RUB » Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft » Philosophie – Fach und Lehreinheit » Forschungszentrum für Klassische Deutsche Philosophie

Nachrichten

 

  • 13. Mai 2018
    Frau Swantje Bornheim hat ihre Arbeit als Bibliotheksfachkraft im Hegel-Archiv aufgenommen. Die neuen Öffnungszeiten der Bibliothek sind montags bis donnerstags, 8.30 bis 12.30 Uhr, sowie freitags, 8.30 bis 12.00 Uhr (weitere Informationen).
  • 2. April 2018
    Als StipendiatInnen am Forschungszentrum werden in diesem Jahr Frau Kyla Bruff (Memorial University of Newfoundland, Canada; Stipendium des Forschungszentrums; Aufenthalt: Mai bis Jul.; Thema: „Ist eine Geschichtsphilosophie nach Auschwitz möglich? Die Grenzen der Vernunft in klassischen deutschen Ansätzen zur Geschichte“), Herr Dr. Bernardo Ferro (Universidade de Coimbra; „Research Explorer Ruhr“-Programm der RUB Research School; Aufenthalt: Jun.; Thema: „Dialectics of Dissent: Hegel, Adorno and the future of critical theory“) sowie Herr Jeremy Hovda (Katholieke Universiteit Leuven; „PhD Exchange“-Programm der RUB Research School; Aufenthalt: Apr. bis Dez.; Thema: „A Genealogy of Bildung from Kant to Hegel“) Forschungsaufenthalte in Bochum verbringen (weitere Informationen zu den GastwissenschaftlerInnen des Forschungszentrums).
  • 27. Februar 2018
    Band 51 der Hegel-Studien ist erschienen. Mit Texten von Sally Sedgwick: Innere versus äußere Zweckmäßigkeit in Hegels Philosophie der Geschichte; Laure Cahen-Maurel: An Art of False Mysteriousness? Hegel’s Criticism of the Painting Style of Caspar David Friedrich; Guillaume Lejeune: Modalité et sémantique. A propos de la réception de Hegel par William James; Thomas Meyer: Hegels wesenslogisches Kausalitätskapitel als Identitätstheorie der Kausalität; Arno Schubbach: Der ‚Begriff der Sache‘. Kants und Hegels Konzeptionen der Darstellung zwischen Philosophie, geometrischer Konstruktion und chemischem Experiment; Guido Kreis, Friedrike Schick, Marc Nicolas Sommer, Pirmin Stekeler-Weithofer: Lässt sich das Unendliche widerspruchsfrei denken? Ein Buchsymposium zu Guido Kreis’ Negative Dialektik des Unendlichen. Kant, Hegel, Cantor; sowie einem umfangreichen Rezensionsteil und einer Bibliographie mit den Neuerscheinungen zur Hegel-Forschung im Jahr 2016. Weitere Informationen finden Sie hier. Der Stichtag für die Einreichung von Abhandlungen zu Band 52 ist der 31. Mai 2018.
  • 5. Dezember 2017
    Der Abschluss der Ausgabe Hegel, Gesammelte Werke, wird von der DFG sowie der Gerda Henkel Stiftung gefördert. Die Übersicht über die Edition und die aktuell erscheinenden Bände finden Sie hier.