RUB » OAW » Dekanat

Aufgaben des Dekanats

Das Dekanat vertritt die Fakultät nach außen und ist zuständig für alle organisatorischen Belange, die die Fakultät als Ganze betreffen. Dazu gehören u.a.:

  • die Abwicklung von Berufungs-, Habilitations- und Promotionsverfahren
  • Genehmigung und Ausstellung von besoldeten und unbesoldeten Lehraufträgen
  • Erstellung des Vorlesungsverzeichnisses mit Raumbelegung
  • Vor- und Nachbereitung der Gremiensitzungen
  • Finanzcontrolling der Landeshaushaltsmittel und der gesamtfakultären Zuwendungen Dritter
  • die Verwaltung von Exkursions-, Qualitätsverbesserungs- und Gastvortragsmitteln
  • Personalcontrolling der Fakultät

Dekan: Prof. Dr. Christian Schwermann
Prodekan: Prof. Dr. Katja Schmidtpott
Studiendekan: Rüdiger Breuer, Ph.D.

Kontakt

Postanschrift
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Ostasienwissenschaften
Dekanat
Uni134 / Etage 2, Zi. 28
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Besucheradresse
Uni134 / Etage 2, Zi. 28
Universitätsstr. 134
44799 Bochum

Öffnungszeiten:
Mo / Di / Do 10.00–12.00 Uhr
Do 13.00–14.00 Uhr

Anreise RUB
Anreise OAW
Geschäftsführung:
Andrea Halbmeyer, M.A.
Uni134 / Etage 2, Zi. 28
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Tel.: +49 (0) 234 32-26189
Fax: +49 (0) 234 32-14584

Wissenschaftliche Hilfskraft:
Scarlett Leonow, M.A.
Uni134 / Etage 2, Zi. 28
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Tel.: +49 (0) 234 32-26189

Wissenschaftliche Assistentin:
(Raumbuchungen)
Anja Batram, M.A.
Uni134 / Etage 3, Zi. 07
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Tel.: +49 (0) 234 32-28188

EDV-Beauftragter:
Christoph Piechotta
Uni134 / Etage 3, Zi. 12
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Tel.: +49 (0) 234 32-26255
E-Mail

Die Fakultätsordnung als PDF - Dokument

 

Aktuelles

  • Das Vorlesungsverzeichnis
    für das WS 19/20
    finden Sie hier:

  • Das Ostasienwissenschaftliche
    Mittagsforum findet in diesem
    Semester (WS19/20) wieder statt.


    Das aktuelle Programm finden Sie hier:
    Informationen über die Programme früherer Mittagsforen finden Sie hier:
  • Neues China-Zentrum eröffnet
    Zhongguo, der heutige Eigenname Chinas, bezeichnete ursprünglich die Länder und nicht das Reich der Mitte. Schon im Altertum gab es dort mehr als nur eine chinesische Kultur. Mit der Übernahme der chinesischen Schrift und der klassischen chinesischen Literatursprache in Japan, Korea und Vietnam verbreitete sich dieses vielfältige kulturelle Erbe in ganz Ostasien und wandelte sich dabei ständig weiter. Sein Einfluss reicht bis in die Gegenwart hinein und ist Gegenstand des Centers for the Study of Traditional Chinese Cultures, das am 12. Juli 2019 feierlich eröffnet wurde...

    CSTCC: Konzept und Strategie des neuen Zentrums

  • Deutschlandstipendium 2019/20
    - Start der Bewerbung


    Bewerben Sie sich online vom 8. April bis zum 16. Mai für
    ein Deutschlandstipendium.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rub.de/bildungsfonds
    Hier gelangen Sie ab dem 8. April zur Bewerbung: https://www.ruhr-uni-bochum.de/bildungsfonds/info-studierende/

  • ... mehr Aktuelles anzeigen ...

 

 

 

Schnellsuche
Ostasienwissenschaften