Willkommen

Die Sektion Sprache und Literatur Chinas bietet ein breites Lehrangebot zu den Bereichen chinesische Sprache, Literatur und Kultur im Allgemeinen. Der Schwerpunkt in der Forschung liegt auf der Literaturwissenschaft, wobei sich in jüngerer Zeit unter anderem die moderne chinesische Literatur und die Literatur Taiwans als wichtige Forschungsgebiete herauskristallisiert haben. Bei uns werden auch die meisten der für den B.A.-Studiengang Wirtschaft und Politik Ostasiens verbindlichen Sprach- und Lektürekurse für Modernes Chinesisch abgehalten. Der Sektion angeschlossen sind das Richard-Wilhelm-Übersetzungszentrum und die Forschungsstelle für taiwanische Kultur und Literatur (Research Unit on Taiwanese Culture and Literature).

Aktuelles

Vortrag von Dr. Heinrich Geiger

Die Sektion Sprache und Literatur Chinas lädt ein zu einem Vortrag von Dr. Heinrich Geiger (Referatsleiter Asien beim Katholischen Akademischen Ausländer-Dienst, Bonn) zum Thema "Natur zeigt sich nur in einer bestimmten Perspektive. Zum Naturbegriff in China".
Bei vielen Bekenntnissen für den Umweltschutz stellt sich heraus, dass sie im interkulturellen Kontext ohne die erwartete Resonanz bleiben. Sie laufen letztendlich ins Leere, obgleich die Begriffe, die aus westlichen Sprachen in die jeweilige Landessprache übersetzt wurden, uns eine vordergründige Sicherheit vermitteln. Wir gehen davon aus, dass die Menschen weltweit mit den Begriffen von "Natur", "Umwelt" und "Umweltschutz" die gleichen Vorstellungen und Intentionen verbinden. Dies ist aber nicht der Fall, wie der Referent am Beispiel Chinas darlegen wird. Bezugspunkt der Ausführungen ist sein im November 2018 beim Verlag Matthes & Seitz erschienenes Buch Den Duft hören. Natur, Naturbegriff und Umweltverhalten in China.
Zeit: 19. Dezember 2018, 18 Uhr c.t. | Ort: Universitätsstraße 134, Raum 2.06
Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Neues Studienfach "Translation Chinesisch"

Seit dem Sommersemester 2017 bietet die Fakultät für Ostasienwissenschaften im Rahmen des 1-Fach-Master-Studiengangs Ostasienwissenschaften den Schwerpunkt "Translation Chinesisch" an. Den Kern des Curriculums bilden Übungen zu den rechts-, sozial-, wirtschafts-, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fachsprachen sowie Übersetzungsseminare Deutsch–Chinesisch und Chinesisch–Deutsch. Studierende besuchen außerdem neu konzipierte weiterführende Sprachübungen zum Modernen Chinesisch (Niveaustufe C1) im Umfang von insgesamt 12 SWS. Für weitere Informationen siehe die Webseite Studium.

Neue Absolventinnen des M.Ed.-Teilstudiengangs Lehramt Chinesisch

Die Sektion Sprache und Literatur Chinas gratuliert Frau Kathrin Eickelmann und Frau Hongyue Manglus, die erfolgreich den Teilstudiengang Lehramt Chinesisch mit Abschluss Master of Education abgeschlossen haben! Frau Manglus wird zum 1. November 2018 in den Vorbereitungsdienst eintreten und ihr Referendariat in den Fächern Chinesisch und Englisch am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster durchlaufen. Frau Eickelmann wird ihren Vorbereitungsdienst mit den Fächern Chinesisch und Deutsch zum 1. November 2019 beginnen.

Besucheradresse

Universitätsstraße 134
3. Obergeschoss
D-44799 Bochum

Postadresse

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Ostasienwissenschaften
Sektion Sprache und Literatur Chinas
Uni134 (3.20)
D-44780 Bochum

Leitung

Prof. Dr. Christian Schwermann
E-Mail:
Sprechstunde: Di, 14–16 Uhr, und n.V.
Universitätsstraße 134, Raum 3.11

Sekretariat

Cristina Maurillo, B.A.
E-Mail:
Universitätsstraße 134, Raum 2.13
Bürozeiten: 8–16 Uhr
Tel.: +49 (0)234 32-21855
Fax: +49 (0)234 32-14747