Briefwahlunterlagen unterwegs

Durch einen kleineren Materialengpass hat sich der Druck und das Couvertieren der Briefwahlunterlagen bis heute Vormittag hingezogen. Die erste Hälfte, etwa 2.200 Stück, konnte bereits letzten Donnerstag in die Post, die zweite Hälfte ist jetzt auch unterwegs und sollte in den nächsten zwei bis drei Tagen beim Empfänger ankommen.
Beachten Sie die Kürze der möglichen Rücksendezeit, da nur Briefwahlstimmen gezählt werden können, die bis zum 24. Juni um 15:30 Uhr die Poststelle der RUB erreicht haben. Später eingehende Stimmen werden nicht gezählt und von gesetzes wegen vernichtet.

2. Wahlinfo wird wieder per Rundmail versendet

Am 2. Juni hat der Wahlvorstand die beiden fristgerecht eingegangenen Wahlvorschläge für die kommende Wahl zugelassen und den Druck und die Versendung der Briefwahlunterlagen eingeleitet.

2. Wahlinfo

Unaufgefordert erhalten alle Wahlberechtigten in den nächsten Tagen Briefwahlunterlagen, die folgendes enthalten:

  • einen Stimmzettel,
  • eine zu unterzeichnende Belehrung über die Durchführung der Briefwahl
  • einen neutralen Wahlumschlag, der später verschlossen den Stimmzettel enthalten muss,
  • einen größeren Umschlag mit der Anschrift des Wahlberechtigten als Absender und der Anschrift des Wahlvorstandes als Adressaten und dem Vermerk „schriftliche Stimmabgabe“. Dieser Umschlag ist als Antwortschreiben gekennzeichnet und muss nicht frankiert werden.

Sollten Anfang der 24. KW noch keine Briefwahlunterlagen an die Privatanschrift zugestellt worden, liegt der Personalstelle möglicherweise nur eine veraltete Anschrift vor. Fordern Sie dann bitte eigenständig unter Angabe der korrekten Adresse erneut Wahlunterlagen per Mail an wpr@ruhr-uni-bochum.de an.

Die Wahlvorschläge inkl. ihrer ersten Personen sind im PDF aufgelistet.

weiterlesen



Die kompletten Listen konnen hier abgerufen werden

  • Liste UAP
    Unabhängige aktive Personalräte
  • Liste GL
    Gemeinsame Liste der Gewerkschaften und aktiver Personalräte

1. Wahlinfo versendet

Im Zuge der einfacheren Zustellung wurde das erste Informationsschreiben des Wahlvorstandes per Mail an die wissenschaftlich/künstlerisch Beschäftigten versendet. Den Inhalt der Mail ist hier nochmals angehängt:

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

die vierjährige Amtszeit des WPR endete bereits am 30. Juni 2020. Pandemiebedingt erlaubte das Ministerium eine Verschiebung der Wahl um maximal ein Jahr, wodurch auch die kommissarische Amtsführung des WPR am 30. Juni dieses Jahres endet.

Am Donnerstag, dem 24. Juni 2021, findet die Wahl für die nächste Amtszeit statt, weshalb alle wissenschaftlich/künstlerisch Beschäftigten zur Wahl aufgerufen werden. Dazu gehören auch die wissenschaftlichen Hilfskräfte mit Bachelor- oder Masterabschluss, die Lehrbeauftragten mit mindestens 4 Semesterwochenstunden sowie die Honorarkräfte.

Über die Modalitäten der Wahl werden wir, der Wahlvorstand, dieses Mal entgegen der üblichen Praxis von ausgehängten oder per Hauspost an die Beschäftigten verschickten Wahlinfos per Mail informieren müssen. Alles Wissenswerte wird außerdem auf dieser Webseite veröffentlicht. Dort ist auch das Wahlausschreiben für diese Wahl zur Ansicht und zum Download abgelegt.

Der WPR hat folgende Mitglieder als Wahlvorstand bestellt:
Vorsitzender: Volkmar Rudolph, Wiss. Ang., IT.SERVICES, IA E3/85, Tel. 23411
Dr. Michael Kasperski, Bauingenieurwesen, PD, Wiss. Ang., IC 5/85, Tel. 24148
Dr. Luzia Vorspel, Komparatistik, Wiss. Ang., FNO 01/182, Tel. 0170/8165467
Die Vertreter*innen der Mitglieder des Wahlvorstandes:
Dr. Andreas Burger, Medizin, Wiss. Ang., MA 0/41, Tel. 27247
Nicola Jordan, ZFA, Wiss. Ang, SH 2/213, Tel. 28748
Dr. Thomas Luks, Wiss. Ang., Physik und Astronomie, N Süd 1/52 , Tel. 26660
Anlaufstelle für den Wahlvorstand (Wahlbüro) ist das Büro des WPR in FNO 01/184, Tel. 26980.

Im Büro des WPR liegen das Wählerverzeichnis und die Wahlordnung öffentlich aus und können dort arbeitstäglich von 9:00 bis 13:00 Uhr von jeder/m Wahlberechtigten NACH Terminabsprache eingesehen werden. Nur wer im Wählerverzeichnis aufgeführt ist, ist wahlberechtigt. Unter Verwendung der persönlichen RUB-Mailadresse können auch kontaktlos Anfragen an wpr@ruhr-uni-bochum.de gestellt werden, ob man dort korrekt aufgeführt ist. Einsprüche gegen das Wählerverzeichnis können nur schriftlich bis zum 19. Mai 2021 über das Wahlbüro eingelegt werden. Eine Aufnahme ins Wählerverzeichnis allerdings können wahlberechtigte Beschäftigte bis zum Wahltag einschließlich verlangen.

Die RUB zählt zur Gruppe der Dienststellen mit mehr als 4.000 und weniger als 5.000 wissenschaftlich/künstlerisch Beschäftigten, für die nach § 13 Abs. 3 LPVG neunzehn Mitglieder für den Personalrat zu wählen sind. Der Frauenanteil beträgt 44,2%. Frauen und Männer sollen ihrem Anteil entsprechend im Personalrat vertreten sein.

Das Wahlausschreiben hängt ab dem 12. Mai 2021 vor dem Büro des WPR öffentlich aus. Mit Erlass dieses Wahlausschreibens beginnt eine wichtige Frist: innerhalb von drei Wochen, also spätestens bis zum 2. Juni 2021 um 12 Uhr, müssen Wahlvorschläge im Wahlbüro eingereicht werden. Es werden nur fristgerecht eingereichte Wahlvorschläge berücksichtigt. Gewählt werden kann nur, wer in einen solchen Wahlvorschlag aufgenommen ist. Wählbar sind alle Wahlberechtigten, die am letzten Wahltag seit mindestens sechs Monaten im Dienst der Ruhr-Universität stehen.

Zur Wahl des Personalrates können Beschäftigte, die wahlberechtigt und wählbar sein müssen, sowie in der Dienststelle vertretene Gewerkschaften und Berufsverbände Wahlvorschläge machen. Wahlvorschläge von Beschäftigten müssen von mindestens einem Zwanzigstel, maximal jedoch von 100 Wahlberechtigten unterzeichnet sein. Unterzeichnen darf nur, wer wahlberechtigt ist, wobei jede/r Wahlberechtigte nur einen Wahlvorschlag unterzeichnen darf.

Die Urnenwahl findet am Donnerstag, dem 24. Juni 2021 in der Zeit von 10:00 bis 15:30 Uhr im Foyer des Audimax statt. Alle Wahlberechtigten erhalten unaufgefordert Briefwahlunterlagen an die der Dienststelle bekannten Privatanschrift. Sollten Sie befürchten, dass z.B. durch Umzug diese Privatanschrift nicht mehr korrekt ist, empfiehlt es sich, den WPR per Email rechtzeitig die aktuelle Anschrift mitzuteilen. Briefwahlstimmen sind nur gültig, sofern sie VOR Ende der Urnenwahl in der Poststelle der RUB eingegangen sind und die unterschriebene Briefwahlerklärung beinhalten.

Die Auszählung und das Feststellen des Wahlergebnisses finden direkt im Anschluss an die Urnenwahl ebenfalls im Foyer des Audimax statt. Die Auszählung ist öffentlich.

Die konstituierende Sitzung des neuen Personalrats ist für Donnerstag, den 1. Juli 2021 um 12:30 Uhr im Sitzungszimmer des WPR geplant.

--
Mit freundlichem Gruß

Volkmar Rudolph
Vorsitzender des Wahlvorstands


12. Mai 2021: Wahlausschreiben öffentlich ausgehängt

Wahlausschreiben 2021
Lupe

Um 10:00 Uhr heute morgen wurde das offizielle und förmliche Wahlausschreiben am schwarzen Brett des WPR (FNO 01/184) ausgehängt. Das Wahlausschreiben kann über den Link "Weiterlesen" hier eingesehen werden. Weiterlesen

Pandemiebedingte Verschiebung

Am 30.6.2020 endete die vierjährige Amtszeit des Personalrates. Da coronabedingt die Wahl im Sommer 2020 nicht durchgeführt werden konnte, hat das Ministerium die Amtszeit um maximal 1 Jahr verlängert.
Spätestens zum 1.7.2021 muss aber ein neuer Personalrat von den Beschäftigten gewählt werden.

Terminwahl

Am 10. September 2020 traf sich der Wahlvorstand, um den Termin für die Wahlen grob abzustecken, mit folgendem Ergebnis:

Einziger Tagesordnungspunkt war die Festlegung des Zeitraums für die Durchführung der coronabedingten Verschiebung der aktuellen Wahl von 2020 auf 2021. Zur Diskussion standen zunächst die Zeitfenster „Ende des Wintersemesters“ oder „Juni 2021“. Aufgrund der weitreichenden Auswirkungen dieser anstehenden Entscheidung trafen sich neben den Vollmitgliedern zur breiteren Diskussion auch alle Ersatzmitglieder des Wahlvorstandes.
Eine Kompromisslösung auf den Beginn des Sommersemesters (April 2021) wurde schnell wieder verworfen, sodass am Ende die Vollmitglieder nach hitziger Debatte in einer Kampfabstimmung mit 2 : 1 für den „üblichen“ und erprobten Wahltermin Ende Juni 2021 votierten.

Zusammensetzung des Wahlvorstandes

Der WPR hat zum Teil auf bewährte Wahlvorstandsmitglieder zurückgegriffen, hat aber auch neue Mitglieder berufen. Den Vorsitz hat, wie bei den vier vorangegangenen Wahlen, Volkmar Rudolph (IT.Services, vormals Rechenzentrum). Herr Rudolph gehört keiner der für den WPR kandidierenden Listen an und kann so vollkommen neutral die Wahl leiten.

PD Dr. Michael Kasperski (Bau- und Umweltingenieurwissenschaft) bringt seine Erfahrungen im Wahlvorstand wieder ein, nachdem er 2004 und 2012 eine Stellvertreterposition inne hatte, und jetzt wie bereits 2008 und 2016 ins erste Glied vorrückt.

Erstmals als Vollmitglied im RUB-Wahlvorstand ist Dr. Luzia Vorspel (Komparatistik), die bereits 2012 einmal Erstazmitglied war. Sie hatte aber bereits vor über 20 Jahren den Vorsitz bei Wahlen an der HHU Düsseldorf inne und bringt daher notwendige Expertise mit. Frau Nicole Jordan (Zentrum für Fremdsprachenausbildung) ist zum ersten Mal im Wahlvorstand, als Ersatzmitglied. Dr. Andreas Burger (Zentrum für Medizinische Lehre) und Dr. Thomas Luks (Physik und Astronomie) komplettieren als erfahrene (Ersatz-)Mitglieder den Vorstand.

Kontaktanschriften

Name Raum Tel. +49 234 eMail Funktion
Rudolph , Volkmar IA E3 / 85 32-23411 Vorsitzender
Kasperski , Dr. Michael IC 5/85 32-24148 Wahlvorstand
Vorspel , Dr. Luzia FNO 01 / 182 32-0170/816546 Wahlvorstand
Burger , Dr. Andreas MA 0 / 41 32-27247 Vertreter
Jordan , Nicola SH 2 / 213 32-28748 Vertreterin
Luks , Dr. Thomas N Süd 1 / 52 32-26660 Vertreter