NACH OBEN

Neujahrskonzert „Press Play” am 11. & 12. Januar 2020

Das Wintersemester 2019/20 stand diesmal unter einem spielerischen Motto und wieder einmal ergab sich ein bunt gemischtes Programm. Von Prinzessinnen, die sich retten und gerettet werden bis hin zu Superhelden, von der tropischen Hitze des Urwalds bis zum festlich geschmückten Ballsaal bot sich eine musikalische Fülle für Jung und Alt.

Dieses Jahr durften unsere Zuschauer auch selbst musikalisch tätig werden und mithilfe von Klangröhren „Plöpp“ die Tetrismelodie ertönen lassen. Besonders gefreut hat uns der große Andrang bei beiden Konzerten, sodass wir wieder einmal für ein voll besetztes Audimax spielen durften, das durch den tatkräftigen Einsatz einiger unserer Musiker besonders schön mit japanischen Kodama, Tetrisblöcken und LED-Wand dekoriert war.
Den temporeichen Auftakt bildete eine musikalische Auswahl aus dem Pixarfilm „The Incredibles”. Es folgten „Transformation” aus Disneys „Die Schöne und das Biest” sowie Elgars Marsch Nr. 4 aus „Pomp and Circumstance“, die für ein royal-festliches Flair sorgten. Tief in den Regenwald entführte die nächste Komposition „Jungle Fantasy”. Mit ihr kamen sowohl das Schlagwerk als auch dessen Fans ganz auf ihre Kosten, während „October” mit seinen herausragenden Holzsoli Assoziationen eines mysteriösen Herbstwaldes hervorrief. Den krönenden Abschluss der ersten Konzerthälfte bildete schließlich die vom Publikum heiß ersehnte Filmmusik aus der Studio Ghibli Produktion „Prinzessin Mononoke”.

Die Pause ließ unser Publikum auch diesmal nicht unbeschäftigt, denn hier durften sie selbst einen Gameboy in die Hand nehmen und auf Start drücken für eines von drei Werken, welches Teil unseres nächsten Sommerkonzertes werden wird. Unsere Freunde des Nachbarblasorchesters aus Witten waren erstmals für ein hervorragendes Catering verantwortlich.
Groß heraus kam als imposanter Einstieg in die zweite Konzerthälfte die Klais-Orgel des Audimax mit dem Finale aus der Orgelsinfonie von Camille Saint-Saëns. „Where Eagles Soar” vom amerikanischen Komponisten Steven Reineke lud die Zuhörer zu einer Traumreise auf Adlerschwingen ein und bekannte Melodien der britischen Band Coldplay konnten das Publikum begeistern.
Dem Motto entsprechend durfte natürlich Musik aus dem Videospielklassiker „Legend of Zelda” nicht fehlen und auch das Tetristhema als erste Zugabe folgte ganz dem Leitthema. Auch diesmal konnten wir uns für den reichlichen Applaus mit einer Darbietung unseres Arrangements des inzwischen Tradition gewordenen Steigerliedes bedanken.

Wir freuen uns über die Standing Ovations der insgesamt über 3600 Gäste und blicken mit Spannung auf das nächste Semester.

Programm:

Music from The Incredibles - Michael Giacchino Arr. Jay Bocook YouTube

Transformation from Beauty and the Beast - Alan Menken Arr. Marc Jeanbourquin YouTube

Pomp & Circumstance No. 4 - Edward Elgar Arr. Stefan Schwalgin YouTube

Jungle Fantasy - Anonymous Arr. Naohiro Iwai

October - Eric Whitacre YouTube

Selections from Princess Mononoke - Joe Hisaishi Arr. Kazuhiro Morita YouTube

Finale, Symphony No. 3 (Organ) - Camille Saint-Saëns Arr. Earl Slocum YouTube

Where Eagles Soar - Steven Reineke YouTube

Coldplay in Symphony - Coldplay Arr. Bert Appermont YouTube

The Legend of Zelda - Haim Saban / Shuki Levy Arr. Michal Worek YouTube

Zugabe:
Tetris Theme - Traditional Arr. Michal Worek

Presse:

Fotos von Taken For You