Dr. Bernd Marler

Forschungsinteressen

Meine Forschungsarbeiten beschäftigen sich hauptsächlich mit der Kristall-chemie von mikro- und mesoporösen Materialien (siliziumreiche Zeolithe, AlPOs, MeAPOs, geordnete mesoporöse Silikate) und von sog. "Hydrous Layer Silicates". Ich bin insbesondere an den strukturellen Beziehungen zwischen Schichtsilikaten und Zeolithen interessiert. Zukünftige Untersuchungen werden sich
- mit den Möglichkeiten beschäftigen, neue Zeolithstrukturtypen und neue Hydrous Layer Silicates zu synthetisieren,
- mit der Umwandlung von Schichtssilikaten in mikroporöse Gerüstsilikate durch topotaktische Kondensation und
- mit der Strukturanalyse von Mineralen wie Magadiit oder Kenyait und von kristallinen Kieselsäuren.

Methoden

Meine praktische Arbeit umfaßt
- die hydrothermale Synthese der oben erwähnten Materialien,
- eine generelle Charakterisierung der Syntheseprodukte mittels DTA/TG, Infrarotspektroskopie (DRIFT), Pulverröntgenbeugung, Festkörper-UV-VIS-Spektroskopie, optische Mikroskopie u.a, sowie
- die Strukturanalyse anhand von Pulverbeugungsdaten (Röntgen-, Synchrotron- oder Neutronenstrahlung).

Lehre

In der Lehre bevorzuge ich solche Lehrveranstaltungen in denen Theorie, schriftliche Übungen und praktische Arbeit kombiniert werden können. Themen sind: Einführende Chemie für Geowissenschaftler, analytische Methoden (z.B. Thermoanalyse, IR- und UV-VIS-Spektroskopie, Röntgenbeugungstechniken) und die Rietveld-Strukturanalyse.

Dr. Bernd Marler

Akademischer Oberrat

Institut für Geologie, Mineralogie und Geophysik
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
D-44801 Bochum
Deutschland