Ruhr-Universität Bochum zur Navigation zum Inhalt Startseite der RUB pix
Startseite UniStartseite
Überblick UniÜberblick
A-Z UniA-Z
Suche UniSuche
Kontakt UniKontakt

pix
 
Das Siegel
Naturwissenschaften Ingenieurwissenschaften Geisteswissenschaften Medizinische Einrichtungen Zentrale Einrichtungen
pix
IFSC-Logo
Startseite

Profil

Wissenschaftler/-innen

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Offene Stellen

Veranstaltungen

Partner
Kontakt

pix Research Department Interfacial Systems Chemistry IFSC
IS3/HTM IFSC Protein Neuroscience Plasma Ceres
 
 
Unser Angebot für: Studierende | Schüler/innen | Beschäftigte | Presse | Gäste | Wirtschaft | Alumni   
pix
IFSC-Practical course » Interfacial Systems Chemistry » Research Departments English

Informationen zum Praktikum Interfacial Systems Chemistry (IFSC)



Ziel des Praktikums

Das Praktikum IFSC ist ein Pflichtpraktikum für Masterstudierende im ersten Fachsemester. Im Rahmen dieses Praktikums soll den Studierenden die ganze Breite sowie die Interdisziplinarität der Forschungsaktivitäten der Fakultät für Chemie und Biochemie vorgestellt und nähergebracht werden. In Experimenten bekommen die Studenten einen Einblick in die aktuellen Forschungsschwerpunkte, die im Bereich der Chemie zurzeit bearbeitet werden. Einer der wissenschaftlichen Schwerpunkte der Fakultät für Chemie und Biochemie ist die Chemie an Grenzflächen von der Molekülebene bis zu komplexen Systemen. Namensgebend für das Praktikum ist daher das im Jahr 2008 gegründete Research Department Interfacial Systems Chemistry (RD IFSC). In diesem interdisziplinär angelegten Forschungsdepartment sollen die Kompetenzen im Bereich der Chemie an Grenzflächen gebündelt werden, um die nur ansatzweise verstandenen chemischen Prozesse an Grenzflächen untersuchen und besser verstehen zu können. Das Research Department hat sich zum Ziel gesetzt, diese Prozesse mit verschiedenen Ansätzen der synthetischen Chemie sowie physikalischen, analytischen und theoretischen Methoden zu untersuchen. Die Studierenden sollen im Verlaufe des Praktikums einen Überblick über die aktuellen experimentellen und theoretischen Ansätze bekommen, die im Bereich dieses Forschungsschwerpunktes, aber auch darüber hinaus aktuell von Bedeutung sind.

Beginn und Dauer des Praktikums

Das Praktikum IFSC beginnt in der ersten Semesterwoche des Wintersemesters 2009/2010 mit einer Auftaktveranstaltung (Bitte beachten Sie die regelmäßigen Ankündigungen hierzu auf dieser Seite) und endet mit einer gemeinsamen Posterpräsentation und abschließender Diskussion am 18.12.2009.

Ablauf des Praktikums

Jeder Studierende muss drei Experimente bearbeiten, wobei jedes Experiment zwei Wochen dauert (50 % Praktischer Teil / 50 % Auswertung und Bericht). Im Rahmen des Praktikums werden vier Blöcke a zwei Wochen angeboten. Mit der verbindlichen Anmeldung zum Praktikum, die ab Anfang August über die Webpage des RD IFSC möglich sein wird, wählen die Studierenden aus einem Katalog von Experimenten sechs Experimente nach eigenen Interessensschwerpunkten aus. Der Katalog mit den angebotenen Experimenten wird ebenfalls ab Anfang August auf der Webpage online abrufbar sein. Um eine gleichmäßige Verteilung der Studierenden auf die einzelnen Experimente und Blöcke zu gewährleisten, werden die Studierenden nach Anmeldeschluss auf die Zeitblöcke so verteilt, dass alle Studierenden drei von Ihren sechs gewählten Experimenten in drei von vier Zeitblöcken durchführen können. Die Zeitblöcke können von den Studierenden daher nicht frei gewählt werden. Unter der Voraussetzung dass noch Plätze verfügbar sind, können Studierende auch bis zu Beginn des zweiten Blockes in das Praktikum einsteigen.


Ergänzt wird das Praktikum durch vier Seminarveranstaltungen, die jeweils in der zweiten Woche eines jeden Blockes stattfinden und in denen den Studierenden jeweils in zwei Kurzvorträgen ein Überblick und ergänzende Informationen über die Experimente und weitere Forschungsschwerpunkte der Fakultät für Chemie und Biochemie vermittelt werden. Die Seminarveranstaltungen sind verpflichtender Bestandteil des Praktikums.

Bewertung

Für das Praktikum sind sechs Credit Points (CP) zu vergeben. Es entfallen auf jedes Experiment zwei CP. Die zwei CP werden anerkannt, wenn der Bericht zum Experiment mindestens mit der Note Ausreichend testiert wurde. Voraussetzung für die Testierung ist die rechtzeitige Abgabe des Berichtes Die Berichte werden im IFSC Office abgegeben und dort wird den Studierenden die Abgabe testiert. Jeder Studierende hat für zwei seiner Experimente ein Bericht abzugeben (insgesamt vier CP) und für ein frei gewähltes Experiment aus den ersten drei Zeitblöcken wird ein Poster angefertigt, welches bei der Abschlussveranstaltung präsentiert wird. Diese Präsentation wird als dritter „Bericht“ gewertet (zwei CP).




 
 

Die Auftaktveranstaltung zum Praktikum IFSC 2010 findet im Oktober 2010 statt



Seminar zum Praktikum IFSC


Im Rahmen des Praktikums IFSC werden vier Pflichtseminare jeweils am Donnerstag eines jeweiligen Praktikumsblockes
von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr angeboten. Am letzten Seminartermin findet die Posterpräsentationen statt. Die Seminare sind verpflichtender Bestandteil für das Bestehen des Praktikums IFSC.


 
 


 
 
Zum Seitenanfang  Seitenanfang | Diese Seite drucken
Letzte Änderung: 04.02.2010 | Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an rd-ifsc@ruhr-uni-bochum.de