Alicia Katharina Börner

boerner@linguistics.rub.de +49 234 32-25117

GB 3/145

Sprechstunde nach Vereinbarung

Alicia Katharina Börner hat 2015 ihren Master of Arts in Linguistik an der Ruhr-Universität Bochum absolviert. Sie ist seit 2013 im Rahmen unterschiedlicher Forschungsprojekte am Lehrstuhl für Theoretische Linguistik und Computerlinguistik tätig, zunächst als studentische Hilfskraft und ab 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin.

Profil

Ich interessiere mich im Besonderen für Phänomene der Syntax-Semantik-Schnittstelle, wobei aktuell ein besonderer Fokus auf der Wortstellung des Deutschen liegt.
Aus methodischer Sicht strebe ich eine empirisch adäquate Auseinandersetzung mit sprachlichen Phänomenen an; hierzu kombiniere ich Korpus- und experimentelle Daten.
Aktuell bin ich methodisch sowie inhaltlich im Projekt „Position und Interpretation adverbialer PPen“ verortet. Die experimentellen Studien und die entsprechende theoretische Modellierung von Syntax und Semantik adverbialer PPen bilden auch das Thema meines Dissertationsvorhabens.
Bereits als studentische Hilfskraft habe ich mich eingehend mit Präpositionsbedeutungen und Polysemie beschäftigt und besonders im Bereich der semantischen Annotation von Korpusdaten Expertise erlangt. Dieses Wissen bildet eine wichtige Grundlage für meine aktuelle Forschung.
Im Bereich der Lehre biete ich Seminare zu unterschiedlichen syntaktischen und semantischen Phänomenen an. Hierbei liegt mir im Besonderen die Vermittlung von Methodenkompetenzen und die kritische Auseinandersetzung mit der empirischen Basis linguistischer Forschung am Herzen.

Schwerpunkte

Theoretische Linguistik Grammatiktheorien Syntax-Semantik-Schnittstelle Präpositionen Wortstellung Modifikation Reflexivierung Experimentelle Linguistik Korpuslinguistik Semantische Annotation

Aktuelle Lehre

SS 19

  • Schnittstellen der Syntax (Proseminar)

Aktuelle Projekte

Position und Interpretation adverbialer PPen im deutschen Satz

Wir analysieren die Hypothese, dass adverbiale Modifikatoren absolute oder relative Fixpositionen in der deutschen Satzstruktur besetzen. Hierzu führen wir experimentelle Untersuchungen durch, wobei das Testmaterial aus annotierten Korpusdaten abgeleitet wird.

Abgeschlossene Lehre

SS 17

  • Adverbiale Modifikation (Proseminar)

Abgeschlossene Projekte

Grammatische Analyse von Präposition-Substantiv-Sequenzen

Das Projekt untersucht die Grammatik nicht-kanonischer Kombinationen aus einer Präposition und einem zählbaren Substantiv im Singular, die der universellen Tendenz einer regelhaften Artikelrealisierung entgegenstehen.

Publikationen:

Kiss, Tibor & Alicia Katharina Börner (2016) Intuitive Ereignisinternalität trifft syntaktische Ereignis- und Prozessbezogenheit: Zur Grammatik komitativer Ppen. In Workshop Position und Interpretation. Syntax, Semantik und Informationsstruktur adverbialer Modifikatoren (4. Juni 2016, Eberhard Karls Universität Tübingen). Tübingen, Germany.

Kiss, Tibor, Antje Müller, Claudia Roch, Tobias Stadtfeld, Alicia Katharina Börner & Monika Duzy (2014) Ein Handbuch für die Bestimmung und Annotation von Präpositionsbedeutungen im Deutschen. Bochumer Linguistische Arbeitsberichte. Bochum. Ruhr-Universität Bochum. Abrufbar: linguistics.ruhr-uni-bochum.de/forschung/arbeitsberichte/14.pdf

Impressum Datenschutzerklärung