[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00161) 11.06.2002 12:44

Studienschwerpunkt Sportmanagement: Öffentliche Vorstellung am 19. Juni


Bochum, 11.06.2002
Nr. 160


Mehr als „schneller, höher, weiter“
Sportmanagement: Ein neuer Studienschwerpunkt an der RUB
Offizielle Eröffnung und Vorstellung am 19. Juni


Die Ruhr-Universität Bochum trägt der rasanten Entwicklung
im Berufsfeld Sport Rechnung und eröffnet ihren Studierenden
neue Perspektiven: Gemeinsam mit dem LandesSportBund (LSB)
Nordrhein-Westfalen bietet die Fakultät für
Sportwissenschaft der RUB seit dem Sommersemester 2001 den
Studienschwerpunkt „Sportmanagement“ an. Am 19. Juni 2002
(ab 15 Uhr, Uni-Hochhaus West, UHW, Seminarraum E03,
Stiepeler Str. 129, Bochum) stellt sich der neue Lehr- und
Forschungsbereich der Öffentlichkeit vor, die Medien sind
herzlich willkommen.

Zukunftsfähiges Lehr- und Forschungsfeld

Nach Grußworten von Prof. Dr. Dietmar Petzina, Rektor der
RUB, und Prof. Dr. August Neumaier, Dekan der Fakultät für
Sportwissenschaft, gibt Prof. Dr. Marie-Luise Klein einen
Überblick über „Sportmanagement – ein zukunftsfähiges Lehr-
und Forschungsfeld“. Klein (Jahrgang 1953) trat die
Professur zum Wintersemester 2001/02 an, um den
Studienschwerpunkt an der RUB aufzubauen.

Calmund und Hoeneß von morgen?

Der Sport mit seinen vielen Facetten enthält immer mehr
Dienstleistungsbereiche, die nach marktwirtschaftlichen
Gesichtspunkten organisiert werden müssen. Die erfolgreichen
Fußballvereine etwa zeigen es deutlich: Im Profisport sind
richtige Manager gefragt, die ebenso viel vom Metier Sport
verstehen wie von Betriebswirtschaft, Marketing, Sportrecht
usw. Einen Schritt in die Richtung, solche Allrounder
auszubilden, geht die RUB mit dem neuen Studienschwerpunkt.
Den Abschluss des Diplom-Studienganges Sportwissenschaft mit
dem Schwerpunkt Sportmanagement erkennt der LSB als „C/B
Lizenz Vereinsmanager“ an – unter der Voraussetzung, dass
die Absolventen in einem Verein tätig sind und dies
nachweisen. Die darauf aufbauende Lizenz zum „Vereinsmanager
A“ können sie erwerben, indem sie an entsprechenden Kursen
des Deutschen Sportbundes in Berlin teilnehmen.

Inhalte des Studienschwerpunkts

Der neue Studienschwerpunkt Sportmanagement umfasst
insgesamt 64 Semesterwochenstunden (SWS). Studierende können
ihn nach Abschluss des Diplom-Grundstudiums belegen. Dabei
sucht die Fakultät gezielt eine enge Kooperation mit dem
organisierten Sport, da dieser ein großes Spektrum der
gegenwärtigen Sportkultur repräsentiert, in dem Absolventen
berufliche Perspektiven finden. Der LSB beteiligt sich mit
den Studienveranstaltungen „Sportentwicklung“ sowie
„Sportorganisation und -selbstverwaltung“ an der Ausbildung,
Weitere Inhalte sind  Sportrecht, Sportanlagen-Management,
Vereins- und Verbandsmanagement, Veranstaltungs- und
Event-Management und Sportmarketing. Die Zusammenarbeit der
Partner im Pflichtstudienbereich Projekte erfolgt, indem der
LSB konkrete Aufträge an die Studierenden vergibt – z. B.
die Themen „Sportentwicklung“ oder „Qualitätsmanagement“
wissenschaftlich zu begleiten. Außerdem absolvieren die
Studierenden ein achtwöchiges Fachpraktikum, der LSB
vermittelt offene Praktikumplätze vornehmlich in Vereinen,
Verbänden und Bünden des organisierten Sports an
interessierte Studierende.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Marie-Luise Klein, Fakultät für Sportwissenschaft
der RUB, UHW, Tel: 0234/32- 28091 und 32-23781, Fax:
0234/32-14536, E-Mail: marie-luise.klein@ruhr-uni-bochum.de,
Internet:
http://sposerver.sportdekanat.ruhr-uni-bochum.de/spomanage/


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch