[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00322) 26.10.2001 14:04

Chemie: Broschüre und Internet informieren über neue Abschlüsse


Bochum, 26.10.2001
Nr. 320

Von Dopingmitteln bis Katalysatoren
Infos mit neuer Broschüre und überarbeitetem Internetauftritt
RUB-Fakultät für Chemie ersetzt Diplom durch Bachelor/Master


Wer schnell Karriere machen will, für den ist der Bachelor 
der richtige Weg - auch für die Fortsetzung der 
wissenschaftlichen Laufbahn. Als erste deutsche Fakultät für 
Chemie hat die der Ruhr-Universität Bochum ab diesem 
Wintersemester ihren Studiengang "Chemie" komplett auf die 
neuen international anerkannten und kompatiblen Abschlüsse 
Bachelor und Master of Science (B.Sc./M.Sc.) umgestellt. 
Gleichzeitig lässt sie ihren alten Diplomstudiengang 
auslaufen. Für den von derselben Fakultät angebotenen 
Studiengang Biochemie sowie für ein gestuftes 
Lehramtsstudium wird dies voraussichtlich ab dem WS 
2002/2003 auch gelten. Mit einer neuen Broschüre und mit 
einem komplett überarbeiteten Internetauftritt informiert 
die Fakultät über ihren Reformprozess.

Das Bachelor/Master-System

Das B.Sc./M.Sc.-Modell bietet zahlreiche Vorteile: Im 
Vergleich mit dem bisherigen Diplomstudiengang wird der 
Bachelor nach dem 4-semestrigen Grundstudium und einem 
verkürzten, 2-semestrigen Hauptstudium vergeben. 
Anschließend kann in vier weiteren Semestern der 
Master-Titel erworben werden, der etwas mehr als dem 
bisherigen Diplom entspricht. Wer bislang nicht bis zum 
Diplom durchhalten wollte oder konnte, stand ohne Abschluss 
da. Ein weiterer Vorteil besteht in der internationalen 
Vergleichbarkeit: Im Bachelor/Master-Studiengang werden sog. 
Kreditpunkte gesammelt, die bei einem Uni-Wechsel - im 
Gegensatz zu den bisher erworbenen "Scheinen" - auch im 
Ausland problemlos anerkannt werden. Übrigens: Wer einen 
sehr guten Bachelor "gemacht" hat, kann direkt zur Promotion 
durchstarten.

Mehr Naturwissenschaftler

"Und, was machst du ?" Diese Frage stellt sich allen 
Oberstufenschülern irgendwann beim Planen der Zeit nach dem 
Abitur. Mit einer Broschüre gibt die Fakultät für Chemie 
Schülern eine Orientierung, die gerade mal wissen: Es soll 
etwas Technisches oder Naturwissenschaftliches sein. In 
zeitgemäßem Design zeigt das Heft das Engagement der 
chemischen Fakultät, mehr Abiturienten und Abiturientinnen 
zu einem naturwissenschaftlichen Studium wie Chemie oder 
Biochemie zu ermuntern.

Breites Angebot

Die guten Gründe: "Chemisches Handwerk ist längst eine 
tragende Säule in vielen Nachbardisziplinen", schreibt der 
Beauftragte für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der 
Fakultät Prof. Matthias Drieß im Editorial. Im Heft 
erläutern einige Lehrstühle ihr chemisches Handwerk: z.B. 
wie kleinste Mengen von Dopingmittel im Blut nachgewiesen 
werden, wie Nervenzellen miteinander sprechen oder  wie 
Katalysatoren chemische Reaktionen erleichtern oder 
überhaupt erst ermöglichen. Auch ehemalige Studenten kommen 
im Heft zu Wort: Sie erläutern ihren Werdegang nach der Uni 
und geben erste Ratschläge für ein Chemie- oder 
Biochemie-Studium. Kontaktadressen, über die man sich z.B. 
für ein Praktikum an der Fakultät bewerben kann, und 
zahlreiche Verweise auf Internetseiten runden das 
Informationsangebot ab.

Informationen auch im Internet

Auch das neue Internetangebot der Fakultät ist weit 
gespannt. Ein großer Teil widmet sich dem Chemie- und 
Biochemiestudium in Bochum. Hier werden die neuen 
Studiengänge schlagwortartig vorgestellt und der Verlauf des 
Studiums wird in einem Flussdiagramm dargestellt. Die 
Vorteile des gestuften Studiengangs gegenüber dem bisherigen 
Diplomstudium werden erläutert. 
http://www.ruhr-uni-bochum.de/chemie/
Schulen und Schüler können die Broschüre anfordern unter: 
Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Chemie, Dekanat, NC 
02/Süd, Universitätsstraße 150, 44780 Bochum, Tel.: 0234 
32-24732, Fax: -14108, E-Mail: chemie-dekanat@ruhr-uni-bochum.de

Weitere Informationen

Dr. Peter Zinn, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für 
Chemie, NC 4/70 Tel.: 0234/32-24193, Fax: 0234/32-14420, 
E-Mail: peter.zinn@ruhr-uni-bochum.de


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB


zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch