der empfindliche Bau schon nach wenigen Jahren durch Witterungseinflüsse schwer beschädigt wurde, ist unser Verein Der Chinesische Garten, e.V. im Jahr 2000 gegründet worden, um einen drohenden Abriss zu verhindern und Spendengelder für die Sanierung zu sammeln. Auch nach der Wiedereröffnung des Gartens im Oktober 2001 blieb der Verein bestehen und verfolgt zwei wichtige Zwecke:

  • die Bausubstanz des Chinesischen Gartens zu überwachen und nach Absprache und in Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten nötige Reparaturen und Erhaltungsmaßnahmen zu organisieren und mitzufinanzieren;
  • den Chinesischen Garten und seine Belange in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, durch Führungen und andere kulturelle Veranstaltungen.

Vandalismus

In der Nacht vom 29.-30. September 2020 haben Randalierer im Chinesischen Garten große Schäden an den Holzverzierungen und an den Dächern verursacht. Eine knappe Woche später sind wieder Eindringlinge nachts eingestiegen und hinterließen nach einem Trinkgelage weitere Schäden (und ihre leeren Flaschen).


Die hohen Kosten für die Behebung der Schäden wird der Verein zu einem großen Teil tragen (wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, finden Sie die Daten unseres Spendenkontos in der rechten Spalte).

In Kooperation mit der Verwaltung der Ruhr-Universität beraten wir über effektive Maßnahmen, um den Chinesischen Garten gegen solche barbarischen Zerstörungen zu schützen und um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen.

Coronavirus

Der Botanische Garten und somit auch der Chinesische Garten können seit Anfang September zu den normalen Zeiten wieder besucht werden, allerdings nur unter Einhaltung der Coronavirusauflagen. Die Gärten sind Montags bis Sonntags von 10 bis 18 Uhr zugänglich. Beachten Sie bitte auch die Besucherordnung für den Botanischen Garten.

Besucherordnung   (7.6 MB)

Wegen der Enge der Gänge im Chinesischen Garten ist es schwer, die Abstandsregeln einzuhalten. Um dieses Problem zu entschärfen herrscht Einbahnbetrieb für den Besuch des Chinesischen Gartens. Der Eintritt ist nur am Haupteingang des Chinesischen Gartens möglich. An der Gabelung nach Durchquerung des ersten Pavillons kann man den rechten oder den linken Weg wählen und man verlässt den Chinesischen Garten nur am Hintereingang bei der rustikalen Anlegestelle. Ein Rundgang ist nicht erlaubt; um den ganzen Garten zu besuchen muss man zweimal durchgehen, einmal rechts, einmal links.

Einbahnsystem   (1.6 MB)

Führungen

Wegen der Coronavirus Pandemie mussten wir in diesem Jahr auf die Durchführung unseres üblichen Programms öffentlicher Führungen leider verzichten.

Wir hoffen aber, dass wir im nächsten Jahr wieder Führungen im üblichen Umfang und Stil anbieten können. Sobald wir Genaueres sagen können, finden Sie eine Ankündigung an dieser Stelle.

Faltblatt

Unser Faltblatt über den Chinesischen Garten und den Verein wurde zuletzt 2014 aktualisiert. Sie können es unten herunterladen und entweder direkt am Bildschirm lesen oder doppelseitig auf DIN A4 Papier ausdrucken und parallel zur kürzeren Seite in Drittel falten, um das Faltblatt in Originalform zu erhalten.

Aus Datenschutzgründen ist das Beitrittsformular in der Broschüre nicht mehr gültig. Wenn Sie dem Verein beitreten wollen (worüber wir uns sehr freuen würden), laden Sie bitte die aktuelle Version über den Link in der rechten Spalte herunter.

Faltblatt über den Förderverein (2014)   (466.8 kB)

Qians Garten

Mitglied werden

Unser Verein besteht schon seit 20 Jahren und er kann seine Arbeit auf Dauer nur fortsetzen, wenn wir neue Mitglieder gewinnen können. Wenn Sie vom Chinesischen Garten so verzaubert sind wie wir, treten Sie dem Verein doch bei und helfen Sie so mit, diesen Ort der Ruhe und der Harmonie zu erhalten und allen Menschen näher zu bringen.

Den doppelseitigen Mitgliedsantrag mit Datenschutzerklärung können Sie hier herunterladen. Bitte senden Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag an Der Chinesische Garten e.V., c/o Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstraße 150, 44780 Bochum.


Beitrittsformular   (1.7 MB)

Spenden

Laut Körperschaftssteuerbescheid fördern wir gemeinnützige Zwecke (Kunst und Kultur). Spenden für unsere Satzungszwecke können in der Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Für Spenden bis zu € 200 reicht der Überweisungsbeleg oder der Kontoauszug als Nachweis; für Spenden über € 200 stellen wir eine Zuwendungsbestätigung nach amtlichem Muster aus.

Hier sind unsere Kontodaten:


SEPA routing numbers (click to open)

SEPA Daten (anklickbar)

Fotos von:

Eberhard Koch