RUBENS Nr. 166 - 1. Jan. 2013
RUB » RUBENS » Ausgabe 166 » Artikel

Bewerbungshelfer

Die „webschmiede“ optimiert Anschreiben , Lebenslauf & Co.

Treffe ich wirklich den richtigen Ton gegenüber meinem möglichen neuen Arbeitgeber? Ist tatsächlich alles Relevante erwähnt? Wirke ich zwar selbstbewusst, aber nicht überheblich? Ein Bewerbungsschreiben will wohl überlegt sein, schließlich hängt davon ab, ob ich zum Gespräch eingeladen werde und bestenfalls den Traumjob bekomme. Wer sich unsicher beim Formulieren ist, findet online rasch professionelle Hilfe: Mit dem Service „Die Bewerbungsschreiber“ bieten die RUB-Absolventen Holger Manzke und Stefan Gerth genau diese Unterstützung. Sie formulieren nicht nur passende Anschreiben, sondern erstellen auf Wunsch komplette Bewerbungsmappen.

Holger Manzke und Stefan Gerth (beide 29) haben gemeinsam an der RUB Wirtschaftswissenschaft studiert und dank ihrer guten Abschlüsse (2011 bzw. 2010) problemlos gutbezahlte Jobs gefunden. Richtig zufrieden waren beide allerdings nicht. Stefan Gerth hatte mit seinem Geschäftspartner und Freund Tim Nowotny bereits zu Studienzeiten damit begonnen, die Bewerbungsschreiben von Mitstudenten zu optimieren. Als GbR hatten sie den Service auch nach Studienende und für einen breiteren Kundenkreis fortgesetzt – mit großem Erfolg und steigendem Bedarf, allerdings ohne skalierbares Geschäftsmodell. Im Frühjahr 2011 gründeten die beiden die Nowotny und Gerth UG. Kurze Zeit später ließ Gerth seinen Job sausen, um das Projekt weiter voranzutreiben. Nach einiger Zeit verließ Nowotny das Start-Up Unternehmen, an seine Stelle trat Holger Manzke. Während Manzke nun in der in „webschmiede“ umbenannten Firma für Personalangelegenheiten zuständig ist, kümmert sich Gerth um Online-Marketing (u.a. Suchmaschinenoptimierung).

Büro in Eickel

Im Januar 2012 ging die „webschmiede UG“ an den Start, einen Monat später wurden Büroräume in Eickel bezogen. „Rund 95 Prozent unserer Arbeit betrifft die Bewerbungsschreiber, der Rest ist Online-Marketing für andere Unternehmen“, erläutert Stefan Gerth. Ihre Kunden (Schüler, Studenten, Arbeitslose, Jobwechsler) findet die Firma fast ausschließlich übers Internet – oder besser: „Die Kunden finden uns über Google“, so Gerth. Dank Suchmaschinenoptimierung. Wer „Hilfe bei Bewerbungsschreiben“ oder etwas Vergleichbares in die Suchmaske tippt, erhält „Die Bewerbungsschreiber“ als ersten, zweiten oder spätestens dritten Treffer – und damit vor den meisten Mitbewerbern im jungen, wachsenden Markt der professionellen Bewerbungshilfe.
Kein Wunder, dass Gerth und Manzke bis zu 200 Kunden (aus ganz Deutschland, zum Teil sogar aus dem Ausland) pro Monat betreuen – Tendenz steigend. Das kann man zu zweit natürlich nicht schaffen, zumal die beiden Firmengründer ohnehin nicht selber schreiben, sondern dafür von Beginn an Fachkräfte eingesetzt haben. 15 zumeist freie Mitarbeiter (darunter auch einige Studenten) finden die passenden Formulierungen in Anschreiben und Lebensläufen. Hinzukommen drei Praktikanten, die sich in der „webschmiede“ um Online-Marketing (z.B. Social Media und Suchmaschinenoptimierung) kümmern.
Die Produktpalette der Bewerbungsschreiber umfasst das Verfassen von Bewerbungsschreiben, das Erarbeiten eines strukturierten Lebenslaufs, das Optimieren bereits vorhandener Unterlagen, das Erstellen kompletter Bewerbungsmappen und eine sog. XING-Optimierung für eine bessere Internetpräsenz. Deutsch und Englisch sind Standard, auf Wunsch werden auch andere Sprachen angeboten. „Wir garantieren unseren Kunden eine qualitativ hochwertige, individuell zugeschnittene und professionelle Bewerbung, die immer den aktuellen Anforderungen der Unternehmen entspricht. Wir arbeiten weder mit Lückentexten noch mit kopierten Texten aus vorgefertigten Passagen“, versichert Holger Manzke. Anhand des Profils des Bewerbers und den Anforderungen der Stellenausschreibung werden die Bewerbungsunterlagen erstellt. Seine persönlichen Daten, den schulischen/beruflichen Werdegang sowie Stärken und Ziele liefert vorab der Kunde – online oder am Telefon.

Gründen geht auch

Es kommen nicht nur Jobsucher zu den „Bewerbungsschreibern“, sondern auch immer mehr Studierende, die z.B. Motivationsschreiben verfassen müssen, wenn sie sich um ein Stipendium fürs geplante Auslandssemester bewerben. „Ich glaube, dass viele Studenten in den Bachelor- und Masterstudiengängen nicht mehr die Zeit haben, sich selbst darum zu kümmern“, vermutet Stefan Gerth. Also suchen sie professionelle Hilfe. Für etwa 40 Euro erhalten sie ein überzeugendes Motivationsschreiben von den „Bewerbungsschreibern“. Die Preise der anderen Produkte bewegen sich je nach Umfang zwischen 55 und 120 Euro. Wie schnell der Kunde dabei an seine Bewerbung kommt, hängt auch davon ab, wie rasch er seine eigenen Unterlagen liefern kann. „Meist ist die Sache zehn Tage nach der Kontaktaufnahme zur Zufriedenheit aller Beteiligten abgeschlossen, es kann aber auch schon nach zwei Tagen so weit sein“, verspricht Manzke.
Zurzeit versuchen Manzke und Gerth herauszufinden, wie es ihren Kunden ergangen ist: Wie viele wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen? Wer bekam sogar seinen Traumjob? Mit Ergebnissen dieser ersten umfangreichen Evaluation rechnen die beiden Anfang 2013. Darüber hinaus sammeln die Bewerbungsschreiber bereits seit Ende letzten Jahres Bewertungen auf einem unabhängigen Portal. Hier geben die Kunden in dem Augenblick ihre Einschätzung für die „Bewerbungsschreiber“ ab, wenn sie ihre fertigen Dokumente erhalten. Die Resonanz ist fast ausnahmslos positiv. Nichtsdestotrotz möchten die beiden Jungunternehmer noch besser werden. Manzke nennt explizit die „Marktführerschaft“ als Ziel, Gerth träumt davon, ein Bewerbungsgesamtpaket „mit innovativen Designlösungen“ anbieten zu können.
Ihren Sprung in die Selbstständigkeit – übrigens ohne jegliche bürokratische Unterstützung – haben beide nicht bereut. Sie fühlen sie auch in der Bochumer Gründerszene pudelwohl und besuchen regelmäßig den „Gründerstammtisch“ (Livingroom, jeweils am 2. Montag im Januar, März, Mai, Juli, September und November), um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Oft kommen auch Studierende dorthin, die über eine Existenzgründung nachdenken. Wenn sie dann Stefan Gerth um Rat fragen, sagt er ihnen, was ihm selbst vor knapp zwei Jahren durch den Kopf ging: „Gründen geht auch!"

Info: Die Firma sucht regelmäßig neue Mitarbeiter für das Schreiben von Bewerbungen sowie Praktikanten für den Bereich Online-Marketing, in beiden Fällen werden gern Studenten genommen; Kontakt: webschmiede UG, Reichsstraße 14, 44651 Herne, Holger Manzke, Stefan Gerth, 02325-6674267, info@die-bewerbungsschreiber.de, http://www.die-bewerbungsschreiber.de

ad; Foto: webschmiede | Themenübersicht