Gesetze und Verordnungen

Gesetzliche Rahmenbedingungen für den Umgang mit Gefahrstoffen

Der Umgang mit Chemikalien kann Gefahren für Mensch und Umwelt beinhalten, es ist daher notwendig, diese durch gesetzliche Regelungen und Vorschriften auf ein Minimum zu reduzieren.
Zum Erreichen dieses Ziels spielen mehrere Gesichtspunkte eine Rolle:

Die Gefahren, die von chemischen Stoffen ausgehen, sollen durch geeignete Kennzeichung und Sicherheitsinformationen verdeutlicht werden, so dass diese von jedermann eindeutig erkannt werden.

Der Umgang mit gefährlichen Stoffen soll auf das unbedingt notwendige Mindestmaß begrenzt werden.

Die Gesetzgebung soll durch entsprechende Regelungen dafür Sorge tragen, dass möglichst viele gefährliche Stoffe durch weniger gefährliche ersetzt werden.

Es ist zu verhindern, dass gefährliche Stoffe in die Umwelt gelangen und dort zu Schäden und zur negativen Beeinflussung von Böden, Wasser und Luft sowie von Lebewesen führen.