Dr. Claudia Roch

Claudia.Roch@rub.de +49 234 32-25117

GB 3/145

Sprechstunde nach Vereinbarung

Claudia Roch hat im Juli 2018 ihre Promotion an der Ruhr-Universität Bochum abgeschlossen. Sie arbeitete mit kürzeren Unterbrechungen seit 2006 als studentische Hilfskraft und ist seit 2012 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl tätig.

Profil

Ich interessiere mich für die Bedeutungsauflösung von polysemen Ausdrücken und für Annotationsschemata, die zu diesem Zweck definiert werden. Im Rahmen der Erstellung eines Bedeutungsinventars für Präpositionen im Deutschen lag mein Schwerpunkt auf der Analyse konditionaler, kausaler und konzessiver Relationen, die kohärente Erklärungszusammenhänge etablieren.
Die semantische Variabilität und Kontextabhängigkeit von Lesarten von Präpositionalphrasen habe ich im Zusammenhang mit Modalität und Faktivität untersucht. In einer umfassenden Annotationsstudie für das Deutsche wurde die sprachliche Kodierung der Sprechereinstellung zur (Un-)Gewissheit bezüglich des Eintretens von Sachverhalten modelliert.
Im Zentrum der eingesetzten korpuslinguistischen Methodik steht das Konzept des Annotation Mining. Auf der Grundlage angereicherter Informationen unterschiedlicher linguistischer Ebenen werden Muster in großen Datenmengen gesucht. Verfahren der multivariaten Statistik, die zur Analyse eingesetzt werden können, ergänzen diesen Arbeitsschwerpunkt.
Ich interessiere mich außerdem für Phänomene der Artikelauslassung, Zählbarkeit, Valenz von (relationalen) Nomina und sprachvergleichende Untersuchungen in diesen Bereichen zum Spanischen und Katalanischen.

Schwerpunkte

Semantische Annotation Präpositionen Artikelauslassung Konditional-, Kausal- und Konzessivgefüge Modalität und Faktivität Polysemie Inferenzen Annotation Mining Korrespondenzanalyse

Aktuelle Lehre

SS 20

  • PS (4 SWS): NLP mit Python (Di/Do 12-14Uhr)

Abgeschlossene Lehre

WS 19/20

  • PS: Bedeutungsinventare für Präpositionalphrasen (Mo 12-14)
  • Modalität (Do 10-12)

SS 19

  • Bedeutungsdisambiguierung in der CL
  • Korrespondenzanalyse

WS 17/18

  • Ansätze zur Polysemie (insb. von Präpositionen)

WS 16/17

  • Relationale Nomina

WS 15/16

  • Kontrastive Linguistik

SS 15

  • Bedeutungskonstituierung von Kausalzusammenhängen

WS 13/14

  • Semantische Annotation

Abgeschlossene Projekte

Grammatische Analyse von Präposition-Substantiv-Sequenzen

Das Projekt untersucht die Grammatik nicht-kanonischer Kombinationen aus einer Präposition und einem zählbaren Substantiv im Singular, die der universellen Tendenz einer regelhaften Artikelrealisierung entgegenstehen.

Publikationen:

Roch, Claudia. 2018. Kontextabhängigkeit konditionaler Interpretationen von Präpositionalphrasen, Abschlussarbeit an der Ruhr-Universität Bochum. aufrufbar: hss-opus.ub.ruhr-uni-bochum.de/opus4/frontdoor/deliver/index/docId/6112/file/diss.pdf

Roch, Claudia. 2017. When do prepositions give rise to causal inferences?. Belfast, Northern Ireland. aufrufbar: hss-opus.ub.ruhr-uni-bochum.de/opus4/frontdoor/deliver/index/docId/6112/file/diss.pdf*

Kiss, Tibor, Antje Müller, Claudia Roch, Tobias Stadtfeld, Alicia Katharina Börner & Monika Duzy. 2016. Ein Handbuch für die Bestimmung und Annotation von Präpositionsbedeutungen im Deutschen. Bochum, 1-440. aufrufbar: ruhr-uni-bochum.de/theo-und-comp-ling/media/pages/publikationen/Kiss2016Handbuch/kiss2016handbuch.pdf

Kiss, Tibor & Claudia Roch. 2014. Antonymic Prepositions and Weak Referentiality. In Aguilar-Guevara, Ana, Bert Le Bruyn & Joost Zwarts (Hrsg.), Antonymic Prepositions and Weak Referentiality. (Linguistik Aktuell/Linguistics Today 219)73-100. Amsterdam/Philadelphia, John Benjamins. aufrufbar: /media/pages/publikationen/Kiss2014Antonymic/2976054050-1590334627/apwr.pdf

Roch, Claudia. 2013. Influence of modality markers on the conditional interpretation of the German preposition ohne. In Portner, Paul, Aynat Rubinstein & Graham Katz (Eds.). Proceedings of the IWCS 2013 Workshop on Annotation of Modal Meanings in Natural Language (WAMM), Potsdam, Germany, 33-37. aufrufbar: aclweb.org/anthology/W13-0305

Müller, Antje, Claudia Roch, Tobias Stadtfeld & Tibor Kiss. 2012. The Annotation of Preposition Senses in German. In Stolterfoht, Britta & Sam Featherston (Hrsg.), The Annotation of Preposition Senses in German. 63-82. Berlin/New York: Mouton de Gruyter. aufrufbar: ruhr-uni-bochum.de/theo-und-comp-ling/media/pages/publikationen/Mueller2012Annotation/lingevidence_neu.pdf

Kiss, Tibor, Antje Müller & Claudia Roch. 2011 On Adverbial Complements in German. In Conference on Explorations in Syntactic Government and Subcategorisation, Cambridge, UK, aufrufbar: ruhr-uni-bochum.de/theo-und-comp-ling/media/pages/publikationen/Kiss2011On/adverbial_compl.pdf

Müller, Antje, Claudia Roch, Tobias Stadtfeld & Tibor Kiss. 2011. Annotating Spatial Interpretations of German Prepositions. In O'Conner, Lisa (Eds.). Proceedings of the Fifth IEEE International Conference on Semantic Computing, Palo Alto, CA, USA, 459-466. aufrufbar: ieeexplore.ieee.org/document/6061501/keywords

Kiss, Tibor, Katja Keßelmeier, Antje Müller, Claudia Roch, Tobias Stadtfeld & Jan Strunk. 2010. A Logistic Regression Model of Determiner Omission in PPs. Beijing, China. aufrufbar: aclweb.org/anthology/C10-2064*

Müller, Antje, Olaf Hülscher, Claudia Roch, Katja Keßelmeier, Tobias Stadtfeld, Jan Strunk & Tibor Kiss. 2010. An Annotation Schema for Preposition Senses in German. In Xue, Nianwen & Massimo Poesio (Eds.). Proceedings of the Fourth Linguistic Annotation Workshop, Uppsala, Sweden, 177-181. aufrufbar: dl.acm.org/citation.cfm

Müller, Antje, Katja Keßelmeier, Claudia Roch, Jan Strunk, Tobias Stadtfeld & Tibor Kiss. 2010 Creating a Feature Space for the Annotation of Preposition Senses in German, aufrufbar: ruhr-uni-bochum.de/theo-und-comp-ling/media/pages/publikationen/Mueller2010Creating/le10-booklet3.pdf*.

Roch, Claudia. 2010. Entwicklung eines Annotationsschemas für Präpositionsbedeutungen. , 17593. aufrufbar: ruhr-uni-bochum.de/theo-und-comp-ling/media/pages/publikationen/Roch2010Entwicklung/roch2010entwickllung.pdf

Roch, Claudia, Katja Keßelmeier & Antje Müller. 2010. Productivity of NPN sequences in German, English, French, and Spanish. In Pinkal, Manfred, Ines Rehbein, Sabine Schulte im Walde & Angelika Storrer (Eds.). Semantic Approaches in Natural Language Processing: Proceedings of the 10th Conference on Natural Language Processing, Saarbrücken, Germany, 157-161. aufrufbar: universaar.uni-saarland.de/monographien/volltexte/2010/12/pdf/konvens_2010.pdf

Keßelmeier, Katja, Tibor Kiss, Antje Müller, Claudia Roch, Tobias Stadtfeld & Jan Strunk . 2009. Mining for Preposition-Noun Constructions. In Proceedings of NODALIDA 2009, Tartu, Estonia, aufrufbar: ruhr-uni-bochum.de/theo-und-comp-ling/media/pages/publikationen/Kesselmeier2009Mining/nodalida2009-kkmrss-final.pdf

Keßelmeier, Katja, Tibor Kiss, Antje Müller, Claudia Roch, Tobias Stadtfeld & Jan Strunk. 2009. Mining for Preposition-Noun Constructions. In Sahlgren, Magnus & Ola Knutsson (Eds.). Proceedings of the Workshop on Extracting and Using Constructions in NLP at the 17th Nordic Conference of Computational Linguistics, Odense, Denmark, aufrufbar: diva-portal.se/smash/get/FULLTEXT01.pdf/diva2:1042602

Müller, Antje, Katja Keßelmeier, Claudia Roch, Jan Strunk, Tobias Stadtfeld & Tibor Kiss . 2009. Creating a Feature Space for the Annotation of Preposition Senses in German. In Linguistic Evidence 2010, Tübingen, Germany, aufrufbar: ruhr-uni-bochum.de/theo-und-comp-ling/media/pages/publikationen/Mueller2009Creating/le10-booklet3.pdf

Dömges, Florian, Tibor Kiss, Antje Müller & Claudia Roch. 2007. Measuring the Productivity of Determinerless PPs. In Costello, Fintan, John Kelleher & Martin Volk (Eds.). Proceedings of the Fourth ACL-SIGSEM Workshop on Prepositions , Prague, Czech Republic, 31-37. aufrufbar: dl.acm.org/citation.cfm

Impressum Datenschutzerklärung