RUB » inSTUDIESplus

inSTUDIESplus

Während der ersten Förderphase haben wir einen weitreichenden Reformansatz im Zwei-Fach-Modell realisiert. Zukünftig wird inStudies den Fokus auf Ein-Fach-Studiengänge und den Masterbereich richten. PLUS bedeutet also eine campusweite Reichweite der inStudies-Maßnahmen, es bedeutet aber auch die institutionelle Verankerung der profilbildenden Elemente in den Curricula und Regelungssystemen der Fakultäten.


Ins Studium

Die Studieneinstiegsphase im Bachelor und Master durch fach- und zielgruppenadäquate Angebote
unterstützen

[weiterlesen]


Intensiv & interdisziplinär forschen

Intensive, forschungsnahe Auseinandersetzung mit Erkenntnisprozessen des Fachs und über Fachgrenzen hinaus ermöglichen

[weiterlesen]


International studieren

Internationalität am Campus und Partizipation internationaler Studierender durch vielseitige kulturelle Programme, Förderformate zur Unterstützung der Studierenden-
mobilität und Stärkung internationaler Kooperationen fördern

[weiterlesen]


In die Praxis

Praxisbezug und -reflexion durch Simulationen und konkrete Anwendung unterschiedlichen Komplexitätsgrades unterstützen

[weiterlesen]


Initiativ handeln

Studentisch initiierte Projekte fördern, durch entsprechende Infrastruktur eine übergreifend unterstützen und ein bundesweites Netzwerk aufbauen

[weiterlesen]


Integrierte Studiengangentwicklung

Entwicklung neuer und Weiterentwicklung bestehender Studiengänge, die inStudies-Maßnahmefelder integrieren

[weiterlesen]


In die Fläche

Maßnahmen zur hochschuldidaktischen Begleitung sowie zur Unterstützung des Transfers von good practices auf dem Campus

[weiterlesen]


Wissenschaftliche Projektleitung und Projektmanagement

[weiterlesen]