[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00179) 27.06.2001 13:07

Juristische Fakultät verleiht Ehrendoktorwürde an Prof. Gandolfi


Bochum, 27.06.2001
Nr. 180


Ein Kenner des deutschen und europäischen Rechts
Juristische Fakultät verleiht vierten „Dr. h. c.“
Giuseppe Gandolfi initiiert Europäisches Vertragsgesetzbuch


Die Juristische Fakultät der RUB verleiht zum vierten Mal
die Ehrendoktorwürde. Anlässlich des sechsten Treffens der
Bochumer doctores iuris und der jährlichen Promotionsfeier
der Fakultät am 29. Juni 2001 (ab 18.00 Uhr, Hörsaal H-GB
10) ehrt sie Prof. Dr. Giuseppe Gandolfi, Universität Pavia,
für seine Verdienste auf dem Gebiet des internationalen
Rechtsvergleichs. Am gleichen Tag (15.00 Uhr,
Internationales Begegnungszentrum der RUB, IBZ) hält Prof.
Gandolfi einen Gastvortrag zum Thema „Ein Europäisches
Vertragsgesetzbuch“. Die Medien sind herzlich willkommen,
Programm s. unten.

Romanist und Komparatist

Der heute 73jährige Gelehrte Gandolfi ist Romanist und
Komparatist zugleich. Sein Werk „Studi sull’ interpretazione
degli atti negoziali in diritto romano“ (1966) ist die
maßgebliche Monographie in der Romanistik zur Auslegung des
Rechtsgeschäfts. 1984 und 1988 veröffentlichte Gandolfi die
zweibändige „La conversione dell’ atto invalido“ und legte
damit ein historisch-dogmatisches und rechtsvergleichendes
Meisterwerk vor. Der erste Band weist ihn als genauen Kenner
des deutschen Rechts aus, in Band 2 bildet Gandolfi
Schwerpunkte im französischen, italienischen und englischen
Recht. Als Initiator und Koordinator der Akademie
Europäischer Privatrechtswissenschaftler arbeitet Gandolfi
gerade an einem „Europäischen Vertragsgesetzbuch“. In diesem
Jahr ist der Vorentwurf „Code Europeen des Contrats“ in
französischer Sprache erschienen.

Vita Prof. Dr. Gandolfi

Giuseppe Gandolfi wurde 1927 in Salsomaggiore (Parma)
geboren. 1949 schloss er sein juristisches Studium in
Mailand ab, wo er sich 1954 als Rechtsanwalt niederließ.
Seit 1958 ist er zudem als Hochschullehrer tätig: zunächst
als Privatdozent, dann als Professor in Mailand, seit 1967
als Professor an den Universitäten Camerino, Triest und
Padua. 1974 wurde Gandolfi Ordinarius für „Vergleichendes
Privatrecht“ an der Universität Pavia. 1990 gründete er die
Akademie Europäischer Privatrechtswissenschaftler, 1996 und
1999 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universitäten
Lausanne und Cáceres (Estremadura, Spanien).

Weitere Informationen

Prof. Dr. Christoph Krampe, Lehrstuhl für Bürgerliches
Recht, Antike Rechtsgeschichte und Römisches Recht,
Juristische Fakultät der RUB, Tel. 0234/32-22856, Fax:
0234/32-14492, E-Mail: christoph.krampe@ruhr-uni.-bochum.de

Programm

6. Treffen der Bochumer doctores iuris, Promotionsfeier der
Juristischen Fakultät der RUB (29.6., 18.00 Uhr, H-GB 10):
18.00 Uhr, Begrüßung und Bericht: Prof. Dr. Bernd Schildt,
Dekan der Juristischen Fakultät;
Dr. Jan Maifeld (Richter am LG Duisburg): „Zum
Diskussionsentwurf des Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes“
18.45 Uhr: Laudatio für Prof. Dr. Giuseppe Gandolfi: Prof.
Dr. Christoph Krampe
Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Giuseppe
Gandolfi

--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch