[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00314) 05.11.2002 13:01

PK: Neue Lernräume - E-Learning in der Medizin


Bochum, 05.11.2002
Nr. 315


Neue Lernräume
E-Learning in der Medizin
PK: Das Projekt med:u stellt sich vor


Sehr geehrte Damen und Herren,

neue Lernräume für Studierende der Medizin bauen die
Universitäten Bochum, Dresden, Kiel und Rostock – und zwar
im Internet. Dies geschieht im Projekt „e-Learning in
medical education“ – med:u, das vom Bundesministerium für
Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Auf einem
Workshop in Bochum berichten die beteiligten Hochschulen
über erste Erfahrungen und Ergebnisse des Projekts. Um sie
ausführlich über med:u zu informieren, lade ich Sie herzlich
ein zu einer

TERMIN

Pressekonferenz am Dienstag, 12. November 2002, um 13.30
Uhr, im Technologiezentrum Ruhr (TZR; ehem. Gebäude MB auf
dem Campus der RUB), Ebene 0, Raum „Wattenscheid“.

Gesprächspartner

Als Gesprächspartner stehen Prof. Dr. Peter Scheid
(Medizinische Fakultät der RUB), Dr. Harald Wiese
(Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts Universität
Kiel), Prof. Dr. Thomas Noack (Medizinische Fakultät der
Universität Rostock) sowie Dr. Sascha Schanze (Institut für
Pädagogik der Naturwissenschaften, Uni Kiel) bereit.

JaTeK macht’s möglich

Die Lehr- und Lernplattform JaTeK (Java Based Teleteaching
Kit) ermöglicht, neue Wege des Lernens zu beschreiten und
die Möglichkeiten des Internets effektiv zu nutzen:
Komplizierte medizinische Sachverhalte werden anschaulich
dargestellt, Studierende können untereinander und mit ihren
Dozenten über die Plattform kommunizieren. Die Initiatoren
des Projektes berichten über erste Zwischenergebnisse und
zeigen, wie med:u die bisherige Medizinerausbildung
reformieren kann.

Bitte anmelden

Ich würde mich freuen, Sie bei dieser Gelegenheit wieder in
der RUB begrüßen zu können. Bitte melden Sie sich kurz zur
Pressekonferenz an, telefonisch (0234/32-22830) oder per
E-Mail (josef.koenig@presse.ruhr-uni-bochum.de), damit wir
ausreichend Informationsmaterial für Sie bereithalten
können.
Mit freundlichen Grüßen



Dr. Josef König


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch