Ruhr-Universität Bochum zur Navigation zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite UniStartseite
Überblick UniÜberblick
A-Z UniA-Z
Suche UniSuche
Kontakt UniKontakt

pix
 
Das Siegel
Naturwissenschaften Ingenieurwissenschaften Geisteswissenschaften Medizinische Einrichtungen Zentrale Einrichtungen
pix
RUBENS - Zeitschrift der RUB
RUBENS- Startseite

Lesen
Aktuelle Ausgabe
Archiv
¤Ausgabe Nr. 114
  ¤Artikel
pdf-Dateien

Service & Kontakt
Mediadaten
Redaktion
E-Mail Service
Kontakt

Volltextsuche
pix RUBENS - Zeitschrift der Ruhr-Universität
Nachrichten, Berichte und Meinungen
 
 
 
    
pix
Artikel » Ausgabe 114 »Archiv » RUBENS » Pressestelle » Ruhr-Universität
pix pix
RUBENS 114

1. April 2007

Personalmeldungen

Leute an der RUB


Neu ernannt
Seit dem WS 06/07 besetzt Prof. Dr. Thomas Poguntke den Lehrstuhl für Politikwissenschaft (Politisches System Deutschlands) an der Fakultät für Sozialwissenschaft. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen u. a. Politische Parteien und Parteiensystemen sowie die vergleichende Analyse moderner Demokratien. Thomas Poguntke studierte ab 1979 Geschichte und Politikwissenschaften in Stuttgart und an der London School of Economics and Political Science. Ab 1983 war er Doktorand am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, wo er 1989 promoviert wurde. Anschließend ging er an die Uni Mannheim, dort habilitierte Poguntke sich 1999. Nach einer Lehrstuhlvertretung in Bielefeld folgte er im Jahre 2000 einem Ruf an die Keele University (Großbritannien), wo er zuletzt und bis zu seinem Ruf nach Bochum Direktor des Institute for German Studies und Professor for German and European Politics war.

Ehre & Rufe
Prof. em. Dr.-Ing. Wolfgang Weber (Elektrotechnik und Informationstechnik) wird Gründungsrektor der „Internationalen humanitären Tekin-Universität“ (IHTU), die ab Sommer in Antalya gebaut wird. Ernannt wurde er vom Stifter Nuh Tekin, der in den 70er-Jahren an der RUB Bauingenieurwesen studierte. Weber konnte bereits einschlägige Erfahrungen sammeln: Er war u. a. am Aufbau der Unis Kaiserslautern und Trier beteiligt und gründete die Fakultät für Computer Engineering am Mapua Institute of Technology in Manila. Nun kommen erneut vielfältige Aufgaben auf ihn zu: Prof. Weber wird den Bau und die Finanzierung der Uni planen und in aller Welt nach Professoren suchen. Vorgesehen ist zunächst eine Fakultät für Technologie mit Schwerpunkt Systemingenieurwesen. Später hinzukommen sollen Fakultäten für humanitäre Programme bzw. für Kulturwissenschaft.

+++

Die ehemalige Prorektorin für Lehre, Weiterbildung und Medien, Prof. Dr. Notburga Ott (Sozialwissenschaft) wurde in den „Ausschuss für Forschungsbauten“ des Wissenschaftsrates berufen. Seine Aufgabe besteht darin, Anträge auf Förderung von Forschungsbauten zu prüfen sowie entsprechende Förderempfehlungen für den Wissenschaftsrat vorzubereiten. Der Ausschuss nahm seine Arbeit im Februar 2007 auf.

+++

Prof. Dr. Gabriele Bellenberg (Pädagogik) ist seit 2007 neue Leiterin des Zentrums für Lehrerbildung.

+++

Drei der 13 neuen Mitglieder des „Jungen Kollegs“ der Akademie der Wissenschaften NRW kommen aus der RUB: Dr. Eva Neuhaus (Biologie), Dr. Andreas Shalchi (Physik) und Dr.-Ing. Martin Wagner (Maschinenbau).

+++

Jürgen Niemeyer (Philologie) wurde vom Ritter zum Offizier befördert: Vom französischen Generalkonsul Gilles Thibault erhielt er den Orden „Palmes Académiques“ in der zweiten von drei Stufen. Die französische Regierung zeichnet ihn für seine Verdienste um die deutsch-französische Partnerschaft und bilateralen Austauschprogramme aus.

+++

Prof. Dr. Heinrich Reinhardt (Katholische Theologie) ist erneut in die AG Kirchenrecht der Deutschen Bischofskonferenz berufen worden. Sie berät die Konferenz bei der Umsetzung der gesamtkirchlichen Gesetzgebung der katholischen Kirche in das deutsche Teilkirchenrecht. Zudem ist Reinhardt Mitglied in einer vom Sekretariat für die Einheit der Christen in Rom berufenen Arbeitsgruppe für den Dialog mit den von Rom getrennten alt- und christkatholischen Kirchen der Utrechter Union.

+++

Prof. Dr.-Ing. Michael Abramovici (Maschinenbau) wurde im März zum Vorsitzenden des Berliner Kreises – Wissenschaftliches Forum für Produktentwicklung e. V. – gewählt. Der Berliner Kreis verfolgt das Ziel, Forschung und Lehre auf die Herausforderungen der Industrie abzustimmen und die Unternehmen bei der Entwicklung der Produkte und Märkte von morgen zu unterstützen.

+++

Rückwirkend zum 1. Januar 2007 wurde der Bochumer Plasmaphysiker Prof. Dr. Padma Kant Shukla für einen Zeitraum von drei Jahren zum Honorarprofessor der University of KwaZulu, Westville (Südafrika ernannt). Der international hoch dekorierte Wissenschaftler ist u. a. Mitglied der Physikklasse der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften und Träger der „Nicholson Medal for Human Outreach“.

+++

Der Bochumer Sportpsychologe PD Dr. Michael Kellmann ist seit dem 1.4. „Senior Lecturer in Sport & Exercide Psychology“ an der Universität Brisbane, Australien. Kellmann leitete fünf Jahre lang den Arbeitsbereich Sportpsychologie an der RUB und betreute in dieser Zeit u. a. die Ruderer des Deutschlandachters bei ihrer Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Athen 2004.

+++

Prof. Dr. Franz Lebsanft (Romanische Philologie) hat einen Ruf an die Uni Zürich erhalten.

+++

Prof. Dr. Mario Rese (Wirtschaftswissenschaft) hat einen Ruf an die Uni Frankfurt/Oder erhalten.

+++

Prof. Dr. Wolfgang Willems (Bauingenieurwesen) hat einen Ruf an die Uni Dortmund erhalten.

+++

Juniorprofessor Dr. Frank Bösch (Historisches Institut) hat einen Ruf an die Uni Gießen erhalten.

Nachrufe
Im Januar ist Prof. em. Dr. Alexander Kleinlogel gestorben. Alexander Kleinlogel, 1929 geboren, war zunächst im Schuldienst tätig und kam 1965 an die Ruhr-Universität, um am Seminar für Klassische Philologie bis zu seiner Entpflichtung (1994) als akademischer Lehrer und Forscher erfolgreich und von Studierenden und Kollegen sehr geschätzt zu wirken: zunächst als Studienrat im Hochschuldienst, dann als akademischer Oberrat und Studienprofessor und seit 1981 als Professor für Klassische Philologie mit dem Schwerpunkt Griechische Philologie. Seine Interessen entfalteten sich insbesondere im Bereich der Sprachwissenschaft und der Überlieferungsgeschichte der griechischen Literatur. In diesen Forschungsfeldern hat sich Alexander Kleinlogel ein hohes internationales Renommee erworben, das seinen Tod lange überdauern wird.

+++

Mit Trauer und Betroffenheit nehmen wir Abschied von William Walker, M.A. Er ist am 12. Februar nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. William Walker (geboren 1943) war seit 1972 als Lektor am Englischen Seminar der Ruhr-Universität tätig. Als akademischer Lehrer und Kollege war er stets ein hoch geschätzter Gesprächspartner, der sich mit dem für ihn charakteristischen Engagement für die Belange der Studierenden einsetzte und sich in seinem Handeln stets von den Interessen des Seminars leiten ließ.
Der Schwerpunkt seiner akademischen Lehre lag auf den Gebieten der Fremdsprachenausbildung, der Linguistik und amerikanischen Cultural Studies. Große Verdienste hat er sich insbesondere bei der Organisation und Durchführung von seminarzentralen Sprachprüfungen erworben. Die Studierenden haben bei ihm immer eine große Unterstützung in Studienbelangen erfahren und auch seine hohe Kompetenz als Wissensvermittler und Lehrer geschätzt. Als Berater und Gutachter für Fulbrightstipendien, als Dozent in den Weiterbildenden Studiengängen Wirtschaftsanglistik und Bauwesen hat er weit über das Englische Seminar hinaus gewirkt.
William Walker wurde auf eigenen Wunsch in aller Stille beigesetzt. Er hinterlässt eine schwer zu schließende Lücke. Wir, die Lehrenden, Mitarbeiterinnen und Studierenden werden ihm stets ein ehrendes Gedächtnis bewahren.

 

 

ad/jw/Julia Brosig/Prof. Dr. Bernd Effe/Prof. Dr. Luuk Houwen
pfeil  voriger Artikel Themenübersicht nächster Artikel   pfeil
 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang | Druckfassung dieser Seite
Letzte Änderung: 30.3.2007| Ansprechpartner/in: Inhalt & Technik