Girls' Day 2011 - Programm der Fakultät für Mathematik

MINT - Mädchen in Mathematik, Ingenieur-, naturwissenschaften und technik

  • Warum kreuzen sich unsere Wege?

Schaut man auf das Schienennetz der Bahn in Nordrhein-Westfalen, so findet man Bahnhöfe, Brücken, Weichen und viele Kilometer freie Bahnstrecke. Brücken sind aufwendig zu bauen und bei Weichen dürfen Züge nur langsam fahren.
Wie kann man ein solches Netzwerk bauen, damit es möglichst wenige solcher Kreuzungspunkte gibt? Völlig vermeiden lassen sie sich meist nicht, aber warum? Und wie sieht das in künstlichen Welten aus - zum Beispiel einer Welt in Form einer Scheibe, eines Schlauchs oder einer Brezel?
Wir werden einfache Netzwerke konstruieren und analysieren. Dabei begeben wir uns auf die Suche nach einer mathematischen Formel, die hinter all diesen Netzwerken steckt – und verblüffend einfach ist. (Dipl.-Math. Lisa Knauss, Dipl.-Math. Matthias Kalus)

 

  • Wiegen mit dem Maßband

In den Ländern der Dritten Welt ist der Besitz von vielen Rindern gleichbedeutend mit Reichtum. Doch die Menge ist nicht alles. Es kommt auch auf das Gewicht des einzelnen Tieres an. Das zu bestimmen, ist in so armen Gegenden, wie zum Beispiel der Sahel-Zone, nicht so einfach, denn kaum jemand besitzt eine Waage zum Wiegen der Tiere. Man hat jedoch entdeckt, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Gewicht und dem Brustumfang der Tiere gibt. Wir werden uns ansehen, was für ein Zusammenhang das ist und wie man ein Maßband konstruiert, mit dem man wiegen kann. (Dr. Melanie Birke, Dipl.-Math. Stefanie Titoff)

 

  • Mathematik und Spiele: Ohne Glück zum Sieg

Schere, Stein Papier, Käsekästchen und Tic Tac Toe – Wolltest Du nicht schon immer wissen, was Du machen musst, um sicher zu gewinnen? Du denkst Du brauchst Glück? Wir zeigen Dir, dass es auch ohne geht. Hinter diesen kleinen Pausenspielen stecken spannende Strategien und mehr Mathematik als Du denkst! Wir werden bekannte und neue Spiele ausprobieren und mit Logik durchschauen. (Dipl. Math. Michael Kallweit)



weiterlesen