Die Sektion Geschichte & Philosophie Chinas

Die Sektion "Geschichte und Philosophie Chinas" beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit der chinesischen Philosophie in ihren verschiedenen Strömungen mit einem Schwerpunkt auf der klassischen Antike, mit der chinesischen Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung ihrer evolutionstheoretisch relevanten Aspekte, sowie mit Grundfragen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Auch die Beschäftigung mit dem vormodernen China steht dabei im Lichte gegenwartsbezogener Fragen, insbesondere jener nach dem Verhältnis von chinesischer Tradition und Moderne.
Der Schwerpunkt der Sektion (bis 1998 "Geschichte Chinas") lag unter ihren ersten Leitern, Prof. Dr. Tilemann Grimm und Prof. Dr. Bodo Wiethoff auf Institutionengeschichte, Historiographie und Technikgeschichte. Mit der dritten Besetzung des Lehrstuhls durch Prof. Dr. Heiner Roetz hat das Fach eine zusätzliche philosophische Ausrichtung erhalten.

Das Bachelor-Studienfach Sinologie

Die Sektion Geschichte und Philosophie Chinas bietet in Zusammenarbeit mit der Sek­tion Sprache und Literatur Chinas das Stu­dien­fach Si­no­lo­gie mit Ab­schluss Ba­che­lor of Arts (B.A.; Re­gel­stu­di­en­zeit: 6 Se­mes­ter) an. Auf die­sem baut das Stu­dien­fach Si­no­lo­gie mit Ab­schluss Mas­ter of Arts (M.A.; Re­gel­stu­di­en­zeit: 4 Se­mes­ter) auf.

Studienziel des B.A.-Fachs Sinologie ist die Ver­mitt­lung der sprach­li­chen, me­tho­di­schen, sach­li­chen und in­halt­li­chen Grund­la­gen zur um­fas­sen­den Aus­ein­an­der­set­zung mit Tex­ten in chine­si­scher Spra­che. Es wird emp­fohlen, als zwei­tes Fach ein Fach aus­zu­wäh­len, das in sei­ner me­tho­di­schen Aus­rich­tung das Stu­dium der chi­ne­si­schen Spra­che, Li­te­ratur, Ge­schich­te bzw. Phi­lo­so­phie ver­tieft oder er­gänzt, z.B. All­ge­mei­ne und Ver­glei­chen­de Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft, Ger­ma­nis­tik, ein an­de­res phi­lo­lo­gi­sches Fach (Sla­vis­tik, Ro­ma­nis­tik, Ara­bis­tik, An­g­lis­tik usw.), Ge­schich­te, Phi­lo­so­phie oder Lin­gu­is­tik. Denk­bar sind aber durch­aus auch Kom­bi­na­ti­o­nen mit ei­nem wei­te­ren Fach au­ßer­halb der Geis­tes­wis­sen­schaf­ten, z.B. mit ei­ner Na­tur- oder In­ge­ni­eur­wis­sen­schaft.

Wer sich diese Art von Wissen über die Sprache, Literatur, Geschichte und Philosophie eines international immer wichtiger werdenden Landes erwirbt, kann diese Kennt­nisse ge­winn­brin­gend in viel­fäl­ti­gen Be­ru­fen in Wis­sen­schaft, Po­li­tik, Me­di­en, Kul­tur und Wirt­schaft ein­set­zen.

Weiterführende Informationen

  • FAQ (Frequently Asked Questions) zum Bachelor-Studiengang Sinologie
  • Modulhandbuch und Übersicht über den empfohlenen Verlauf des Sinologie-Studiums (ab WS 2011/12)
  • Übersicht über den empfohlenen Verlauf des Sinologie-Studiums (auslaufend; nicht für Studienanfänger nach dem SS 2011)
  • Beschreibung des neuen B.A.-Studienfachs Sinologie auf den Seiten des Studienbüros
  • Beratungsportal der RUB mit allgemeinen Informationen und Antworten auf eine Vielzahl von Fragen rund ums Studium

Alle Interessentinnen und Interessenten sollten vor Aufnahme ihres Studiums dringend zur Studienberatung (Dr. Saechtig, Prof. Dr. Heiner Roetz, PD Dr. Christine Moll-Murata, Felix Siegmund, M.A.) kommen!

Die Master-Studienfächer Chinesische Philosophie und Geschichte (1-Fach)
und Sinologie (2-Fach)

Nach bestandener B.A.-Prüfung besteht zurzeit noch die Möglichkeit, sich in einem M.A.-Studium im 1-Fach-Modell (d.h. oh­ne Kom­bi­na­tion mit ei­nem wei­te­ren Fach) auf die Be­reiche Chine­si­sche Spra­che und Li­te­ra­tur oder aber Chi­ne­si­sche Phi­lo­so­phie und Ge­schich­te zu spe­zi­a­li­sie­ren. Die­se bei­den 1-Fach-Stu­dien­gän­ge lau­fen in­ner­halb der nächs­ten Jah­re aus und Ein­schrei­bun­gen sind vor­aus­sicht­lich nur noch bis zum SS 2012 möglich.

Bereits ab dem WS 2011/12 wird stattdessen ein integriertes M.A.-Studien­fach Sino­logie angeboten, das mit einem 2. Fach zu kom­bi­nie­ren ist. Auch in diesem Fach sind Spezialisierungen auf ein oder mehrere Teilgebiete der Sinologie möglich.

Ab dem WS 2012/13 soll überdies ein M.A.-Studiengang (1-Fach) Ost­asien­wissen­schaften ein­ge­rich­tet werden, der in­di­vi­du­a­li­sier­te Schwer­punkt­set­zun­gen erlaubt.

Studierende anderer Universitäten, die sich in einen der M.A.-Studiengänge einschreiben wollen, müs­sen ein ab­ge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium vorweisen, in der Regel einen Bachelor-Abschluss in Sinologie oder ei­nem na­he ver­wand­ten Fach. Über die An­er­ken­nung ex­tern er­brach­ter Stu­dien­leis­tun­gen ent­schei­det der je­wei­li­ge Fach­ver­tre­ter. Wei­ter­hin ist für das M.A.-Fach bzw. die M.A.-Fächer, in dem/denen Sie stu­die­ren wol­len, eine Stu­dien­be­ra­tung zwin­gend vor­ge­schrie­ben. Ohne eine schrift­li­che Be­schei­ni­gung die­ser Be­ra­tung kann das Stu­die­ren­den­se­kre­ta­riat Sie nicht in das Mas­ter-Stu­dium ein­schrei­ben.

Weiterführende Informationen

  • Beschreibung des M.A.-Studienfachs Chinesische Sprache und Literatur auf den Seiten des Studienbüros (auslaufend)
  • Beschreibung des M.A.-Studienfachs Chinesische Philosophie und Geschichte (auslaufend)
  • Übersicht über den empfohlenen Verlauf der M.A.-Studienfächer Chinesische Sprache und Literatur sowie Chinesische Philosophie und Geschichte (auslaufend)
  • Modulhandbuch und Übersicht über den empfohlenen Verlauf des M.A.-Studienfachs (2-Fach) Sinologie (ab WS 2011/12)

Aktuelles

    Summer University
    Auch in diesem Wintersemester wird wieder ein Vorkurs in Form einer Summer University angeboten. Dieser richtet sich auch an alle Studienanfänger im Fach Sinologie.
    Nähere Informationen finden Sie her hier

    Änderungen bei den Veranstaltungen
    Das Seminar "Der Konflikt zwischen Sittlichkeit und Recht am Beispiel der Blutrache" bei Professor Roetz ist auch für B.A.-Studierende geöffnet. Das Seminar "Sunzi bingfa - Text und Rezeption" bei Herrn Siegmund ist sowohl für das Modul Traditionelles China als auch für das Modul Modernes China anrechenbar.

Anschrift

Sektion Geschichte & Philosophie Chinas
Fakultät für Ostasienwissenschaften
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
44780 Bochum

Telefon: +49-(0)234-32-26254
Telefax: +49-(0)234-32-14440

Personal

Räume (in GB 1) & Durchwahlen (+49-234-32-):


GOTTHARDT, 135, 26258
HOPPE (Sekretariat), 38, 26255
MOLL-MURATA 136, 28254
ROETZ, 137, 26254
SIEGMUND, 135, 26258
WESEMANN, 135, 26258
XIONG, 135, 26258