[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00334) 24.11.2000 15:04

Online Abwasserkanäle überwachen


Bochum, 24.11.2000
Nr. 331

Online Abwasserkanäle überwachen
Stete Messungen verbessern die Nutzung
Seminar der Siedlungswasserwirtschaft


Aktuelle Entwicklungen und Möglichkeiten zum Einsatz von
Messwertaufnehmern in Kanalnetzen sind Thema des Seminars
„Online-Messung in Kanalisationsnetzen“, das der Lehrstuhl
für Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik der RUB
(Prof. Dr.-Ing. Hermann Orth) am 30 November 2000 (Haus der
Handwerksförderung, Ardeystr. 93-95, 44139 Dortmund)
veranstaltet. Durch kontinuierliche Messung des Abflusses
und der Abwasserbelastung soll ein besserer Gewässerschutz
möglich werden.

Simulationen helfen bei der Planung

Die Online-Messdaten zu Abfluss und Stofftransport in
Kanalnetzen dienen den Ingenieuren als Basis für die Planung
neuer und die Sanierung bestehender Kanalisationen: Anhand
der Messungen können sie Simulationen und Berechnungen zum
niederschlagsabhängigen Abfluss und der Beschaffenheit des
Abwassers anstellen, die sie dann in ihre Planungen
einbeziehen. Außerdem dienen Messwertaufnehmer zur
Überwachung und Steuerung von Regenbecken und
Überlaufbauwerken. Die extremen Betriebsbedingungen
erschweren jedoch die kontinuierliche Aufnahme von
Messwerten.

Ungenutzte Möglichkeiten wahrnehmen

Das Seminar will Möglichkeiten der Nutzung solcher
Messsonden aufzeigen, die neben der Abflussmessung auch die
Erfassung der Abwasserbelastung beinhaltet: Indem sie z. B.
qualitative und quantitative Messdaten kombinieren, können
die Ingenieure die Emissionen aus Kanalnetz und Kläranlage
insgesamt erfassen und so bisher ungenutzte planerische und
steuerungstechnische Maßnahmen für den Gewässerschutz
entwickeln.

Weitere Informationen

Dipl.-Ing. Helmut Grüning, Lehrstuhl für
Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik, Fakultät für
Bauingenieurwesen der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel.
0234/32-27397, Fax: 0234/32-14-503, Email: helmut.gruening
@ruhr-uni-bochum.de, Internet:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/siwawi

Programm


09:00 Uhr – 10:30 Uhr Begrüßung und Einführung - Prof.
Dr.-Ing. H. Orth, Ruhr-Universität Bochum

Erfahrungen mit Wasserstands- und Abflussmessungen in
kommunalen Kanalisationsnetzen – Dr.-Ing. K. Pecher,
Ingenieurbüro Dr. Pecher

Zur Problematik der Durchflussmessung in Abwasseranlagen -
Dr.-Ing. R. Hassinger, Universität/GH Kassel

Anwendungsspektrum von Konzentrationsmessungen in
Kanalisationsnetzen - Dr.-Ing. M. Weyand, Ruhrverband


11:00 Uhr – 13:00 Uhr Realisierung von Qualitätsmessungen im
Bereich der Kanalisation - Dr.-Ing. M. Häck, Dr. Lange GmbH

Ermittlung des Austragsverhaltens von Regenbecken durch SAK-
und Feststoffmessungen - Dipl.-Ing. H. Grüning,
Ruhr-Universität Bochum

Online-Belastungsmessungen im Kanalnetz – Ziele und
Ergebnisse beim Einsatz einer mobilen Messstation -
Dipl.-Ing. Martina Scheer, ISET

Einsatz von SAK-Messungen zur Indirekteinleiterüberwachung -
Dipl.-Ing. U. Lorenz, RWTH Aachen

14:00 Uhr – 15:30 Uhr Einsatz von UV-Online-Sonden zur
Optimierung der Nutriox-Dosierung im Kanalnetz - Dipl.-Ing.
B. Habermaier, Hydro Chemicals

Using turbidity to measure COD and suspended solids in
combined sewers - M. R. Moens, Arcadis Heidemij Advies BV

Messfehler und Unsicherheiten - Prof. Dr.-Ing. M. Uhl, FH
Münster

15.30 Uhr – 16.00 Uhr: Abschlussdiskussion



--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch