INSTITUT FÜR PHILOSOPHIE II
LOGIK UND ERKENNTNISTHEORIE

 

20180315 080904-b

KONTAKT

Sara Ayhan, M. A.       

Ruhr-Universität Bochum
Institut für Philosophie II
Universitätsstraße 150
D-44780 Bochum
Deutschland

Tel.: +49-234-32-28074
Raum: GA 3/37
E-Mail:
sara.ayhan@rub.de

Über mich

  • Seit März 2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Doktorandin, Ruhr-Universität Bochum. Betreuer: Prof. Dr. Heinrich Wansing, Prof. Dr. Peter Schroeder-Heister
  • 2018: M. A. Philosophie, Ruhr-Universität Bochum. Masterarbeit: Proof-theoretic semantics and paradoxes, Betreuer: Prof. Dr. Heinrich Wansing
  • 2015: Erstes Staatsexamen in Philosophie, Englisch und Geschichte, Universität Siegen. Staatsarbeit: Donald Davidson's Theorie der Wahrheit, Betreuer: Prof. Dr. Richard Schantz
  • 2014: Auslandssemester, University of Adelaide, South Australia
  • 2010: Abitur, Städtisches Gymnasium Selm

CV

Forschungsinteressen

  • Philosophische Logik: Nicht-klassische Logiken, beweistheoretische Semantik, (logische) Paradoxien, Eigenschaften von Konsequenzrelationen, Identität von Beweisen, Vergleich verschiedener Beweissysteme
  • Sprachphilosophie/Erkenntnistheorie: Vagheit, Wahrheitstheorien

Sonstige Interessen

Ich mache seit einigen Jahren Ballett und Krav Maga beim Unisport und probiere nebenher auch ab und zu andere Kurse aus dem Bereich Tanz und Kampfsport aus. Zur Entspannung schnitze ich gerne und schaffe es auch manchmal dabei brauchbare Gegenstände herzustellen.

Lehre

Sprechstunde (Raum GA 3/37) im WiSe 2018/19: Do, 15-16 Uhr

Veranstaltungen


Veranstaltung
Raum, Zeit
WS 18/19
Paradoxien
GABF 04/358, Do 12-14
WS 18/19
Übung "Grundzüge der Logik"
GA 03/46, Mo 12-14

 

Vorträge

  • Proof-theoretic semantics and paradoxes: Distinguishing non-standard phenomena in sequent calculus, Oberseminar "Logik und Sprachtheorie", Juli 2018, Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • Proof-theoretic semantics and paradoxes: Distinguishing non-standard phenomena in sequent calculus, PhDs in Logic X, Mai 2018, Prag, Institut für Philosophie der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik.
  • Paraconsistent accounts of vagueness and semantic dialetheism, Studierendenkongress für Philosophie (DGPhil Kongress), September 2017, Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Proof-theoretic semantics and paradoxes: Choosing the right (?) calculus, SOPhiA 2017, September 2017, Universität Salzburg.
  • Vagueness as the route to semantic dialetheism, 5th WFaP Graduate Conference: What in the World(s)?!, September 2016, Universität Wien.
  • Vagueness as the route to semantic dialetheism, SOPhiA 2016, September 2016, Universität Salzburg.
  • Can truth lead us the way to meaning? A critical examination of Davidson's project of giving a semantic theory, think! First Bayreuth Student Conference in Analytic Philosophy, Juli 2016, Universität Bayreuth.
  • The relation between Davidson's semantic theory and his theory of truth, Workshop: Why Does Davidson (and Why Do We) Need a Semantic Theory?, April 2016, Universität Zürich.

Summer Schools

  • Sept. 2018: 1st International Summer School on Proof Theory (Poster Präsentation)
    Universität Gent
  • Juli 2018: 5th Summer School on Mathematical Philosophy for Female Students (Teilnahme)
    Schwerpunkt: "Modality: Metaphysics, Logic, Semantics" (Lectures: Prof. Dr. Barbara Vetter)
    MCMP, LMU München
  • Aug. 2017: 4th Summer School on Mathematical Philosophy for Female Students (Teilnahme)
    Schwerpunkt: "Paradoxes and Self-Reference" (Lectures: Prof. Roy T. Cook)
    MCMP, LMU München

Projekte

  • Dissertation: Arbeitstitel: Consequence relations and identity of proofs in proof-theoretic semantics