[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00194) 09.07.2001 14:21

Leinwandstars stehen Rede und Antwort


Bochum, 09.07.2001
Nr. 195

Leinwandstars stehen Rede und Antwort
RUB-Filmwissenschaftler erfolgreich im Buchgeschäft
„Onscreen 2“ erschienen

Der Arbeitsmarkt für Absolventen der Film- und
Fernsehwissenschaft ist nicht rosig, doch Thomas Dreibrodt
und Christian Lukas sitzen fest im Sattel: der eine als
Producer bei einem Fernsehsender, der andere als freier
Journalist. Und beide sind sie auch noch Buchautoren - mit
großem Erfolg. Ihr neues Buch „Onscreen 2. Regisseure,
Schauspieler und ihre Filme in Interviews“ erscheint jetzt
im Paragon-Verlag. Ihren Abschluss (M.A.) am Institut für
Film- und Fernsehwissenschaft der Ruhr-Universität machten
die beiden vor vier Jahren. Er hat sich für sie gelohnt.

Close-up Interview

Auf über 300 Seiten stehen in „Onscreen 2“ rund 80 Stars vor
und hinter der Kamera Rede und Antwort. Mit dabei sind
Berühmtheiten wie Antonio Banderas, Claude Chabrol, Leonardo
DiCaprio, Bernd Eichinger, Harrison Ford, Roman Polanski und
Robin Williams, die zu ihren neuesten Filmen befragt werden.
Doch das Buch versammelt keine glattgestylten
PR-Lobeshymnen, wie man sie normalerweise in der Tagespresse
liest. Dreibrodt, Lukas und ihren Interviewern geht es um
die Hintergründe der Filmproduktion. Etwa was einen
Regisseur dazu bewogen hat, eine Szene so und nicht anders
zu drehen. Oder welche Freiheiten in der Rollengestaltung
ein Schauspieler bei einem bestimmten Film hatte. Auch
Produzenten und Kameramänner kommen zu Wort.

Tiefgründige Fragen

Das Rüstzeug, das sie sich bei ihrem Studium an der RUB
erworben haben, kam den beiden Herausgebern des Buches bei
ihrer Arbeit eindeutig zugute. Die Gespräche sind analytisch
und manchmal – je nach Temperament des Interviewpartners –
regelrecht komisch. Viele großformatige Fotos der
Filmschaffenden runden das Buch ab.

Director’s Cut

„Wir bieten dem Leser die Interviews nicht in gekürzter
Form, wie es in Tageszeitungen oder Magazinen üblich ist,
sondern in voller Länge“, beschreiben Dreibrodt und Lukas
ihr Konzept. „Wir liefern sozusagen den ‚director’s cut’.“
Damit haben sie Erfahrung, denn schließlich handelt es sich
bereits um eine Fortsetzung – siehe die „2“ im Titel ihres
neuen Buches. Mit ganz ähnlichem Konzept erschien 1999
bereits der Vorläufer „Onscreen“, für den sie seinerzeit
rund 70 Interviewpartner versammelt hatten.

Wenn der Star mal Zeit hat

Ihr Material sammeln die beiden Herausgeber und die ihnen
zuarbeitenden Interviewer auf Pressekonferenzen und am Rande
von Filmfestivals, am liebsten aber bei individuellen
Interviewterminen, wenn der Star ein wenig mehr Zeit hat –
und meist auch Gefallen daran findet, wenn ihm nicht zum
x-ten Mal dieselben belanglosen Fragen gestellt werden,
sondern welche mit Tiefgang. Wahre Filmfans, die dies
nachlesen möchten, können sich freuen. Und auch
Filmwissenschaftler werden auf Materialsuche zu bestimmten
Filmen in „Onscreen 2“ schnell fündig.

Titelaufnahme

Thomas J. Dreibrodt / Christian Lukas (Hg.): Onscreen 2.
Regisseure, Schauspieler und ihre Filme in Interviews. 317
Seiten, Paragon-Verlag, Bochum 2001, ISBN 3-932872-07-X, DM
34,90.

Weitere Informationen

Ursula Steingaß, Paragon Verlag, Gropiusweg 21, 44801
Bochum, Tel./Fax 0234/9705412, Email: paragon_verlag@gmx.net



--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch