Exkursion

Zum festen Bestandteil des Studiums gehört die Studienexkursion nach Brüssel. Einmal pro Jahr erleben die Studierenden eines Studienjahrgangs die EU-Metropole hautnah und vertiefen die Studieninhalte praxisnah in vielfältigen Diskussionen mit Experten/innen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Vorbereitend auf die Exkursion findet das Seminar "Forschungsanalysen zur EU" statt.

Für die je nach Planung vier- bis fünftägige Exkursion wird ein Kostenbeitrag (Bus- oder Zugfahrt und Übernachtung mit Frühstück) in Höhe von etwa 140 Euro erhoben.

Zu unseren festen Programmpunkten gehören die zentralen EU-Insitutionen: Parlament, Kommission und Rat sowie das beratenden Organ: Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss. Ergänzt werden dann abhängig vom Thema der Exkursion Besuche bei Interessensverbänden, NGOs, Think Tanks, Stiftungen aus Politik und Wirtschaft. Kulturell wird das Programm ergänzt mit ausgewählten Museumsbesuchen und einer Stadtführung.
Die Exkursion bietet auch immer die Gelegenheit mit Alumni des Studiengangs, die in Brüssel arbeiten, zusammenzukommen und aus erster Hand zu erfahren, welche Berufsstarts in Brüssel möglich sind.

Zudem sind wir immer bestrebt – in Zusammenarbeit mir der ECUE-Fachschaft – kleinere Tagesexkursionen in der Region zu unternehmen.

Br _ssel 2012  Bruessel_Rathaus  Br _ssel Gruppenfoto Ep

„Weißt Du noch, damals in Brüssel…?“

Hier ein paar Eindrücke von zurückliegenden Exkursionen:

„Die Brüssel-Fahrt war in allen ihren Facetten eine absolut gelungen organisierte und durchweg positive Exkursion […] Die Exkursion hat mich bereichert und ist ein essentieller Bestandteil des Studiums.“

„Die Exkursion in die administrative ’EU-Hauptstadt’ Brüssel war ein interessanter und anschaulicher Abschluss unseres interdisziplinären ECUE-Studiums.“

„Ich wurde durch diese Fahrt inspiriert und sie hat mir noch einmal bestätigt, das richtige studiert zu haben und mich motiviert, den europäischen Weg weiter zu gehen.“