Zielvereinbarungen zur Gleichstellung 2010-2013

Mit hochschulinternen Zielvereinbarungen zur Gleichstellung ergänzt die Ruhr-Universität seit 2009 ihre Steuerungsinstrumente zur Förderung der Gleichstellung. Sie schafft damit zugleich eine transparente Grundlage für ein Gleichstellungscontrolling. Die Hochschulleitung sieht in den Zielvereinbarungen mit den Fakultäten ein wirksames Instrument, um Gleichstellungsziele innerhalb der Hochschule umzusetzen.

Im Dezember 2012 wurde die dreijährige Pilotphase abgeschlossen und der Stand der Zielerreichung ermittelt. Dabei wurde deutlich, dass es einer überwiegender Mehrheit der Fakultäten gelungen war, die Anteile von Frauen auf den verschiedenen Stufen einer akademischen Karriere zu erhöhen.

Als Anreiz zur Erreichung der quantitativen Entwicklungsziele knüpfte das Rektorat an den Abschluss der Zielvereinbarungen insgesamt 450.000 €. Einen ersten Teil dieser Mittel erhielten die Fakultäten zu Beginn der Laufzeit der Zielvereinbarung, um Gleichstellungsmaßnahmen finanzieren zu können. Mit den verbleibenden 350.000 € honorierte das Rektorat zum Ende der Laufzeit die Zielerreichung nach einem Parametersystem. Dieses enthielt vier gewichtete Erfolgsindikatoren:

  1. Juniorprofessorinnen (Gewichtung 30%)
  2. weibliche Beschäftigte auf Dauerstellen im akademischen Mittelbau (Gewichtung 30%)
  3. weibliche Beschäftigte auf befristeten Stellen im akademischen Mittelbau (Gewichtung 10%)
  4. Promotionen von Frauen (Gewichtung 30%)

Jeweils die fünf besten Lehreinheiten je Parameter erhielten einen Anteil an den für diesen Parameter bereitstehenden Mitteln. Damit wurden die Fakultäten honoriert, deren Lehreinheiten in der Laufzeit eine besonders hohe Zunahme in einer oder mehrerer dieser Kategorien zu verzeichnen haben. Die Erhöhung des Anteils von Frauen auf W2- und W3-Professuren wurde in diesem Parametersystem nicht berücksichtigt. Mit dem Anreizsystem zur Berufung von Professorinnen und den Sammelfreigaben für Professuren setzt die Hochschulleitung bereits zwei Instrumente ein, um ihre quantitativen Entwicklungsziele in diesem Bereich zu erreichen.

Verankerung der Zielvereinbarungen

Die Zielvereinbarungen basierten zum einen auf dem an der RUB geltenden Rahmenplan zur Gleichstellung, zum anderen auf dem für die Ruhr-Universität geltenden Hochschulentwicklungsplan. In beiden wurden quantitative Ziele für die Steigerung der Berufung von Professorinnen für die gesamte Universität festgelegt. In Ihrer Stellungnahme zu den Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG hat die RUB ihre Ziele bekräftigt und auch für die anderen wissenschaftlichen Karrierestufen Zielwerte für das Jahr 2013 benannt.

Zahlenmaterial und Zielvereinbarungen

Fakultät Daten Zielvereinbarung
Evangelisch-Theologische Fakultät Daten Zielvereinbarung
Katholisch-Theologische Fakultät Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Geschichtswissenschaft Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Philologie Daten Zielvereinbarung
Juristische Fakultät Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Sozialwissenschaft Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Ostasienwissenschaften Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Sportwissenschaft Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Psychologie Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Bau- und Umweltingenieurwissenschaften Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Maschinenbau Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Mathematik Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Physik und Astronomie Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Geowissenschaften Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Chemie und Biochemie Daten Zielvereinbarung
Fakultät für Biologie und Biotechnologie Daten Zielvereinbarung
Medizinische Fakultät Daten Zielvereinbarung
Landes Sprachen Institut Zielvereinbarung
Zentrale Universitätsverwaltung Zielvereinbarung
Zentrale Universitätsbibliothek Zielvereinbarung
Institut für Neuroinformatik Zielvereinbarung
Rechenzentrum Zielvereinbarung
Botanischer Garten Zielvereinbarung