RUB » Fakultät für Geschichtswissenschaft
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 US_Flag English

Vorträge

  • Michael Wala: Hunting the 'Red Orchestra' after 1945 and the Creation of a Transatlantic Intelligence Community, Konferenz "Creating and Challenging the Transatlantic Intelligence Community", German Historical Institute, Washington D.C., 1. April 2017.
  • Constantin Goschler: "Wege in die digitale Gesellschaft", zum Thema "Sicherheit, Demokratie und Transparenz. NADIS, HYDRA und die Anfänge der elektronischen Datenverbundsysteme in der BRD und den USA", Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam, 30./31. März 2017.
  • Christopher Kirchberg: The Computerization of the German Intelligence Service: Starting Point for a New Level of Transatlantic Intelligence Partnership, Konferenz "Creating and Challenging the Transatlantic Intelligence Community", Woodrow Wilson Center, Washington D. C., 31. März 2017.
  • Jens Wegener: A Many-Headed Beast: The CIA's Project HYDRA and the Dawn of the Information Age in the Transatlantic Intelligence Cooperation, Konferenz "Creating and Challenging the Transatlantic Intelligence Community", Woodrow Wilson Center, Washington D. C., 30. März 2017.
  • Christopher Kirchberg: Die Einführung des nachrichtendienstlichen Informationssystems im Verfassungsschutz: eine neue Forschungsperspektive, Workshop "Welche Wirklichkeit" und wessen "Wahrheit"? Das Geheimdienstarchiv als Quelle und Medium in der Wissensproduktion an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 17. November 2016.

  • Christopher Kirchberg, Marcel Schmeer: "Lauschangriff auf Bürger T." - Staatsparanoia, Überwachung und die Verteidigung der bürgerlichen Freiheit, Doktorandenworkshop mit Prof. Dr. Benjamin Hett (CUNY, New York) an der Ruhr-Universität Bochum, 16. November 2016.
  • Marcel Schmeer: Innere (Un-)Sicherheit und öffentliche Meinung. Staatliche Sicherheitskommunikation und gesellschaftliche Bedrohungsperzeptionen in der Bonner Republik, Doktorandenkolloquium Neuere Geschichte an der Universität zu Köln, 7. November 2016.

  • Constantin Goschler: "Security and Whistleblowers: Werner Paetsch & Edward Snowden", Negotiating Security in Europe and the United States, 1945-2015, UA Ruhr Workshop, German Consulate General, New York City, 24. Oktober 2016.
  • Michael Wala: "Negotiating the Transatlantic Intelligence Community", Negotiating Security in Europe and the United States, 1945-2015, UA Ruhr Workshop, German Consulate General, New York City, 24. Oktober 2016.

  • Michael Wala: "Seitenwechsel oder Kontinuität? Ehemalige NationalsozialistInnen und westalliierte Nachrichtendienste im frühen Kalten Krieg", NS-Kontinuität - Transformationen - Netzwerke nach 1945, Institut für Zeitgeschichte, Universität Wien, 20.-21. Oktober 2016.
  • Michael Wala: The Value of Knowledge. Western Intelligence Agencies and former members of SS, SD, and Gestapo durig the Early Cold War", The Allied Occupation fo Germany Revisited. New Research on the Western Zones of Occupation, 1945-1949, German Historical Institute London, 29.-30. September 2016.

  • Constantin Goschler: Die deutschen Behörden und die NS-Zeit. Stand und Perspektiven der Forschung, Deutscher Historikertag in Hamburg, 23. September 2016.

  • Constantin Goschler: "Das Bundesamt für Verfassungsschutz", 5. Rosenburg-Symposium: Die frühe Bundesrepublik und die NS-Vergangenheit. Aufarbeitungskommission im Dialog, Haus der Wannseekonferenz in Berlin, 15. April 2016.
  • Constantin Goschler: "Alles anders gemacht? Die Kommission zur Erforschung des Bundesamts für Verfassungsschutz, Endlich genug von Hitler? Aktuelle Debatten zur Vergangenheitsaufarbeitung, Akademie für Politische Bildung Tutzing in Zusammenarbeit mit dem Institut für Zeitgeschichte München/Berlin, 18.-29. März 2016.

  • Constantin Goschler: Im Schatten der Gestapo. Personelle Brüche und Kontinuitäten im Bundesam für Verfassungsschutz, 28. Rhöndorfer Gespräch: "Alte Köpfe - neue Ordnung? Personen, Institutionen und politische Kulturen im Nachkriegsdeutschland"; Rhöndorf, 10.-11. März 2016.

  • Michael Wala: "KIBITZ-15: A Stay-Behind-Networks Cereer in the Early Federal Republic", Jahreskonferenz der International Intelligence History Association, Zagreb, Kroatien, 8.-10. Mai 2015.