[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00095) 09.04.2002 12:57

Bewegte Bilder: 12. Internationales Videofestival an der RUB


Bochum, 09.04.2002
Nr. 95


Bewegte Bilder an der RUB
12. Internationales Bochumer Videofestival
Forum für Videokunst im Musischen Zentrum


Die bewegten Bilder der Videokunst erobern wieder für drei
Tage die Ruhr-Universität. 42 Filme aus 10 Ländern
präsentieren die Veranstalter des 12. Internationalen
Bochumer Videofestivals vom 25. bis 27. April im Musischen
Zentrum (MZ) der RUB. NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement
ist Schirmherr der Veranstaltung. Neben dem etwa
sechsstündigen Filmprogramm gibt es in diesem Jahr erstmals
einen Wettbewerb der besten deutschen VJ (Video-Jockeys),
den „VJ-Contest“, bei dem sechs Teams gegeneinander
antreten. Diskussionen, Vorträge und natürlich die
Eröffnungs- und Abschlussparty runden das Programm ab, s. u.

Austausch zwischen Künstlern und Zuschauern

Der besondere Charakter des Internationalen Bochumer
Videofestivals besteht im direkten Austausch zwischen
Publikum und Künstlern. Sie sind während der Festivaltage
vor Ort und stellen sich in Diskussionen den Fragen der
Zuschauer. Das Rahmenprogramm bietet Video- und
Klanginstallationen, CD-ROM-Präsentationen sowie eine
„Werkstatt“ im Festivalcafé (Kulturcafé des AStA), in der
jeder die Möglichkeit hat, an Bildern und Musik zu basteln.

Spanisches Videofestival zu Gast

Auch ein internationales Videofestival ist in diesem Jahr
wieder zu Gast in Bochum. Am Samstag, 27. April, wird das
Festival Eurovideo aus Malaga (Spanien) eine Programmauswahl
beim Brunch im Festivalcafé präsentieren (11 bis 14 h).

Neuer Wettbewerb

In diesem Jahr gibt es einen neuen, in seiner Form bisher
einzigartigen Wettbewerb. Erstmals lösen sich Video-Jockeys
(VJ) mit ihren Arbeiten aus ihrem Club-Kontext und treten
vor dem Publikum gegeneinander an. Sechs Teams aus ganz
Deutschland zeigen ihr Können auf jeweils halbstündigen
Live-Sets im Musischen Zentrum. Das Unternehmen für
interaktive Kommunikation ISH fördert den „VJ-Contest“, die
beste Produktion erhält 500 Euro Preisgeld.

Kulturelle Bereicherung

Das Internationale Bochumer Videofestival ist das Forum für
alle, die sich mit der Produktion und/oder dem Konsum
elektronisch aufgezeichneter Bewegtbilder beschäftigen. In
den letzten Jahren hat es sich zu einer wichtigen
Institution in der Kulturlandschaft Bochums und des
Ruhrgebiets entwickelt.

Programm

Donnerstag, 25. April 2002
17:00 Uhr Sektempfang
17:30 Uhr Eröffnung
18:15 Uhr Wettbewerbsprogramm (60 min.),
20:00/20:45 Uhr VJ-Wettbewerb, Teil 1 und 2
22:00 Uhr Eröffnungsparty im Theater unter Tage
(Schauspielhaus)

Freitag, 26. April 2002
14:00 Uhr Wettbewerbsprogramm (75 min.)
15:30 Uhr Diskussion
16:15 Uhr Vortrag
17.30 Uhr VJ-Wettbewerb, Teil 3
18:15 Uhr Wettbewerbsprogramm (75 min.)
19:45 Uhr Diskussion
20:15 Uhr VJ-Wettbewerb, Teil 4
21:00 Uhr Wettbewerbsprogramm (60 min.)
22:15 Uhr Diskussion

Samstag, 27. April 2002
11:00 Uhr Malaga-Brunch
14:00 Uhr VJ-Wettbewerb, Teil 5
14:45 Uhr Vortrag
16:00 Uhr VJ-Wettbewerb, Teil 6
16:45/17.45 Uhr Wettbewerbsprogramm (jew. 45 min.)
18:45 Uhr Diskussion
20:00 Uhr Preisverleihung, Präsentation der Gewinnervideos
22:00 Uhr Abschlussparty im Kulturcafé der RUB

Weitere Informationen

Susanne Scheel, Internationales Bochumer Videofestival, c/o
AStA-Videofestival, Universitätsstraße 150, 44801 Bochum,
Tel: 0234/32-26902, Fax: 0234/701623, E-Mail:
contact@videofestival.org; Internet :
http://www.videofestival.org


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch