Forschung zum mittelalterlichen Äthiopien

  • Meine Forschung zum mittelalterlichen Äthiopien rührt größtenteils aus den Ergebnissen meiner 2014 an den Universitäten Konstanz und Mekelle abgeschlossenen Doktorarbeit zu den Kontakten des Salomonenhofs Äthiopiens nach Lateineuropa im 15. Und frühen 16. Jahrhundert. Über den Verlauf mehrerer Forschungs- und Feldforschungsaufenthalte verbrachte ich fast zwei Jahre in Äthiopien - darunter ein mehrmonatiger Feldforschungsaufenthalt, in welchem mein Team und ich annähernd 100 Kirchen und Klöster im nördlichen Hochland besuchten und mittelalterliche Sachkultur in insgesamt 12.000 Bildern dokumentierten. Eine Monographie, welche in stark modifizierter Form aus den Promotionsergebnissen schöpft, befindet sich seit 2017 einem großen amerikanischen Universitätsverlag unter Review; das vollständige Manuskript soll zum Herbst 2018 abgeschlossen werden.

  • Kurzfilm über das 2014 abgeschlossene Promotionsprojekt, produziert von der Universität Konstanz anlässlich der Verleihung des Förderpreises der Stiftung Wissenschaft und Gesellschaft an Verena Krebs im Oktober 2016.




  • Interview mit dem Magazin uni'kon zum Forschungsprojekt: 'Die Unbekannte Hochkultur', Jürgen Graf, uni'kon #66, März 2017 (PDF zum Download, zum Vergrößern klicken).

    Interview Verena Krebs
    Interview Verena Krebs
    Interview Verena Krebs