[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00293) 16.10.2002 14:14

Kandidatenkür: Drei Professoren treten zur Rektorwahl an


Bochum, 16.10.2002
Nr. 294


Kandidatenkür
Drei Professoren treten zur Rektorwahl an
Rektorwahlausschuss schließt Kandidatenliste


Drei Professoren der Ruhr-Universität Bochum kandidieren für
das Amt des Rektors: Prof. Dr. med. Gert Muhr, Dekan der
Medizinischen Fakultät, Prof. Dr. Volker Nienhaus, Fakultät
für Wirtschaftswissenschaft, Prorektor für Planung, Struktur
und Finanzen, sowie Prof. Dr.-Ing. Gerhard Wagner, Fakultät
für Maschinenbau, Prorektor für Forschung und
Wissenstransfer. Damit beschloss der Rektorwahlausschuss
heute die Kandidatenliste für die Wahl am 7. November 2002.

Fotos im Internet

Fotos der drei Kandidaten stehen im Internet zum
Herunterladen bereit unter
http://www.ruhr-uni-bochum.de/aktuell/rektorwahl.htm

Hochschulöffentliche Anhörung

Eine hochschulöffentliche Anhörung der drei Kandidaten
findet statt am 24. Oktober 2002, von 16 bis 18 Uhr, im
Hörsaal H-IB. Die Medien sind herzlich willkommen.

Vorstellung auf der Akademischen Jahresfeier

Der amtierende Rektor, Prof. Dr. Dietmar Petzina, wird
seinem designierten Nachfolger auf der Akademischen
Jahresfeier der RUB am 27. November 2002 das Amt des Rektors
übergeben. Nachdem die Ruhr-Universität sich eine neue
Verfassung gegeben und der neue Senat sich konstituiert
hatte, konnte der Senat im Sommer das Wahlverfahren
einleiten und einen Rektorwahlausschuss einsetzen. Bis zum
16. September 2002 hatten alle Mitglieder und Gruppen der
RUB die Möglichkeit, dem Ausschuss Kandidatinnen und
Kandidaten vorzuschlagen.

Die Kandidaten:
Prof. Dr. med. Gert Muhr

Gert Muhr ist seit 1999 Dekan der Medizinischen Fakultät der
RUB und seit Mai 1983 Professor für Chirurgie und
Unfallchirurgie an der Ruhr-Universität Bochum sowie
Direktor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik der
Berufsgenossenschaftlichen Kliniken Bergmannsheil,
Universitätsklinikum der RUB. Er wurde 1943 in Graz,
Österreich, geboren, wo er von 1961 bis 1968 Medizin
studierte (Universität Graz). Nach dem Studium arbeitete er
an der Chirurgischen Universitätsklinik Graz, 1970 wechselte
er an die Medizinische Hochschule Hannover, wo er 1974
Facharzt für Chirurgie wurde. Im Sommer 1974 habilitierte er
sich in Unfallchirurgie, im Oktober 1977 wurde er zum
außerplanmäßigen Professor ernannt. 1981 nahm er einen Ruf
auf den Lehrstuhl für Unfallchirurgie der Universitätsklinik
Homburg/Saar an und wurde dort Direktor der Abteilung für
Unfallchirurgie. Muhr ist Mitglied und Ehrenmitglied
zahlreicher nationaler und internationaler Vereinigungen für
Chirurgie und Unfallchirurgie.

Prof. Dr. Volker Nienhaus

Volker Nienhaus ist seit 11.02.2000 Prorektor für Struktur,
Planung und Finanzen der RUB. Er wurde 1951 in Essen
geboren; nach dem Abitur am Gymnasium Borbeck studierte er
von 1970 bis 1974 Wirtschaftswissenschaft an der
Ruhr-Universität Bochum. 1979 wurde er in der Fakultät für
Wirtschaftswissenschaft promoviert und 1985 für
Volkwirtschaftslehre habilitiert. 1989 folgte er einem Ruf
der Universität Trier auf eine Professur für
Wirtschafspolitik der Europäischen Gemeinschaften. 1990
kehrte er nach Bochum zurück, wo er den Lehrstuhl für
Wirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftspolitik, in seiner
Heimatfakultät übernahm. Zugleich wurde er Mitglied des
Direktoriums des Instituts für Entwicklungsforschung und
Entwicklungspolitik der RUB, dessen Geschäftsführender
Direktor er von 1993-95 war; Nienhaus war u. a. Mitglied des
Senats der RUB und 1997 bis 1999 Dekan seiner Fakultät.
Außerdem ist er u. a. stellvertretender Vorsitzender der
Akademie der Ruhr-Universität gGmbH, Mitglied des
Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und des
Wissenschaftlichen Beirats der Bundeszentrale für Politische
Bildung.

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Wagner

Gerhard Wagner ist seit 16.11.2000 Prorektor für Forschung
und wissenschaftlichen Nachwuchs der RUB: Er wurde am 31.
Oktober 1946 in Bamberg geboren. Nach dem Abitur 1966 in
Nürnberg studierte er von 1968 bis 1973 Maschinenbau an der
TH Darmstadt, wo er anschließend bis 1979 wissenschaftlicher
Mitarbeiter am Lehrstuhl für Fördertechnik und
Lasthebemaschinen (Prof. Neugebauer) war und 1980
promovierte. Es folgten zehn Jahre lang verschiedene
Aufgaben und Positionen in der Industrie, u. a. von 1987 bis
1989 als Geschäftsführer der MAN GHH Krantechnik, Heilbronn.
Seit April 1989 ist Gerhard Wagner Professor an der
Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Maschinenelemente und
Fördertechnik. Von 1993 bis 1995 übte er das Amt des Dekans
aus, von 1995 bis 1997 das des Prodekans. Von 1980 an
gehörte Wagner zudem zahlreichen Ausschüssen für
Industrienormung an, seit 1990 ist er Mitglied der
Wissenschaftlichen Gesellschaft für Maschinenelemente und
Konstruktionslehre (WGMK).

Weitere Informationen

RD Hans-Helmut Weigmann, Dezernat 1 - Angelegenheiten der
Selbstverwaltung, Hochschulstruktur und -planung, Referent
des Rektors, UV 3/384, Tel. 0234/32-22923, Fax:
0234/32-14131, E-Mail: hans.weigmann@uv.ruhr-uni-bochum.de


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch