[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00070) 05.03.2002 11:59

Neu an der RUB: Biologie gestuft studieren


Bochum, 05.03.2002
Nr. 70


Neu an der RUB: Biologie gestuft
MSWF genehmigt Bachelor- und Masterstudiengang
Reform: Jetzt 30 konsekutive Studiengänge an der RUB


Die Reformen an der RUB nehmen weiter Gestalt an: Das
Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung (MSWF)
des Landes NRW hat den gestuften Studiengang Biologie
rückwirkend zum Wintersemester 2001/02 genehmigt.
Studierende können nun nach sechs Semestern als „Bachelor of
Science in Biology“ sowie nach weiteren vier Semestern als
„Master of Science in Biology“ den Studiengang abschließen.
Der Diplomstudiengang Biologie bleibt bestehen.

Speerspitze in Deutschland

Die neuen Studiengänge ergänzen das breite Spektrum bereits
eingeführter gestufter Studiengänge, insbesondere in den
Geisteswissenschaften. Insgesamt gibt es an der RUB derzeit
30 Bachelor-/Masterstudiengänge. Die Ruhr-Universität setzt
ihren Weg fort, Magister- und Diplomstudiengänge in den
Geistes- und Naturwissenschaften zu reformieren. Unter den
deutschen Hochschulen ist die RUB damit die Speerspitze bei
der Einführung gestufter Studiengänge.

Zwei Abschlüsse in zehn Semestern

In den Naturwissenschaften können Studierende den Abschluss
„Bachelor of Science“ (B.Sc.) und „Master of Science“
(M.Sc.) machen. Die Regelstudienzeit im B.Sc.-Studiengang
beträgt sechs Semester inklusive Bachelorarbeit, im
Masterstudiengang einschließlich Masterarbeit vier Semester.
Bereits mit dem ersten Abschluss sind die Absolventen fit
für den Arbeitsmarkt.

Neue Studiengänge erleichtern Ortswechsel und
Vergleichbarkeit

Die neuen gestuften Studiengänge sind international
kompatibel. Insbesondere das European Credit Transfer System
(ECTS) erlaubt, Studienleistungen international zu
vergleichen und anzurechnen. Studierende erwerben in
einzelnen Veranstaltungen Credit Points. Damit sind z. B.
Studienortwechsel aus Deutschland in den
anglo-amerikanischen Raum und umgekehrt schneller und
reibungsloser möglich.

Weitere Informationen

Susanne Lippold, M. A., UV 3/376, Tel. 0234/32-27719, Fax :
0234/32-14504, E-Mail :
susanne.lippold@uv.ruhr-uni-bochum.de


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch